Mutterschaftsgeld und die Arge

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winniwindel 25.01.11 - 12:46 Uhr

Huhu bekomme ja nun seid 16.1.11 wieder ALG I, weil mein AV ja ausgelaufen ist.
Seid 24.1.11 bin ich nun im Mutterschutz und ich kann aber noch kein Mutterschutzgeld beantragen, weil die kack Arge mir nichts für die KK ausstellen will, dass das ALG I wirklich zum 24.1.11 eingestellt wurde. "Das bekomme ich per Post DEMNÄCHST von der Arge!" wurde mir da mitgeteilt. Das ich nun kein Geld habe und mir überall was leihen muss ist denen völlig Wurscht!!!

Habe Angst das die KK mir das Mutterschutzgeld erst ab dem Tag auszahlt, ab dem ich es beantrage, aber ich kann ja nunmal jetzt nicht, weil mir der bescheid von der arge fehlt. #heul
Mir lässt das ganze wirklich keine Ruhe!

Und weiß jemand wielange es dauert, ab Antragstellung bei der KK bis man Geld tatsächlich ausgezahlt bekommt? Bin bei der AOK. :)

Beitrag von sweetfrog 25.01.11 - 12:49 Uhr

?????????????????? Was???????????????????

Also Ich hab ALG1 bekommen bis 10.01 und bin seit 11.1 im Muschu also war bei 34+0 bei meiner Gyn hab mir den zettel geholt für die KK und ab zur KK gegangen und ich hatte eine Woche davor eh noch einen Termin bei der Arge da hab ich einfach nochmal gesagt das ich ab 11.1 im Muschu bin und die haben selber an die KK alles gescvhickt und auch zu uns nach <hause

Beitrag von winniwindel 25.01.11 - 12:55 Uhr

was? :-[
Oh mann ey, dieses Amt ist echt das letzte!!
Naja muss morgen eh nochmal da vorbei schaun, dann mach ich denen die Beine lang!! DIe sind so unkooperativ!#schrei

Beitrag von sweetfrog 25.01.11 - 13:03 Uhr

Ja denen muss man manchmal bein emachen oder sie eben mehrmals dran erinnern das wra eben bei mir gut das ich vorher noch nen termin dort hatte da hat das wahrscheinlich gut geklappt.

Beitrag von sweetfrog 25.01.11 - 12:54 Uhr

Achso und wieso musst du dir Geld leihn? Du hast/bekommst die Zahlung vom ALG 1 jetzt oder müsstest sie ja eigentlich shcon haben;-) die du erst ende bekomst also die tage vom 1.1 bis 15.1 ;-) Ich hab das geld überwiesen bekommen vom 1.1 bis 10.1 vor fast 2 Wochen.

Und die KK überweist bis eine Woche vor Et den Betrag hat man mir da gesagt

Beitrag von winniwindel 25.01.11 - 13:20 Uhr

Nein das ALG I hab ich bisjetzt auch noch nciht bekommen. Habe für den ganzen Monat nur das was ich bis zum 15.1 verdient habe. Sonst noch nichts, weil die erst meine Lohnabrechnung haben wollen, die man logischerweise immer erst zu Ende des Monats bekommt.:-[

Beitrag von sweetfrog 25.01.11 - 13:35 Uhr

Aber eine vorab bewilligung musst du doch bekommen haben? Komisch bei mri ging das alles zügig die haben mich berechnet und wollten das nachgereicht haben und dann hab ich eben noch die Differenz bekommen aber sie haben erst mal was bewilligt. Das ist ja eigenartig ruf da mal an oder fahr da mal hin, das ist ja komisch.

Beitrag von grascuh 25.01.11 - 12:56 Uhr

Ich bin bei der Barmer und es ging bei mir super flott mit der Überweisung 5 Tage vielleicht.
Du kannst ja deiner KK alles schon mal geben so das sie nur noch auf den Bescheid warten müssen und schon mal alles so weit in die Wege leiten. Dann müsste das kein großes Problem sein

Beitrag von bine129 25.01.11 - 13:21 Uhr

Na da hab ich ja Glück, dass das bei mir schneller ging mit dem Abmeldeformular.
Und meine KK kann ich da auch nur loben.
Ich habe den Aeinstellungsbescheid dahin geschickt und 5 Tage später war das Geld auf dem Konto.
BKK eben. Ich bin immer sehr zufrieden mit denen gewesen.