wieviel?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von urmeline-1971 25.01.11 - 18:34 Uhr

Hi,

mein kleiner ist jetzt 7 wochen alt, er verweigert seit 2 tagen immer eine brustseite nun hab ich nich das gefühl das er zu wenig tirnkt.
wieviel ml trinken die kleinen denn so?
oder was kann ich machen das er auch die andere seite leer trinkt??

danke euch schon mal für die tips.

gruß carina mit tony lewis

Beitrag von littlelight 25.01.11 - 18:53 Uhr

Erstmal kann eine Brust nicht leergetrunken werden. Leer ist sie nie, einfach, weil sie kein Gefäß ist. Der Großteil der Milch wird beim Stillen gebildet. Wenn dein Zwerg erst 7 Wochen alt ist, wird sich Angebot und Nachfrage aber noch nicht eingespielt haben, ich nehme an, die verschmähte Brust spannt? Hast du Hilfe von deiner Hebamme? Ich würde eine Stillberaterin kontaktieren, damit dein Baby beide Seiten nimmt. Man kann allerdings auch einseitig stillen. Das Baby holt sich was es braucht, wenn es weniger trinkt, muss man es evtl. öfter anlegen, aber das ist kein Problem. Was hast du denn schon versucht damit dein Sohn auch die andere Seite nimmt? Hast du schon verschiedene Stillpositionen ausprobiert? Evtl. geht es mit der Fußballerstellung. Liegt es vielleicht nicht an der Brust, sonder einfach an der Seite auf der das Baby an der Brust liegt? Hat er eine Lieblingsseite?

Wie viel die Kleinen trinken, kann man so nicht sagen. Das ist total individuell und außerdem auch total nebensächlich. Die getrunkene Menge sagt gar nichts aus. Wie kommst du denn darauf, dass dein Baby zu wenig trinkt? Ist es nicht fit? Wirkt es apathisch? Hat es nicht genug nasse Windeln? Häufiges Trinken ist kein Zeichen dafür, dass ein Baby zu wenig trinkt! Ich denke, du machst dir unnötig Sorgen.

LG littlelight

Beitrag von nsd 26.01.11 - 09:20 Uhr

Hi!
in der 3. und 4. Woche tinken die kleinen so 700 ml MuMi. Laut meiner Hebamme sollten es mind. 600 ml am Tag sein. Das kann auch mal schwanken. Einmal hat meine Maus 840ml getrunken und am nächsten nur 540. Ich habe in der Zeit voll abgepumpt und es sind jetzt Erfahrungswerte. Für die 7 Woch kann ich dir leider nichts sagen, da ich an meiner Brust leider kein Mengenmesser eingebaut habe (was aber praktisch wäre *lol*).

Verweigert er die Brust auch wenn er Kohldampf schiebt oder nur wenn es die 2. Seite ist?