Frage wegen Verstopfung???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von steffi190284 25.01.11 - 17:50 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und hat seid ca 2 wochen Verstopfungen! Ist das normal das, dass ab und zu so ist oder sollte ich das vom Arzt kontrollieren lassen! Geb ihm jetzt schon dauernd Apfel oder Birne aber er kann oft 4 Tage nicht , dann geht er mal wieder aufs Klo mit qual und dann kommt aber auch alles raus! Aber dann wie gesagt wieder 4-5 Tage nicht! Habt ihr vielleicht paar Tips?
Vielen Dank schonmal!!!
LG Steffi

Beitrag von freyjasmami 25.01.11 - 18:06 Uhr

Manch einer hat leider die Veranlagung dazu.

Viel trinken und Milchprodukte sind gut.
Meine Tochter bekam in der Babyzeit in solchen Phasen immer Milchzucker. Gibt es in jeder Drogerie.

Und natürlich Schoki meiden!

Isst er viel Weißbrot o.ä.? Oder gar Bananen? Eier?

Beitrag von 1familie 25.01.11 - 19:55 Uhr

Hallo,

bei uns ist gerade das gleiche Problem.
Qualen ohne Ende und nichts hilft - mehr weiss ich nicht.

Milchzucker hilft bei uns auch nicht und der arme Kerl leidet gerade jeden Nachmittag und hat Popo-Aua :-(

LG und wenn du einen ultimativen Tipp findest - will ich ihn auch

Beitrag von kalenderfrau 25.01.11 - 20:15 Uhr

Hey Steffi!

Unser Sohn (27 Monate) ist ein Kind das leider etwas zu Verstopfung neigt. Sprich: Wenn wir nicht regelmäßig etwas dagegen tun, dann hat er es immer. :-(

Wir geben ihm mindestens einmal am Tag eine Vollkornmahlzeit. Sie wird "stuhlfördernd". ;-) Meist ist es Vollkornbrot zum Abendessen.

Zudem geben wir ihm 2x am Tag Milchprodukte (einen Nachtischjoghurt natur und Milch zum Abendessen).
Und natürlich viel Gemüse, denn das enthält auch viel Ballaststoffe (gut für die Verdauung).

Vielleicht hilft es deinem Sohn wenn du es damit mal versuchst?

Sollte es auf jeden Fall trotz Ernährungsumstellung weiterhin so quälen, würde ich an deiner Stelle mal zum Kinderarzt gehen.
Bin ich mit unserem Sohn auch als er 1,5 Jahre alt war.


Ganz liebe Grüße
kalenderfrau mit Engelchen im Bett (27 Monate) und Krümelchen im Bauch (25+5)

Beitrag von miamotte 25.01.11 - 20:18 Uhr

Hallo Steffi,

versuchs doch mal mit Pflaumensaft oder Leinsamen. Milchprodukte können im übrigen auch stopfen. Dessweiteren würde ich auf dunkles Fleisch, gekochte Eier, Bananen, Schokolade... verzichten.

LG
Katharina
PS: Vielleicht bekommst du hier Tips:

http://www.urbia.de/club/Das+%2Dhartn%E4ckige%2D+Problem+Verstopfung