Am Familientisch mitessen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lumidi 25.01.11 - 14:59 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab dazu ein paar Fragen:

1. Wie würzt ihr das Essen?
2. Wann habt ihr damit angefangen?
3. Habt ihr es einfach zu einem Brei vermischt?

Ich hab heute Kartoffeln mit Rindfleisch geschmort und frage mich, ob ich meinem Kleinen bisschen Kartoffeln geben kann?

Desweiteren ist es so, dass er zahnt und manchmal einen roten Po hat. Wie erkenne ich denn dann, ob er etwas nicht verträgt (außer Bauchweh oder Ausschlag an anderen Körperstellen)?

Danke im Voraus! :-)

LG

Lumidi

Beitrag von tanzlokale 25.01.11 - 15:03 Uhr

Hallo,

wir haben auch so zwischen 5. und 6. Monat damit angefangen - haben allerdings das Familienessen als Fingerfood gegeben, nicht als Brei. Anfangs habe ich null Salz genommen, gemäßigt Gewürze (nunmehr aber das volle Programm) und (bis heute) keinen Zucker.

Wenn du Fingerfood gibst, sind die gegessenen Mengen so winzig, dass der Körper erstmal gut damit klar kommt und sich gewöhnen kann.
Wenn du Brei geben willst, dann würde ich auf jeden Fall Salz weglassen und sehr wenig würzen. (Für euch dann einfach erst hinterher würzen!) Außerdem dann bspw die Woche mal öfter Kartoffel machen... ungefähr so, wie man es bei konventioneller BReieinführung macht. Aber da kenn ich mich nicht aus...

Beitrag von jule2801 25.01.11 - 19:25 Uhr

Hallo,

bis auf meinen Ältesten haben bei mir alle Kinder von dem Moment an wo sie anfingen zu essen sehr schnell vom Tisch mitgegessen. Anfangs habe ich immer zwei drei Kartoffeln mehr gekocht und dann halt dass Gemüse auch - so hatte ich immer ein paar Portionen auf Vorrat. Nach ein zwei Monaten habe ich dann nur noch das was wir gegessen haben mit einer Gabel zerdrückt und gefüttert. Gewürzt habe ich ganz normal und wenn es dann wirklich etwas gab was nichts für Kleinstkinder war (z.B. Chilli con carne oder so) dann hatte ich immer noch ein bischen was im Gefrierschrank. Ansonsten haben sie von Spaghettis über Pfannkuchen bis hin zu Kartoffeln mit Gemüse und Fleisch alles gegessen.

Wenn sie etwas nicht vertragen haben, dann hatten sie evtl. etwas Bauchweh - kam aber nur selten vor.

lg Jule!