Erster Kindergeburtstag, Piratenparty geplant....Ideen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von essa202 25.01.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

unser Sohn hat in ca. 4 Wochen seinen vierten Geburtstag.

Ich habe einfach so gesagt.....klar wir machen eine Piratenparty. Hm, nur leider weiß ich nich so recht was ich mit den Jungs so anstellen soll.

Ich habe mir gedacht, erstmal Kuchen bzw. Waffeln essen, dazu gibt es natürlich schonmal einen Piratenkuchen und alles piratenmäßig dekoriert mit Hüten und Augenklappen usw.....

Aber was kann ich für Spiele machen? Wird bei dem Wetter wohl drin stattfinden müssen.

Danke für eure Tipps.

LG Petra

Beitrag von tinemaus 25.01.11 - 14:05 Uhr

Schatzsuche, geht auch innen. Besorg dir ne Metalldose mit Deckel und mach da irgendwelche kleinen Geschenke rein und süßes...
Wir hattens im Sept. draußen versteckt, im Sandkasten...
Hmm. und sonst, naja viell. was malen....
Glaub mit 4 wollen die eh nur bissel spielen. Vielleicht sonst noch Boote basteln und anmalen. Wär jetzt was auf die Schnelle.

Viel Spaß euch !


Achja ich hab noch eine Vorlage als Pirateurkunde da.
Kannst mir deine Email schreiben, dann schick ichs dir per mail.

ciao
Tinemaus

Beitrag von kikiju 25.01.11 - 15:39 Uhr

Hallo Petra,

mein Sohn hatte zum 4.Geburtstag auch eine Piratenparty.

Ich habe einen Schatz im Hof versteckt (darin waren kleine Stoffbeutel mit Piratenseife und Piratenpixibuch und Goldtaler).

Die Kinder konnten auf dem Balkon in einer Schüssel mit Vogelsand nach Goldstücken und Muscheln sieben (Steine ,die ich mit meinem Sohn vorher mit Goldfarbe angemalt habe).

Ich habe ein altes Bettlaken kleingeschnitten und daraus mit Laternenholzstöcken Piratenfahnen gemacht.Daruf habe ich die Namen der Kinder geschrieben und einen Hai bzw. Totenkopf gezeichnet.Die konnten sie dann ausmalen und mitnehmen.

Oder Piratenhüte basteln oder kleine Schatzkisten (gibt es uni im Bastelgeschäft) bemalen.

Lg Kerstin

Beitrag von unipsycho 25.01.11 - 17:39 Uhr

vielleicht können die topfschlagen spielen - ist ja auch fast so was wie ne schatzsuche.
oder verstecken - falls die den sinn des spiels begreifen ;-)

und wenn ihr nen großen raum habt:
"Herr Fischer, wie tief ist das Wasser" ist ein nettes Fangspiel. Spielt mein Sohn sehr gern.

Beitrag von alinashayenne 25.01.11 - 18:58 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat im November seinen 4.Geburtstag als Piratenparty gefeiert!

Wir hatten auch, - wie du schon beschrieben hast - den Tisch piratenmäßig dekoriert, Piratenkuchen gebacken, Augenklappen und Piratenhüte an die kids verteilt usw...

Dann haben wir die berühmte "Reise nach Jerusalem" gespielt. Allerdings OHNE Sessel, sondern mit (von uns vorher ausgeschnittenen und bemalten) Karton-Inseln. So konnten die Piratenkinder rund um die Inseln "segeln" und wenn die Musik stoppte, sich auf eine davon "retten". War lustig!

Dann hab ich auf einen großen Bogen Packpapier einen Piraten gemalt - der hatte nur ein Auge, - auf das andere sollte eine Augenklappe. Dazu habe ich einfach verschiedenfärbige Augenklappen aus Tonpapier ausgeschnitten, ein Stück doppelseitiges Klebeband hintendrauf und den Kindern in die Hand gedrückt ;-) Dann wurden die Augen verbunden, die Kids im Kreis gedreht und danach musste jeder die Klappe ankleben - wer seinem Ziel (dem Auge eben :-p ) am nächsten kam, bekam einen Preis.

Wir hatten außerdem das Spiel "Pop up pirate" - wo man Schwerter in ein Fass stecken muss, bis schließlich ein Pirat raushüpft.

Aus Karton ausgeschnittene Anker - mit Alufolie umwickelt und an einer langen Schnur dran, dienten dann zu einem "Wett-Anger-lichten" - die Schnur musste rund um einen Stift so schnell wie möglich aufgerollt werden - derjenige, der am schnellsten seinen Anker in der Hand hatte, war Sieger...

Ich habe auch noch ein paar Ausmalbilder mit Piratenvorlagen ausgedruckt, sodass die Kinder auch was malen konnten - wurde aber nur von einem Kind genutzt. Die anderen hatten keine Zeit ;-)

Vorbereitet hätt ich noch viel mehr an "Notfallspielen", aber die Kinder wollten dann eh im Kinderzimmer spielen. Von daher würde ich an deiner Stelle auch nicht zuuu viel planen ;-)

Liebe Grüße
Nina

PS: Ach ja, eine Schatzsuche musste zum Schluss dann doch noch sein