Etwas sauer....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von steffi1742 25.01.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

da war ich gestern beim FA Vorsorge, nächste Woche Termin in KIWU Klinik, Überweisung bekommen und haben Hormonergebnis von 2009 kopiert. Wo mir gesagt wurde es wäre soweit alles in Ordnung!!! Ausser Schilddrüse aber das ist ja nun eingestellt und ok.

Nun schaue ich mir das an, und das sieht für mich nicht in Ordnung aus:-[:-(

Kennt sich jemand mit solchen Ergebnissen aus?

Es sollte nach den schreiben überprüft werden ob ich ES habe also stattgefunden hat, das wurde jedoch nicht wirklich, war im Clomizyklus zwar an ZT 11 da, aber da war es noch nicht soweit, FA sagte morgen oder übermorgen#sex und dann abwarten:-(

Nun steht da falls nicht sollte man weiterhin vom PCO Syndrom ausgehen.
Männliche Hormone sind auch zuviel.

PCO was heisst das nun genau?

Hatte ich vielleicht noch nie einen ES#schock#schock#schock#heul

Kann mir jemand weiter helfen?

Hat das auch jemand von euch?

Hört sich für mich irgendwie garnicht so toll an#schmoll
Und dann spricht man von alles in Ordnung?#kratz

LG Steffi

Beitrag von schnuffel89 25.01.11 - 16:24 Uhr

hallo pco heißt Polyzystisches Ovarialsyndrom, das is also so hat es mein FA erklärt ich bin scho jetz vom körper her in den wechseljahren!! du solltest aber mal schauen ob du eine insulinresistens hast.. mit der schildrüse hab ich auch probleme nehmeL-thryroxin 125.. aber eig muss die schildrüse aller drei monate kontroliert werden

Beitrag von steffi1742 25.01.11 - 16:26 Uhr

nehme auch Schilddrüsentabletten, aber wurde nur einmal danach kontrolliert, wurde auch nichts von gesagt das man das regelmässig kontrollieren sollte.:-[

Beitrag von schnuffel89 25.01.11 - 16:29 Uhr

jaso nen hausarzt hatte uich auch ma der hat einma im jahr bloss aber hab den hausarzt gewechselt und die sagte mir das die werte der schildrüse immer aller drei monate gemacht werden müssenweil du weißt ja nicht ob die dosis erhöht werden muss könnt ihr ma bitte in meinen thread schauen brauch meinungen!!

Beitrag von nemo2010 25.01.11 - 16:47 Uhr

Hi
also ich hatte auch einen zu hohen TSH Wert, der ist inzwischen weg. (Arzt konnte es auch nicht glauben. Außerdem hat sich die Schilddrüsenunterfunktion eingestellt. Warum auch immer - Schilddrüsenwerte waren letztes mal top, obwohl ich die Medikamente nur am Anfang nahm. Das muss öfters mal kontrolliert werden. Ich hab das aber von mir aus im halbjährlichen Takt gemacht.

Zum PCO: Hab ich auch zu viele männliche Hormone, die den Eisprung verzögern oder unterdrücken.
Ich hab jeden Zyklus einen ES aber einen Zyklus von 50 Tagen. Dann hat sie mir dagegen Metformin verschrieben.
Hab ich auch bis zu meiner Fehlgeburt genommen - jetzt akzeptier ich meine langen Zyklen und verkürze sie durch Naturheilmittel.

Lg NIna

Beitrag von naddeli 25.01.11 - 19:07 Uhr

Hallo,

ich klinke mich interessehalber mal ein: Wie verkürzt Du denn Deine lange Zyklen?

LG,

Naddel