Hilfe mein Baby dreht sein Gesicht....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sandram85 25.01.11 - 18:02 Uhr

immer in die Matratze. Das macht sie seit gestern. Ständig! Ich leg sie auf den Rücken und zack dreht sie sich halb auf die Seite halb auf den Bauch und vergräbt ihr Gesicht in der Matratze.
Habe Angst das sie so keine Luft bekommt!

Kennt jemand das Problem und was soll ich nur machen? Auf dem Bauch will sie nicht schlafen, da legt sie den Kopf nicht zu seite und legt ihr Kopf auch frontal auf die Matratze... Weiß jemand Rat?

Beitrag von deichkind. 25.01.11 - 19:36 Uhr

Na da hast du wohl einen kleinen Schnuffelhasen. Meine Maus liebt es auch ihr Gesicht in die Decke zu drücken. Ich habe sie von vornherein auf der Seite schlafen lassen. Als sie so ca. 3 Monate alt war habe ich sie dann auf die Decke (Daunendecke) gelegt. Unter der Decke habe ich noch ein 40 mal 80 Kissen, damit der Kopf etwas höher liegt. Grundsätzlich bekommt sie auch immer ihr Schnuffeltuch (Mullwindel) mit ins Bett. Ich habe sie eigentlich beim Stillen als Unterlage verwendent, aber sie hatte einen solche Gefallen daran, dass sie es dann immer mit ins Bett bekam. Sie riecht dann da immer dran und schnuffelt ihr Gesicht hinein. Im Bett selbst schmiegt sich dann die Daunendecke etwas um sie und dann hat sie noch ihr Tuch. Angst vor dem Ersticken habe ich keine. Sie nimmt selbst das Tuch weg, bzw. als sie kleiner war, habe ich es dann von der Nase genommen. Die Mullwindeln sind allerdings so Luftdurchlässig, dass unser Baby problemlos dadurch atmen kann. Zum Schlafen trägt sie einen Schlafsack.
Fröhliches Schnuffeln!#liebdrueck

Beitrag von thalia.81 25.01.11 - 19:40 Uhr

Paul (5 Monate) schläft auf der Seite und schiebt sein Gesicht auch immer etwas in die Matratze.

Ich mache ehrlich gesagt gar nichts. Ich fänd es auch doof, Bauchschläfer auf den Rücken zu drehen.

Ich vertraue da einfach meinem Kind, dass es so Luft bekommt. Vielleicht finden das einige naiv, aber die Kleinen suchen sich bestimmt die für sie bequemste Schlafstellung aus #schwitz

Beitrag von sanlue 25.01.11 - 20:06 Uhr

Vor ca. 3 Wochen hat das bei uns auch angefangen. Hatte damals hier auch gefragt was man machen kann, aber kaum antworten bekommen...
Hab dann versucht ihn mit einem Handtuch und einem Kuscheltier zu stützen. Hilft, ist aber nicht wirklich notwendig. Mittlerweile liegt er ohne Stütze und ich mache mir auch keine Sorgen mehr! Er dreht sich weiterhin jede Nacht auf die Seite und manchmal auch halb auf den Bauch, sobald es ihm unangenehm wird meldet er sich von selbst.
Du solltest vielleicht nur darauf achten die Positionen mal zu wechseln.
Mein Kleiner schläft im Babybay und dreht sich immer zu mir und versucht mein Händchen zu halten. Lege ihn dann alle paar Tage auch mal anders rum rein, damit er sich auch mal in die andere Richtung drehen kann.