neuer job

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von janine79669 25.01.11 - 13:39 Uhr

hallo
ich habe eine frage...man macht sich ja gedanken zu allen eventualitäten..
mein mann und ich haben einen kinderwunsch. bis jetzt hat es nicht geklappt. übermorgen habe ich ein vorstellungsgespräch..angenommen es klappt und ich kann dort im april anfangen und angenommen es klappt beim nächsten ES Anfang februar rum, dann wäre ich anfang april ETWA in der 10.ssw...
wie sieht es mit kündigungsschutz aus in der probezeit..denke, weiss es aber nicht, dass ich 6 Monate probezeit habe und dann unbefristet angestellt werden sollte..möchte nicht beim vorstellungsgespräch über KiWu reden, da es bis jetzt nicht geklappt hat und ich auch nur einen job bis zur geburt suche und noch nicht weiss, ob ich danach überhaupt weiter arbeiten möchte.
aber wie sieht es mit kündigungsschutz aus?
weiss jemand rat?
vielen dank
gruss

Beitrag von wartemama 25.01.11 - 13:47 Uhr

Du hast auch schon in der Probezeit einen Sonderkündigungsschutz.

LG wartemama

Beitrag von valith 25.01.11 - 13:49 Uhr

Ich glaub der Mutterschutz beginnt relativ spät, aber keine Ahnung.

Ich dachte immer die Probezeit kann man in 2 Wochen beenden,
wie das jetzt ist wenn man dann schwanger wird??
Letztens hab ich gelesen, dass der vertrag dann ausläuft bei Zeitvertrag.

Aber das sind nur gesammelte Auszüge aus `hörensagen´-
haben wir nicht noch extra Foren-guck mal nach

Beitrag von feroza 25.01.11 - 13:56 Uhr

guggst Du:

http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Gesetze_MuSchG_p9.html

Beitrag von bini11 25.01.11 - 13:51 Uhr

Huhu :-D

Also ich würde auf keinen Fall was von dem Kinderwunsch sagen in dem Vorstellungsgespräch. Ich würd einfach schauen dass du den Job bekommst und weiter "Basteln" und wenn du dann SS bist dann kannste immernoch weiter schauen. Denn zu verlieren hast du ja nichts dabei ;-)
So würd ich es machen

Viel Glück weiterhinn beim #schwanger werden

LG bini#winke

Beitrag von janine79669 25.01.11 - 14:13 Uhr

naja, meine geschichte ist natürlich länger und komplizierter...
ich hätte schon was zu verlieren, den im moment habe ich eine befristeten vertrag bis ende juli...wollte aber wgeen elterngeld gerne arbeiten bis das kind kommt (was noch nicht mal im bauch ist ). deswegen habe ich noch ne arbeit gesucht, die länger als juli geht..
und deswegen hab ich angst, dass ich bei dem neuen job vielleicht schon im mai oder so direkt wieder gekündigt werde...und deswegen weiss ich nich so recht. werde nichts sagen bei dem gespräch und wenns klappt da anfangen und dann mal schauen..wäre ja frühstens in der 10.ssw. wenn ich da anfange, oder vielleicht noch gar nicht schwanger. viel zu verlieren habe ich nicht..
mal schauen
merci

Beitrag von feroza 25.01.11 - 13:53 Uhr

GRUNDSÄTZLICH hast Du Kündigungsschutz in der SS.
Egal ob Probezeit oder nicht. Du drafst auch über den KiWu schweigen, sogar lügen ist in dem Bewerbungsgespräch hierzu erlaubt!

Da Du ja nicht sicher gehen kannst, wann Du SS wirst, ist das Dein persönliches Ding, wann und ob Du davon erzählst!

Und nochwas:

Berufstätige Frau wird SS und sagt dem Arbeitgeber noch nichts von der SS. (Macht man meistens erst, wenn die 12.SSW um ist) Und die Frau wird gekündigt und der Arbeitgeber wusste davon nichts. DANN musst Du innerhalb von 2 Wochen die SS vom Arzt bescheinigen lassen, und die Kündigung ist unwirsam!

Kündigung in der SS ist nur Rechtens, wenn man sich etwas zu schulden kommen lassen hat. z.B. Diebstahl.

Beitrag von janine79669 25.01.11 - 14:00 Uhr

danke für eure antworten...

Beitrag von sweetbeat 25.01.11 - 14:26 Uhr

Wenn du SS bist, hast du einen besonderen Kündigungsschutz der auch in der Probezeit gilt.