Welches KKH?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sisa1978 25.01.11 - 14:17 Uhr

Hallo!

Ich bekomme mein 3. Kind.

Die ersten beiden kamen per KS zur Welt. Ich habe es erst normal versucht aber die zwei kamen beide nicht aus irgendwelchen Gründen nicht durchs Becken.

Jetzt hab ich 2 KKH zur Auswahl, aber nur das eine lässt eine normale Entbindung nach 2 KS zu.

Die Chance, das das diesmal klappt ist lt. Arzt und Hebamme nur sehr gering.

Wie soll ich mich nur entscheiden? Versuchen? KS? Ich bin so ratlos.

Wie würdet ihr entscheiden?

Die anderen Geburten haben sehr sehr lange gedauert.

LG Sisa1978

Beitrag von pegsi 25.01.11 - 14:20 Uhr

Die Frage ist wohl vor allem, was Du willst.
Wenn Du es versuchen möchtest, dann würde ich mir eine erfahrene Hebamme als Unterstützung suchen. Es gibt ja wohl auch Möglichkeiten, wie man ein "feststeckendes" Kind weiterbewegen kann, von denen in Krankenhäusern nie jemand gehört hat. Auf jeden Fall würde ich für die ersten Kinder einen Geburtsverlaufsbericht aus den Krankenhäusern anfordern, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Wenn Du aber findest, daß sich die Mühe nicht lohne, dann lass es. Die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen, fürchte ich.

Beitrag von 3aika 25.01.11 - 14:21 Uhr

ich würde lieber noch ein ks machen.

Beitrag von estherb 25.01.11 - 14:37 Uhr

Hallo Sisa,

ich würde mich der ersten Antwort anschließen: Wenn es dir wichtig ist, würde ich es normal versuchen, aber mit einer guten Hebamme, vielleicht einer Beleghebamme als Unterstützunh - nicht einfach die Klinikhebamme abzeptieren, die grade Dienst hat. Eine Bekannte von mir hat auch wegen feststeckender Kinder 2 KS bekommen. Kind 3 und 4 hat sie dann in Hausgeburten natürlich und problemlos zur Welt gebracht. Es liegt oft an der Begleitung und auch an der Kompetenz der Hebamme.

Ich habe gerade in deiner VK gesehen, dass du sehr viel Schlimmes hinter dir hast, und es tut mir sehr, sehr leid. Ich wünsche dir viel Kraft und Mut. #kerze

Was du nicht schreibst, ist, was passiert ist unter den Geburten - wie sie genau abliefen? Falls du es normal versuchen willst, solltest du versuchen, dahinter zu kommen, was der Grund war, dass die Geburten nicht voran gingen und in einem KS endeten.

LG Esther

Beitrag von supermutti8 25.01.11 - 21:15 Uhr

Sina, ich würde mir ne tolle Hebi suchen, die auch Akkupunktur oder so einiges "pflanzl." macht ...sitzbäder z.Bsp. , mgl. ne Beleghebi ist in dem KH und es auf natürlichem Weg versuchen ...mir nen Limit setzen mit der Hebi zusammen und wenn das Limit erreicht ist,dann auf nen KS umentscheiden ...

Lg Annett