pco ist ja wie eine volkskrankheit

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:09 Uhr

ich weiss auch nicht immer mehr erkranken an pco ,ich bin selber auch betroffen das es mal auf normalen weg geht steht alles in den sternen , ich habe richtig angst mal eine küstliche befruchtung zu machen.
weil,ich weiss garnicht was mann da zu brauch oder oder, ich verstehe auch nicht wenn mann die zysten hat am eierstock da kann es doch auch passieren das die eileiter verkleben oder?=??= ich weiss einfach nicht mehr weiter habe keine periode und ich nehme zur zeit die pille bella hexal 35 wo mir gesagt wurden ist da müsste ihre periode kommen aber ich habe schlechte hoffnung bin sio fertig werde ich es nie erleben schwanger zu seien ?????????

bitte gibt mir mut

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:13 Uhr

ich kann dir Kiloweise mut geben :-)

ich ahb auch sehr starkes PCO.....das ich 2002 mit meinem Sohn schwanger geworden bin, ist wohl eher ein Wunder (oder das PCO war damals noch nicht so ausgeprägt).

laut meinem FA hab ich "lehrbuchmässiges" PCO....

2006 haben wir dann mit Medis stimuliert und 2007 kam unser Sohn zur Wet. 2008 erneut Stimu mit Erfolg im zweiten Zyklus und 2009 kam unsere Tochter zur Welt.

2010 bin ich dann "versehentlich" schanger geworden, mein FA war auch sehr erstaunt, da ich selten einen ES habe....

also nicht den Kopf hängen lassen, PCO ist bestimmt keine Diagnose, die vom schwanger-werdfen abhält.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:15 Uhr

hast du auch zysten gehabt ... oder auch keine periode

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:16 Uhr

Zysten ohne Ende
Ewig lange Zyklen (3 Monate....)
Total erhöhte männliche Hormone
viel zu wenig Progesteron in der 2ten Zyklushälfte

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:17 Uhr

nagut habe fast das selbe ,,,,
ausser das ich keine periode habe
und zur zeit nehme ich mettformin

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:19 Uhr

Mein FA hat mir auch erst Metformin oder Clomi vorgeschlagen, er meinte dann aber mit Puregon kommen wir schneller und sicherer ans Ziel...fand ich anfangs sehr heftig, wegen der Spirtzen in die Bauchdecke...aber es hat sich gelohnt.

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:22 Uhr

mein arzt sagte auch das clomi nicht helfen würde oder mir keine hoffnungen gibt aber bei den spritzen er möchte ja nur einmal clomi ausprobieren (er sagte noch da zu ich habe schon mal pferde an der apotke kotzen sehn)

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:23 Uhr

stimmt, ein Versch kann nicht schaden. Die Spritzen sind sehr teuer, vielleicht klappts ja wirklich mit Clomi.

ich bin auch ohne Medis diesmal schwanger geworden, darauf hätte mein FA keinen Cent verwettet ;-)

Bunny #hasi

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:24 Uhr

wie teuer sind die spritzen

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:26 Uhr

ich kann es dir nicht mehr genau sagen, wir haben jeweils 21 Tage stimuliert, bis ein Ei reif war. Insgesamt hat uns der Zyklus 800 Euro gekostet.

Wenn du aber so starke Hormonstörungen hast, kann dein FA das damit begründen und die Kasse zahlt einen Grossteil. So war es bei uns.

Bunny #hasi

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:27 Uhr

das ist ja mal was ....
so teuer und die krankenkasse hat es bezahlt und dein teil war dann

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:29 Uhr

ich glaub mein Teil lag bei ca. 75 Euro. Also echt okay.

Beim esten Verscuh wurden die Medis nicht übernommen, mein FA hat es dann nochmal begründet und es war okay.

Bunny #hasi

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:30 Uhr

also hast du 800 euro bezahlt

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:33 Uhr

800 Euro war der Gesamtpreis für alle Medis . dazu kamen die Arzttermin, die hat aber die Kasse übernommen. Und von den 800 Euro hat die Kasse dann auch noch über 700 Euro übernommen.

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:37 Uhr

ich kann keine 800 bezahlen was mache ich wenn die es nicht übernehmen

Beitrag von bunny2204 25.01.11 - 13:38 Uhr

das kannst du vorher abklären und auf ein Einverständnis der Kasse warten.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:42 Uhr

habe gerade nach gefragt das wäre eine private leistung bei der aok

Beitrag von babys0609 25.01.11 - 13:22 Uhr

Ich Denke es kommt nur so häufig vor weil bei Übergewicht/Untergewicht das PCO auch entstehen kann!

Beispiel bin ich!

Wenn ich abnehme habe ich das PCO nicht so ausgeprägt und ich wurde immer bei Gewichts ab nahme SS!
Genau so ist es bei Starkem Untergewicht!
Diese Frauen bekommen weil sie zu dünn sind PCO!

Fett macht männliche Hormone!
Magersucht macht Männliche Hormone!

Also ist eher die Volkskrankheit Übergewicht und Untergewicht und nicht das PCO!

LG

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:24 Uhr

also du hast keine tabletten bekommen sondern abgenommen und schwanger gewurden

Beitrag von babys0609 25.01.11 - 13:27 Uhr

Die ersten beiden Schwangerschaften war die ab nahme der erfolg in der dritten habe ich gesagt nein daher ich nach den SS immer so viel abnehmen musste wollte ich ne SS mit Hoch gewicht und nahm Clomifen und Tamokadin!

Muss sagen ich bin jetzt SS geworden mit 168 Kilo und habe jetzt 173!

Erste SS 156 Kilo vor abnahme 128 Kilo SS beginn

Zweite SS 155 Kilo vor abnahme 144 Kilo SS beginn!

Beide SS hatte ich am Ende 162 und 163 Kilo!

Das war mir zu doof immer ab zu nehmen und wollte es daher so!

Also mir hat es geholfen!

LG

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:30 Uhr

ich wiege 110 bei einer grösse von 1.75 und da habe ich schon abgenommen aber es bringt nix keine periode nix

Beitrag von babys0609 25.01.11 - 13:51 Uhr

Ich wog vor abnahme 155 Kilo bei 186 cm!

Da war ich froh das nach 27 Kilo meine Mens mal kam und das Regelmässig!

Hatte im Juni mein GEwicht und im September wurde ich Schwanger!

LG

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 14:36 Uhr

ich habe auch schon abgenommen aber nix hilft ich habe keine periode

Beitrag von sweetbeat 25.01.11 - 13:27 Uhr

Mir hat hier mal jemand gesagt:
PCO ist die BESTE DIAGNOSE die man bekommen kann, weil sie leicht zu behandeln ist.

Inwiefern das stimmt, werd ich bald erfahren. Ich habe nun nach absetzen der Pille 5 Monate keine Mens, polyzystische Eierstöcke - keine Zysten aber meine follikel entwickeln sich nicht weiter, meine Hormone sind alle in Ordnung. Wir lösen jetzt die Mens hormonell mit chlormardinon aus, und dann stimulieren wir mit Clomi.
Meine FÄ meint, sie hatte damit schon gute ergebnisse erzielt.

Beitrag von nettelmaus21 25.01.11 - 13:31 Uhr

so ist es bei mir auch keine periode aber meine homone sind erhöht und zysten also eier sie nicht ranwaschsen