Wie wäre der weitere weg ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von danihappy 25.01.11 - 12:40 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage bei der ich nicht weiterkomme. ( Die Frage entstand bei einer Diskusion )

Frau X war auf der Realschule, ist aber nach der 9. Klasse abgegangen da sie einen Lehrplatz angeboten bekam und den auf Grund ihrer Noten sofort annahm. Sie hat somit also nur einen Hauptschulabschluß.

Hat 3 Jahre Lehre als Friseurin gemacht, mit sehr guten Noten und arbeitet seit 8 Jahren als Friseurin.

Wie wäre jetzt der weitere Weg, wenn Frau X beschließt, an einer Friseurschule Praktische Lehrerin zu werden. ( Dort gibt es Lehrer für Praxis und für Theorie ).

Weiß hier einer Rat ? Wir waren fast alle unterschiedlicher Meinung. Realschule nachmachen? Studieren ? Ist aber ja nur Lehrer für Praxis. Meisterprüfung machen?

Lg dani

Beitrag von manavgat 25.01.11 - 13:05 Uhr

Ich würde bei der Handwerkskammer nachfragen, ob der Lehrabschluss einem Realschulabschluss gleichgestellt werden kann. Für schulische Fragen ist ansonsten das örtliche Schulamt eine gute Adresse.

Gruß

Manavgat

Beitrag von ina_bunny 25.01.11 - 13:06 Uhr

Hat sie ein Abgangszeugnis oder die Prüfung für einen Hauptschulabschluss erfolgreich bestanden?

LG Ina

Beitrag von thea21 25.01.11 - 13:58 Uhr

Gibt es Prüfungen bei Hauptschulabschlüssen?

Beitrag von ina_bunny 25.01.11 - 17:39 Uhr

Vor ca. 10 Jahren gab es sowas. Jetzt nicht mehr?

LG Ina

Beitrag von lena1309 25.01.11 - 14:24 Uhr

Hallo dani,

wenn sie in der Praxis unterrichten will, wäre hier der Meister die beste Möglichkeit. Durch den vollendeten Berufsabschluss ist es auch egal, ob sie Haupt- oder Realschulabschluss hat.

LG
M.