Es läuft alles aus dem Ruder..kann einfach nicht mehr...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??keineAhnung 25.01.11 - 12:47 Uhr

Muss jetzt mal ein paar Gedanken loswerden in der Hoffnung ein paar aufbauende Worte zu bekommen.

Ich bin 29 Jahre alt aktuell im 7. Monat schwanger und führe seit 4 Jahren eine Beziehung. Wir wohnen nicht zusammen. Keiner konnte sich so recht für die Stadt des anderen entscheiden. Das liegt vorallem auch daran das mein Partner kein Christ ist und extrem an seiner Familie hängt. Ich dagegen auch sehr.

Nun ja nun ist es so das wir bald Eltern werden. Ich fühle mich leider nicht mehr wohl mit meinem Freund. Er hat in der Vergangenheit sehr viele große Fehler gemacht die ich gar nicht näher erläutern will! Fakt ist das ich mich absolut nicht geliebt fühle. Zudem habe ich ein BV von Anfang an und fühle mich nicht mehr gebraucht. Mir fällt die Decke auf den Kopf weil ich ja meistens alleine bin.

Ich habe oft mit ihm geredet, ihn gebeten erreichbar zu sein falls was ist aber ich nerve ihn anscheinend nur noch. Egal was ich mache es ist falsch. Er schätzt mich null komma null und lieben tut er mich denke ich auch nicht mehr. Ich habe eine zeitlang regelrecht um Liebe gebettelt, seiner Familie steht diese zu mir anscheinend nicht :-(. Nun habe ich gemerkt das all das reden einfach nichts bringt. Auch streiten oder Druck hat nichts gebracht.

Kurz um, ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin nicht glücklich nein im Gegenteil. Erreiche ich ihn mal nicht gehe ich sofort davon aus das er wieder Mist baut in Form von fremdgehen das von seiner Familie auch unterstützt wurde in dlen letzten Jahren.

Er sagt er liebt mich doch ich glaube ihm kein Wort mehr. Ich traue ihm auch keinen Millimeter mehr über den Weg! Er hat so oft gelogen das kann man nicht mal mehr zählen.

Nun steh ich da, schwanger und wohl auf lange Sicht gesehen alleine. Ich weiß das er dieses Baby liebt aber ich will nicht so weiter machen. Er zeigt mir seine Reue oder Liebe einfach nicht. Er nimmt mich auch absolut nicht ernst wenn ich ihm sage das ich mich trenne wenn er sich nicht ändert.

Es ist wirklich traurig wenn ich mich so schreiben sehe..Ich war mal eine gut aussehende selbsbewusste starke Karrierefrau und nun? Ich fühle mich nur noch ungeliebt, dauernd angegriffen und niemals gut genug für ihn. Er hat es ja nicht mal nötig ans Handy zu gehen wenn er gerade keinen Bock auf mich hat weil ich ihm zuviel stresse. Er dagegen liegt bis 17 Uhr Nachmittags im Bett und hat keine Lust zu arbeiten. So oft habe ich ihn unterstützt ihm Hilfe gegeben und war immer für alles von ihm da. Er hat es nie gewürdigt-im Gegenteil.

Sicherlich hat es auch etwas mit meinen Hormonen zu tun das ich alles so absolut negativ sehe aber ich kann im Moment nicht mehr. Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Traurige Grüsse :-(

Beitrag von sarosina1977 25.01.11 - 12:56 Uhr

Ich frage mich beim Lesen Deiner Zeilen, wieso Du ausgerechnet mit diesem Mann ein Kind in die Welt setzen willst...

Wenn es ein Unfall war, lass den Kerl laufen. Euch trennen wohl zu große kulturelle und intellektuelle Unterschiede.

Wenn es geplant/erwünscht war...dann kann ich nur den Kopf schütteln.

Vom Gefühl her würde ich sagen: Richtig allein, also offiziell getrennt, geht es Dir auf Dauer besser.

Beitrag von .roter.kussmund 25.01.11 - 13:27 Uhr

"Nun steh ich da,"

ja, nun stehste da... hast dir ja auch unermüdlich viel mühe gegeben, "SO" dazustehen, wie es jetzt der fall ist.

ich kapiers nicht.. er hat dich von beginn an mit füßen getreten..

Beitrag von thyme 25.01.11 - 13:30 Uhr

Und was genau hält dich bei diesem Mann? Offensichtlich wirst du
a) dein Kind alleine aufziehen
b) dich und dein Kind selber finanzieren und
c) dich obendrein noch mit deinem zukünftigen Expartner um die Erziehung streiten.

Also: Klink dich raus und lass den Taugenichts laufen. Je schneller du dich mit einem Leben als als Alleinerziehende arrangierst, desto besser für dich und dein Kind

LG thyme, die immer wieder staunt, warum Frauen sich von solchen Figuren schwängern lassen.