Lippenherpes/Fieberbläschen brauche rat

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von claudia_1984 25.01.11 - 13:00 Uhr

hallo

mein Sohn James (mittlerweile 3) hat am freitag bis gestern Hohes Fieber gehabt (bis 40,5)
waren dann am Samstag abend im KH, dort wurde uns gesagt das er einen ROten Rachen, zum glück noch nicht vereitert und die ohren seihen leicht gerötet. da es ein virusinfekt sein sollte haben wir nichts bekommen.
da es gestern noch nicht besser war sind wir zum kinderarzt, da das selbe nochmal. AB ab heute falls noch Fieber da ist. Ist es aber nicht mehr.
DAFÜR hat er aber nun im linken Mundwinkel ein bläschen. kann mir aber nicht erklären was das ist.
eine freundin vermutet oben genanntes.
Kann das sein? wenn ja was kann ich dagegen machen? Muss ich erneut zum kinderarzt? darf er damit in den kindergarten? muss ich irgendwas beachten? ist das ansteckend?

sorry für die vielen fragen aber ich kenne mich damit nicht aus, hatte noch nie so etwas gehabt.

danke und lg

claudia mit james *10.12.2007 und luca *19.1.2009

Beitrag von -tinar- 25.01.11 - 13:22 Uhr

Ich bin leider seit meiner Kindheit herpesgeplagt. Wenn das Immunsystem von einem Infekt geschwächt ist, kann es schon mal zu Herpes kommen.
Sollte es Herpes sein ist es hochansteckend. Man kann Salben gegen Lippenherpes draufschmieren, aber ich finde, so richtig bringt das nichts. Eine Woche muss man sich immer damit rumquälen. Ich war mit Herpes früher immer im Kindergarten. Beim Kindergarten meiner Tochter weiß ich gar nicht, wie das gehandhabt wird. Schöner ist es mit Sicherheit, das Kind zuhause zu lassen, denn wie gesagt ist es hochansteckend.
Wenn Du unsicher bist, gehe doch lieber nochmal zum Kinderarzt.
Lg, Tina

Beitrag von soulcat1 25.01.11 - 13:44 Uhr

Hey! #winke

Wenn Kinder Herpes bekommen AM BESTEN immer beim Kinderarzt vorstellen!!

Umständlich aber sicherer.

Ja klar ist das ansteckend. Wie beim Erwachsenen auch! ;-)

Gute Besserung!!

Petra & Joelina 7

Beitrag von sillysilly 25.01.11 - 13:51 Uhr

Hallo

meines Wissens nach hat ein Kind vor den ersten Herpes-Bläschen eine Infektion mit Mundfäule

Hatte dein Kind Mundfäule im Vorfeld ?

Bin nur Laie, aber google mal - denn ich glaube Herpesbläschen geht immer erst eine Infektion mit Mundfäule voraus.

Ruf doch beim Kinderarzt an

grüße Silly

Beitrag von nana141080 25.01.11 - 14:18 Uhr

Hi,
wenn du ihm die Herpespatches raufmachst, ist alles ok.

Der Sohn meiner Freundin hatte es grad und da sagte der Kia das wohl so.
Ich würde ihn nicht in Kiga schicken solange es suppt. Er ist ja nun auch eh angegriffen und Herpes heißt das dass Immunsystem grad auf Hochtouren läuft.

Spenglersan kolloid G Spray zur Stärkung hilft mir da immer sehr gut das es nicht richtig doll wird.

VG nana

Beitrag von scippy 25.01.11 - 18:28 Uhr

Hallo!

Wieviel sprühst du davon drauf, und wieoft?
Ich hab das Spray zuhause, habs aber noch nie wegen Herpes verwendet!

Danke und schönen Abend
Maria

Beitrag von nana141080 26.01.11 - 09:19 Uhr

Also wenn du es im Akutfall verwenden möchtest AUF dem herpes, dann nach Bedarf. je nachdem wie es weh tut, juckt oder suppt.

Wenn du es zur Immunabwehr verwenden willst bei Erw. morgens 5x in die Armbeuge sprühen und mit dem Handrücken verreiben.
Bei Kindern 3 Sprühstöße.

Uns hat es immer super geholfen.
Ich hatte immer so 3x im Jahr schlimmen Herpes. Seitdem ich Spenglersan benutzt habe war nix wildes mehr. (klopfaufholz)

VG