Himbeerblättertee und AKKupuntur zusammen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flia 25.01.11 - 13:55 Uhr

Hallo ihr lieben wollte mal fragen ob es sinnvoller ist nur 1 sache davon zu machen oder beides.
Wie sind eure erfahrungen?
Hebt sich die wirkung vileicht gegeseitig auf ?

lg

Beitrag von melo8 25.01.11 - 14:15 Uhr

Ich habe in meiner ersten SS Akkupunktur bekommen und meine Erfahrungen sind positiv. Ich war zwar 8 Tage über ET bin aber ins KH und mein MuMu war ohne spürbare Wehen schon 4 cm auf. Ich bekam dann noch einen Wehencocktail und am nächsten Morgen war unser Großer da. Hatte ca 6 Std Wehen.
Erfahrungen mit Himbeerblättertee habe ich keine.

Beitrag von energizer 25.01.11 - 14:33 Uhr

Hallo!

Ich habe bei meiner 1. SS beides gemacht. Kann natürlich auch nicht sagen, wie es ohne eins/beides gewesen wäre, aber ich werde es diesmal wieder so machen.

Als ich zum Schluss nicht mehr konnte und meine Maus endlich im Arm halten wollte, habe ich 1,5 tage vor der Geburt 7 Tassen Himbi-Tee getrunken und - was soll ich sagen: Hatte am nächsten Morgen einen Blasensprung 5 Tage vor ET und habe nachts entbunden.
Leider wollte der Mumu sich nach dem BS nicht wirklich öffnen, so dass man nochmal mit zuerst Globulis und dann Wehentropf nachgeholfen hat.

LG energizer (32. SSW)