Virus Infekt....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessy-77 25.01.11 - 13:45 Uhr

...wie lange haben Eure da hohes Fieber (bis 40 Grad)?
Mein Sohn, 2 Jahre hat seit Mittwoch ne Bronchitis, war deswegen auch beim Arzt. Der hat mir Kaimax forte gegeben und Salbubronch 3 mal täglich. Am Mittwoch hatte er Fieber bis 39 Grad, Donnerstag auch.
Freitag und Samstag war es weg, dann fing es wieder an!
Jetzt fiebert er seit Sonntag wieder bis 40 Grad. War gestern beim Arzt, der meinte das ich weiter alles geben soll, aber das er wahrscheinlich einen Virus Infekt hat und deshalb das Antibiotika nicht wirkt, wenn das Fieber aber bis morgen nicht weg ist, soll ich noch mal kommen.

Bin etwas unsicher was ich noch machen kann, hoffe natürlich das er nicht ins KH muss.

Gegen das Fieber gebe ich Paracetamol Zäpfchen, hab aber auch schon Umschläge gemacht, wenn es mal nicht so hoch war (tagsüber).

LG jessy-77

Beitrag von hongurai 25.01.11 - 14:49 Uhr

es geht wohl ein fieser virus rum :(
Unsere tochter fiebert seit do so hoch, im kindi gibt es kinder die 9-10 tage so hoch fiebern.
Unser KIA hat gestern blut abgenommen - ergebnis ein grippervirus (keine schweinegrippe)

abwarten, abwarten, abwarten. Bei einer virusinfektion kann man nur die symptome lindern :(

gute besserung!

Beitrag von samcat 25.01.11 - 15:31 Uhr

Hallo, wir hatten diesen fiesen Virus auch. Meine Tochter hatte 9 Tage lang so hohes Fieber. Dann haben wir ein Antibiotikum bekommen und dann ging es ihr schnell besser. Ich hatte darum gebeten und der Arzt meinte, er könne das nach so langer Fieberphase vertreten, da sich häufig bei Virusinfekten eine bakterielle Infektion "draufsetzt", durch das geschwächte Immunsystem.

Ich würde den Arzt da nochmal drauf ansprechen, wenn ihr wieder das seid.


LG und gute Besserung.

Beitrag von jessy-77 25.01.11 - 16:01 Uhr

Hallo,

Keimax forte ist ja ein Antibiotika, deshalb wundert es mich ja so! Eigentlich müßte ja wenigstens das Fieber ein bisschen sinken.

LG jessy-77

P.s. werd aber morgen um ne Blutuntersuchung bitten.

Beitrag von sternchen-83 25.01.11 - 18:39 Uhr

Juhuu..
Bei uns war es genauso wie bei meiner vorschreiberin ´samcat´
Mia hatte sieben tage hohes fieber. Das war so furchtbar.
Der arzt meinte dann auch das man ein antibiotika geben soll.
Was bei uns auch gut geholfen hat...

Ich drück euch die daumen das es euch bald besser geht..

Kopf hoch#liebdrueck