Will tagsüber nicht schlafen, 11 Monate - Phase??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steinbock78 25.01.11 - 16:07 Uhr

Hallo,

bei meinem Kleinen passiert grad unheimlich viel - er fängt an zu krabbeln und bekommt glaub auch schon die nächsten Zähne. Wenn er wach ist, ist er echt gut drauf und spielt toll. Bis vor kurzem hat er mittags 1,5h geschlafen und am nachmittag nochmal ne halbe stunde.

Jetzt dreht er sich um und spielt sobald ich ihn ins Bett lege und an Schlaf ist nicht zu denken. Er steht gegen sieben auf und ist heute um 13:30 erst im Auto ganz erschöpft eingeschlafen.
Ich komme zu gar nichts mehr - kann ja nicht jedesmal Autofahren...

Meint Ihr, hier handelt es sich um eine Phase? Er ist doch noch zu klein, um gar nicht mehr zu schlafen, oder? Oder soll ich spazierengehn, um ihn zum Schlafen zu bringen??

Bei wem war es auch so? Hat sich das wieder gelegt?

Danke und LG

Beitrag von sanymamy 25.01.11 - 16:11 Uhr

also meine kleine maus jetzt auch 11 monate schläft auch kaum noch am tag ich glaube das ist zu zeit eine phase.sie schläft nach dem mittag ca.1stunde und denn auch nicht mehr wenn wir mitbekommen das sie so müde ist und ich den auch zeit habe gehen wir spazieren das sie schläft. ich hoffe das ich dir helfen konnte.

Beitrag von modo 25.01.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

also meine Kleine ist jetzt gut 10 Monate und hat sich schon immer schwer getan unter tags zu schlafen.
Abends geht sie um 19:30 ins Bett und schläft dann bis 7-8 Uhr durch.

War mir auch immer nicht sicher, wieviel Schlaf sie dann noch braucht.
Solange sie lieb ist und gut spielt, dann darf sie wach sein, aber sobald sie Äuglein reibt, gähnt usw. dann gehts ab ins Bett!

Und ich weiß, viele sind dagegen, aber ich musste sie einfach 2-3x brüllen lassen, damit sie geschlafen hat.
Ansonsten ist sie nicht eingeschlafen wenn ich immer wieder kam.

Ja das hat soweit ganz gut geklappt und jetzt schläft sie OHNE BRÜLLEN
meistens Vormittag um 10 ne halbe Stunde bis Stunde um am Nachmittag dann 1-1,5.

Ich meine mal spazieren zu gehen ist ja ok damit die Kleinen in Schlaf finden, aber ich würde das nicht grundsätzlich tun.
Man braucht ja auch mal Zeit für sich!
Es gehört dazu im Leben, das man auch schlafen lernt, wenn man müde ist-finde ich zumindest!

Alles Gute

Beitrag von die.nicole 25.01.11 - 16:26 Uhr

hallo,

unsre kleine wird jetzt auch 11 monate alt, und ich wünschte sie würde mal weniger über tag schlafen :(

vielleicht gewöhnt sich dein kleiner jetzt dran nur noch 1x am tag zu schlafen? ich würd ihn einfach ins bett legen nach dem mittagessen z.b. und mal abwarten ob er irgendwann einschläft. ansonsten abwarten ob er wieder schlafen will. oder findet er irgendwas ganz spannend dass er deshalb nicht schlafen will? so ist es bei unsrer, z.b. wenn besuch da ist will sie nicht schlafen.

unsre schläft vormittags 2 h und nachmittags nochmal 1,5 h, dann von 20 uhr bis 8 uhr durch. sie bekommt aber grad backenzähne und krabbelt seit paar wochen, seitdem brauch sie mehr schlaf. als sie noch nciht gekrabbelt ist hat sie mittags nur 2 h geschlafen.

hoffe du findest bald ne lösung :-)

lg

Beitrag von lea9 25.01.11 - 16:28 Uhr

Meiner schläft im Kanga ein. Immer mittags. Das ist super easy. Ab in den Kanga, 3min auf dem Pezziball hüpfen oder bisschen schaukeln, Kind schläft, ins Bett legen, fertig. Mit Kanga kann man auch noch zudecken. Das ist mittlerweile sein Schlaftuch und er holt es sich und kuschelt damit, wenn er müde ist und sagt mir so, dass er schlafen will.

Klar, die Welt ist spannend und da muss man dabei sein. ;)