Ich kann nicht mehr! Was tun gegen Müdilkeit und Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binemaja84 25.01.11 - 13:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin in der 7. Woche und die Müdikeit wird jeden Tag schlimmer. Außerdem ist mir den ganzen Tag schlecht!!!! Übergeben musste ich mich zum Glück erst einmal (bei "Ich bin ein Star holt mich hier raus".. bei der Prüfung mit dem "Jungleautomat" #schock)

Jedenfalls habe ich ein kleinen Sohn zuhause (9,5 Monate) um den ich mich kümmern muss. Ich muss zu Krabbelgruppen, PEKIP etc. ... Und das kostet mich jedesmal eine enorme Überwindung! Zuhause schaffe ich es teilweise nur mit ihm auf dem Teppich zu liegen, während er um mich herum spielt. Dabei schlafe ich jedesmal fast ein. :-[ Autofahren ist natürlich auch so eine Sache.... Also ich bin schon sehr eingeschränkt und habe schon ein schlechtes Gewissen dass ich den Kleinen etwas vernachlässige #zitter

Ich wollte nie Tabletten nehmen. Bei der letzten SS habe ich das auch nicht gemacht obwohl es mir genauso mies ging. Aber da war ich auch "nur" arbeiten, saß also den ganzen Tag und konnte mich "ausruhen". Das war okay. Aber jetzt ist purer Action und das geht körperlich einfach nicht.

Was kann man nehmen, dass wirklich hilft und was auch geeignet ist wenn man noch stillt? Und was kann man gegen diese Müdigkeit machen?
Am liebsten wären mir ja irgendwelche "Hausmittelchen" oder Medis auf pfanzlicher Basis...

LG
Bine

Beitrag von bertabby 25.01.11 - 13:32 Uhr

ich nehm im Moment das:
http://www.embryotox.de/meclozin.html


Hat mir meine FÄ verschrieben. Super fit fühl ich mich zwar auch damit nicht, aber doch deutlich besser.

Beitrag von pegsi 25.01.11 - 13:33 Uhr

Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Die Müdigkeit und Übelkeit ist normal, da mußten die meisten von uns durch. Ist halt ein bißchen anstrengender, wenn man schon einen Zwerg hat.

Aber sag mal: Warum siehst Du Dir eklige Sendungen im Fernsehen an? Wer zwingt Dich zu PEKIP und Krabbelgruppe? Allerdings habe ich die Erfahrung bei mir und anderen gemacht, daß es besser ist, sich am Riemen zu reißen und aufzuraffen als der Schwäche nachzugeben. Davon sackt nur auch noch der Kreislauf immer weiter ab.

Mein Tip: Vitamine essen, kühle Getränke bevorzugen (von heiß werde ich immer noch müder), viel frische Luft, leichte Bewegung. Am besten Deinen Zwerg in den Kinderwagen und laufen, laufen, laufen. In dem Alter mußt Du ja noch nicht mal hinterher rennen. :-)

Auf Medikamente würde ich verzichten, so lange sie nicht wirklich medizinisch notwendig sind.

Beitrag von kathie78 25.01.11 - 13:42 Uhr

Hey Bine,

also mir hilft prima Vitamin B. Hätte ich nicht gedacht. Aber Übelkeit und Müdigkeit sind viel besser, zwar immer noch deutlich spürbar, doch erträglich.

Mein Tip ansonsten ist, nimm dir Freiräume, wenn du sie brauchst, wenn du dich zur Krabbelgruppe nicht aufraffen kannst, vielleicht ja wenigstens ein kleiner Rundgang mit deinem "Großen" im Buggy. Da kannst du deine Gedanken dann auch ein bisschen frei lassen.

LG

Kathie 11. SSW