Hat jemand Erfahrung mit Hyperemesis gravidarum?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chaos.theory 25.01.11 - 15:10 Uhr

Halli ihr Lieben...

Frage steht ja schon oben. Hatte das wer von euch, oder hat... und kann mir was dazu sagen?

Musste mich letzte Nacht ziemlich lange und oft übergeben... auch sonst hab ich bis zum nachmittag sehr starke Übelkeit, die ich aber eben nachmittags in den Griff bekomme, mit Globuli.

Eine Bekannte hat mich nun auf Hyperemesis gravidarum hingewiesen. :( Morgen gehe ich zum FA, aber bis dahin bin ich so unsicher. Muss sagen, ich hab schon etwas Angst jetzt! :-(

LG Danni mit Melina (20 Monate) & #ei 8+1

Beitrag von anluda 25.01.11 - 15:14 Uhr

Hallo!

Ich leide an Hyperemesis. War deswegen in der 7.SSW für 4 und in der 9./10.SSW für 8 Tage im KH und habe Infusionen (erst Vomex dann MCP) bekommen.
Seit der 10.SSW nehme ich MCP Tabletten dagegen. Die helfen ganz gut. Muß sie aber jetzt in der 27.SSW immer noch 1x täglich nehmen.

Was genau möchtest du denn wissen?

LG Daniela mit Lukas, Andreas, Jonas und Baby-Girl (27.SSW)

Beitrag von anni.k 25.01.11 - 15:31 Uhr

ich hatte das zu beginn der ss auch...
mein fa hat mich dann ins kh eingewiesen, da ich nichts mehr in mir behalten habe und auch erst gar nichts mehr reinbekommen habe.
die gefahr einer austrocknung war einfach zu groß.
hab dann 6 tage im kh gelegen und 3x tgl. vomex als infusion bekommen + flüssigkeit.
danach ging es langsam besser...zwar auch nur mit vomex supp. oder vomex drg., aber immerhin habe ich genug flüssigkeit reinbekommen, sodass ich zu hause bleiben konnte :)

im nachhinein bin ich froh, dass mein fa so gehandelt hat, da es einfach sicherer war und für das kleine und mich einfach das beste gewesen ist, da man auch endlich wieder zur ruhe gekommen ist.

wenn ud wirklich gar nichts mehr in dir behalten kannst und auch kaum was zu dir nehmen kannst, ruf am besten bei deinem fa an oder geh direkt mal vorbei :) ist besser so!

glg anni.k 26+2