Abnehmen in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von menthalotte2 25.01.11 - 14:03 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich frage nun mal im Auftrag meiner Schwester...sie ist Schwanger 8.SSW und hat starkes Übergewicht, wieg mit 1,70 98kg BMI 35...nun sagte ihr die Ärztin sie möchte schonend abnehmen und es wären bis zu 20kg drin. Sie möchte bitte sich an einen Diätplan halten, morgens Kohlenh. Mittags normal und Abends nur Eiweiß. Zwischendurch viel Trinken (2-3l.Wasser oder Tee) und Gemüse Gemüse Gemüse. Sportlich sollte sie 2-3 mal die Woche schwimmen gehen, Radfahren und walking. Sie ist sehr unsportlich und mag nicht so recht aber die Ärztin meinte nun es wäre zum Wohle des Kindes. Hat jemand Erfahrungen damit? Hat jemand wärend der SS abgenommen...? Geht ja nicht um 2-3kg sondern schon 15-20kg. Leider hat sie nun auch den Heißhunger auf alles Süßes...#gruebel

Beitrag von lalelu-86 25.01.11 - 14:06 Uhr

Hey
Also Diät sollte man in der SS nie machen, einfach aus dem Grund, das im Fettgewebe Giftstoffe eingelagert sind und wenn man abnimmt kommen die ins Blut und somit zum Kind.

Allerdings währe eine Umstellung der Lebensgewohnheiten trotzdem sinnvoll. ein wenig sport um die Fitness zu steigern erleichtert bestimmt die GEburt und gesunde ERnährung ist in der SS ja auch wichtig.

lg

Beitrag von pegsi 25.01.11 - 14:06 Uhr

KEINE Diäten in der Schwangerschaft! Das Kind würde mit-diäten!

Wenn Deine Freundin sich gesund und ausgewogen ernährt, dann reicht das völlig aus - und bei dem BMI wird sie wahrscheinlich auch noch von alleine abnehmen.

Die Bewegung sollte sie auf jeden Fall machen schon als Fitnessprogramm für die Geburt. Kannst Du sie da an die Hand nehmen?

Beitrag von sirius-80 25.01.11 - 14:08 Uhr

Also, ich habe gehört, dass man nicht abnehmen soll!
Das wäre nicht gut für die Kindliche Entwicklung!
vielleicht reicht es ja deiner Schwester schon, wenn sie sich einfach gesünder ernährt und wenn sie unsportlich ist, muss sie ja nicht gleich Sport machen, aber vielleicht jeden Tag einen Spaziergang tut ja auch schon gut!

Beitrag von 3aika 25.01.11 - 14:09 Uhr

ich habe heute erst ein beitrag über abnehmen in der ss im fernseher bei rtl gesehen, das man das nicht darf.

sie kann ja versuchen gesünder zu essen, viel obst und gemüse.
sie kann auch ihr triken umstellen, aufs wasser oder früchtetee ohne zucker.

wenn sie kein sport vor der ss gemacht hat, wurde ich damit auch nicht in der ss anfangen, sondern danach, sie könnte vielleicht spazieren gehen oder schwimmen, es ist schonender als fahrrad zufahren oder laufen zugehen.

und richtig abnehmen, kann sie nach der ss, ist meine meinung.

Beitrag von enimaus 25.01.11 - 14:11 Uhr

Grad heute hab ich im fernsehen gesehen, dass man während der Ss auf gar keinen Fall eine Diät machen soll!Das Kind macht dann auch eine Diät und dabei kann die Entwicklung leiden! Außerdem stimmt dieser Spruch:" Das Kind holt sich schon was es braucht!" wohl auch nicht!
Sie soll ein bisschen mehr Disziplin einhalten,also mehr Obst und Gemüse etc.aber ja nicht hungern oder so irgendeinen Quatsch machen!

Beitrag von eisblume84 25.01.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

guck dir mal diese Seite an, habe ich gerade gefunden. Da steht alles drin was man so beachten sollte.

http://www.medizinpopulaer.at/tags/details/article/wenn-dicke-frauen-muetter-werden.html

Also wenn ihr FA sich wirklich so ausgedrückt hat, würde ich nochmal ein Gespräch suchen oder sogar wechseln.

LG

Beitrag von maari 25.01.11 - 14:29 Uhr

Natürlich soll man in der SS keine Diät machen, aber das: "morgens Kohlenh., mittags normal und abends nur Eiweiß. Zwischendurch viel Trinken (2-3l.Wasser oder Tee) und Gemüse Gemüse Gemüse." ist keine Diät, das ist gesunde Ernährung. Und die würde sicherlich nicht schaden. Und wenn sie sich dann noch zu etwas Bewegung - ich würde auch schwimmen empfehlen - aufraffen kann, wird sich ihr Gewicht bestimmt in einem gesunden Rahmen entwickeln. Ich bezweifle, dass sie in der SS 20kg abnimmt, aber darauf würde ich den Schwerpunkt auch nicht legen. Wenn die FÄ darauf besteht, würde ich wechseln.

LG Maari (19. SSW)

Beitrag von sweetelchen 25.01.11 - 14:29 Uhr

Das ist das erste mal das ich höre das man eine Diät machen soll in der SS.
Ich selber arbeite beim Gyn und er ratet vorallem in der SS von jeglichen Diäten ab.
Übergewichtige sollten darauf achten was sie essen ja, aber keine Diät bitte.
Vielleicht sollte deine Schwester sich eine 2 Meinung einholen?

Beitrag von serafinabeja 25.01.11 - 14:42 Uhr

Wow, was die verlangt ist echt krass.
Ich bin selbst übergewichtig; derzeit 107 kg bei 1,78m. Zu Beginn der Schwangerschaft wog ich 108 und hab dann erst einmal 5 Kilo abgenommen, die mittlerweile wieder drauf sind.
Mein FA hat nicht ein sterbens Wörtchen über mein Gewicht gesagt. Meinem Würmchen ging es bislang bestens. Es ist immer brav in der Norm.

Da ich vor der Schwangerschaft schon angefangen hatte abzunehmen, habe ich weiterhin gesund gegessen und mehr nicht. Mit Bewegung war leider bislang nicht viel, weil ich Blutungen hatte (dies schreibe ich aber nicht dem Übergewicht zu :-))

Sie sollte sich einfach gesünder ernähren und nicht stressen lassen. Nicht zu viel Süßes, dass sie nicht noch Zucker herausfordert, aber nicht alles zu eng sehen!

Alles Gute,

SerafinaBeja und Würmchen 23.ssw

Beitrag von menthalotte2 25.01.11 - 14:58 Uhr

Danke für die vielen lieben Antworten....einen Zuckerbelastungstest hatte sie gemacht und musste auch Metformin nehmen. Ich sagte ihr auch wenn sie gesund ißt und normal schwimmen geht usw dann klappt es von allein. Ja ich bin auch bei der Ärztin und sie mag keine übergewichtigen Menschen, sagte selbst zu mir...ob ich wüßte wie teuer so ein Stuhl ist...ich bin 1,72 und wiege 98kg...mmmmhhhh....ehrlich dumm! Aber ich bin auch nicht schwanger...noch nicht...bald beginnt meine 1. ICSI. Ich müsste laut Arzt auch abnehmen aber dass werde ich wohl nicht mehr bis Mitte Februar packen. Danke euch...achso eine Bekannte von uns hat in der SS 16kg abgenommen da ihr nur schlecht war und eine SS im Sommer...nur getrunken...der kleine ist jetzt 7Monate und ein Wonneproppen#verliebt

Beitrag von renoncule 25.01.11 - 15:11 Uhr

Das kann wohl kaum Diät nennen...oder eigentlich doch, denn Diät heißt im eigentlichen Sinne nichts anderes als Lebensweise.
Es ist deiner Schwester anzuraten, dass sie sich gesund ernährt und damit eben auch das Baby. Daß sie dabei ein paar Kilos verlieren wird, ist völlig ok! Das Baby hat trotzdem noch jede "Menge", von dem es sich seine benötigten Nährstoffe holen kann. 20kg...bist du dir sicher, daß die FÄ gesagt hat, daß sie die WÄHREND der SS abnehmen soll oder generell? Bewegung, so wie es von der FÄ empfohlen wurde, ist eine sehr gute Idee, schwimmen gehen und walken sind m.M. nach nicht zu anstrengend für eine Schwangere.

Und: sorry, aber Giftstoffe im Fett? So wie die gefährlichen "Schlacken", die man ja immer ausschwemmen soll? Völliger Humbug.#klatsch