Fehlalarm - aber trotzdem Schonfrist bekommen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tosse10 25.01.11 - 16:17 Uhr

Hallo,

gestern abend hatte ich ja ENDLICH Wehen. Habe sogar meine Tasche ins Auto gepackt und Schwiegereltern in Rufbereitschaft versetzt auf den Großen aufzupassen. Ich wollte gerne los wenn wir bei 5-6 Minuten gewesen wären. Lange Zeit haben wir zwischen 7 und 8 Minuten - Abständen geschwankt und auf einmal war der Spuk vorbei #heul.

Heute war dann Termin beim Gyn. Eigentlich sollte ja morgen mit einleiten angefangen werden. Da die Wehen gestern zwar noch keine Geburt in Gang gesetzt, aber endlich deutlich was bewirkt haben (innerhalb von 24 Stunden von GMH 4cm, MuMu geschlossen, auf GMH verstrichten und MuMu 1cm geöffnet) bekommt unser Zwerg einen Aufschub bis Donnerstag. Dann wird weiter geschaut, falls er nicht doch von alleine kommt.

LG

Beitrag von maerzschnecke 25.01.11 - 16:52 Uhr

Wir können uns fast die Hand geben - abgesehen davon, dass ich heute schon in der Klinik war, weil die Rückenwehen alle 4-5 Minuten kamen. Laut Hebamme und diensthabender Ärztin sind das aber nur Vorwehen (und die kommen immer noch und das recht heftig).

Wir wurden also wieder heimgeschickt mit Wehentee und Nelkenöltampons und die Ärztin rechnet fest damit, dass wir vor Freitag entbinden werden. Na, hoffen wir es mal :-p.

Bis jetzt habe ich weder den Tee noch die Tampons eingesetzt und kämpfe stattdessen mit den doch heftigen Vorwehen. Und ehrlich - ich habe ein bisschen Angst, den richtigen Moment für die erneute Fahrt ins KH zu verpassen. #zitter

Bei mir stand auch eine Einleitung zur Debatte, weil ich wg. Schwangerschaftshypertonie in Behandlung bin. Gut, dass sich jetzt doch langsam was tut und ich mir vorauss. die Einleitung spare.

Beitrag von nanunana79 25.01.11 - 19:04 Uhr

Ach menno, ich warte schon den ganzen Tag auf ne Rückmeldung von Dir, das Dein Kleines jetzt da ist.

naja, sooo lange kann es ja nun nicht mehr dauern.

Machs gut