frust frust frust

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von achtunddreissig 25.01.11 - 17:12 Uhr

hallo,
mein thema passt besser in partnerschaft, aber ich kann dort kein post eröffnen, keine ahnung, technische problem oder was.

kurz die fakten:

ich bin knapp 38. lebe (unverheiratet!) in einer partnerschaft. seit etwa 7 jahren. wir bauten ein haus, was uns sehr viel kraft kostet. und geld#zitter

und mir läuft die zeit davon. ich möchte kinder! ich möchte geheiratet werden! ich möchte einfach verdammt nochmal ein bisschen glück!

immer schon war das mein grösster wunsch. lange klappte es nicht mit den männern. dann kam ER. glücklich, endlich zukunft! aber er ist so....bequem, würde am liebsten nichts ändern.."läuft doch alles"...nun das haus. hab das nur unter der prämisse mitgebaut, das wir kinder bekommen. ich möchte 2. jetzt keine rede mehr davon. alles zu teuer, der abtrag auf 2 gehälter gerechnet...

heiraten möchte ich auch. klassisch. er sieht das nicht so ernst. heiraten? vielleicht irgendwann. ich bin knapp 38!

wenn ich meine freundinnen und ihren nachwuchs sehe, werde ich gelb vor neid. ich würde das haus hergeben, meine designerklamotten..alles - nur um mit ihrem leben zu tauschen...

was kann ich tun? ich habe das gefühl, in einer sackgasse zu stecken und komm da nicht raus. ich liebe ihn - keine frage...aber ich habe das gefühl, er hält mich hin, bis es zu spät ist.

was sollen wir mit einem solch grossen haus ohne kinder?

was?

traurig.

Beitrag von daby01 25.01.11 - 18:03 Uhr

Es ist auch dein Leben!
Würde versuchen mit ihm ein Gespräch zu führen, es sieht allerdings so aus, als seien eure Wünsche nicht die gleichen.Setz dich mit dem Gedanken auseinander, ob du auf Kinder wegen ihm verzichten möchtest..........ein Haus allein macht nicht glücklich.
Alles Gute!

Beitrag von purpur100 25.01.11 - 18:08 Uhr

"ich möchte einfach verdammt nochmal ein bisschen glück!"

Was hat geheiratet werden mit Glück zu tun? Man ist doch nicht automatisch glücklicher in einer Beziehung, blos weil man nen Ring am Finger hat. Und Kinder kann man auch bekommen, wenn man nicht verheiratet ist.

Ich wünsche dir alles Gute #blume
Und eine glückliche Partnerschaft#klee

Beitrag von jusupopu 25.01.11 - 21:04 Uhr

hi ,
setzt euch doch einfach mal zusammen und redet miteinander. Sag ihm wie du dir dein Leben vorstellst und das du gerne mit ihm Kinder hättest.

Heiraten ist vieleicht nicht so wichtig, man kann doch auch so sehr glücklich sein. Verheiratet sein ist doch meistens bloß ein Zettel und ein Ring....

Alles gute;-)

Beitrag von gingerbun 25.01.11 - 22:47 Uhr

Ihr müsst reden. Wenn er definitiv keine Kinder will und Du schon dann musst Du gehen. Noch ist Zeit. So fair sollte er jetzt sein und Dir das ehrlich sagen.
Das mit der Heirat fände ich jetzt nicht sooo wichtig - wenn Dir das aber wichtig ist dann solltest Du das auch klären. Wobei ich mir vorstellen kann dass der Kinderwunsch eine höhere Priorität einnimmt oder? Echt verzwickt.
Alles Gute Wünsche ich Dir!!!
Britta
PS: Scheiss auf das Haus - würd ich aber auch sagen. Was nützen einem all die materiellen Dinge wenns im Herzen nicht stimmt oder etwas fehlt.

Beitrag von lichtchen67 26.01.11 - 08:10 Uhr

> der abtrag auf 2 gehälter gerechnet... <

Wieso habt ihr das gemacht? Wieso hast Du Dich darauf eingelassen, wenn Du doch wusstest, dass Du Kinder möchtest? Da hätte ich doch einen Alternativplan für die Zeit, wenn ein Gehalt wegfällt #kratz

Nun denn, es ist wie es ist. Mir würde die Entscheidung Kinder oder nicht auch verdammt schwer fallen, sie wurde mir gott sei dank abgenommen ;-). Ihr müsst reden... und rechnen wie es klappen könnte. du musst ja nun nicht ganz aufhören zu arbeiten, sondern vielleicht kommt ihr finanziell noch hin, wenn Du die Stelle reduzierst?

Klar machen solltest Du ihm, dass Du 38 bist und nicht endlos Zeit hast Kinder zu kriegen. Ob Dein Glück nun am heiraten liegt.. nun ja... glücklich sein kann man durchaus auch ohne Trauschein, der ändert nicht wirklich viel.

Lichtchen

Beitrag von minniemaus77 26.01.11 - 16:16 Uhr

@@@@ > der abtrag auf 2 gehälter gerechnet... <

Wieso habt ihr das gemacht? Wieso hast Du Dich darauf eingelassen, wenn Du doch wusstest, dass Du Kinder möchtest? Da hätte ich doch einen Alternativplan für die Zeit, wenn ein Gehalt wegfällt @@@@


Das eine schließt ja das andere nicht aus ,das kann ich aus eigener Erfahrung sagen .Es bleibt ja bei 2 Verdiener, er sein Gehalt ,sie das Elterngeld.
Grundlage für die Berechnung ist das durchschnittliches Nettoeinkommen aus den letzten zwölf Monaten vor der Geburt-davon bekommt man dann 67 % . Da ich denke das ihre Finanzierung auf eine solide Grundlage gebaut wurde ,mit einem gewissen Spielraum -sodas man auch 12 Monate mit minimal weniger auskommt. Hinzu kommt auch noch das Kindergeld....

Bei mir sind z. Bsp. die Fahrten von und zur Arbeitsstelle weggefallen ,was noch mal zusätzlich 150€ /Monat in die Kasse spülte .Hier ein bischen haushalten,da mal ein Schnäppchen -das geht schon .Und für so ein kleines Wesen hab ich meine Anspüche gerne nach hinten gestellt.

Aber wie die meisten hier schreiben ,ihr müßt euch hinsetzten und euer weiteres Zusammensein bereden. Heiraten kann man auch noch mit 60 -vielleicht nicht in weiß - aber ist für mich auch überhaupt nicht wichtig .Das ist ein Ring und ein Papier ,man muß ja heutzutage nicht mal den selben Nachnamen haben .Das was verbindet sind die Kinder ,ein Leben lang und hier stellt sich die Frage bist du ggf bereit darauf auch ein lebenlang zu verzichten ,falls er nicht möchte?


Beitrag von lichtenstein 26.01.11 - 12:05 Uhr

Ich kann mich nur anschließen: rede mit ihm! Trauschein ist nebensächlich (macht weder glücklicher noch ist es eine Garantie auf irgendwas) aber Kinder ja oder nein, das muß geklärt werden. Wie alt ist Dein Lebensgefährte?