Umgangsrecht

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mama062006 25.01.11 - 19:34 Uhr

Hallo,

ich bin gerade frisch getrennt und nun wollen /müssen wir den Umgang klären.

Wie ist das bei euch geregelt? Wann darf Papa die Kinder haben? Wie ist das mit Weihnachten / Ostern / Urlaub?

DIe Kinder sind 3 und 4 Jahre alt.

Danke und lG

Beitrag von ppg 25.01.11 - 19:41 Uhr

Wie ist das mit Weihnachten / Ostern / Urlaub?

Von allem die Hälfte, Details sind frei verhandelbar

Ute

Beitrag von winnie_windelchen 26.01.11 - 08:07 Uhr

Hi, geregelt haben wir es über das Jugendamt da es vorher nur so war wie er es wollte, da vergingen teils 3 Monate bis Angelina ihren Vater wieder sah.

Bei uns ist vereinbart: jeden ersten Donnerstag bis Freitag im Monat. Er holt sie gegen 12 am Do vom KiGa ab und bringt sie Freitag gegen 18-19 Uhr wieder nach Hause.

Momentan schleift es wieder mal gewaltig. Die erste Januar Woche sagte er ab, verschob es auf die zweite. Die zweite sagte er dann jedoch auch ab und das wars. Seitdem haben wir nichts mehr gehört.

Ich war/bin stinkesauer aber was will man machen? Nichts und am ende erreicht man nur das Gegenteil.

Einzige Lösung: ich befolge das was mir das JA riet, ansonsten wirds wieder ein Spiel von ihm und das merke ich.

Sollte er einen regulären Termin absagen, wird zukünftig nichts mehr verschoben, dann kann er erst sein Kind zum nächsten regulären Termin wieder sehen, was folglich nochmal 4 Wochen dauert.

Mir tut es weh, an meiner Maus nagt es auch.

LG

PS.: Die Planung der Termine, also die nicht mal 20 Std. die er mit seinem Kind verbringen kann/darf/will, hat er selbst vorheschlagen, hällt sich aber nicht dran. Wir hatten das Gespräch beim JA gemeinsam.

PPS.: Wenn es möglich ist bei euch würde ich den Umgang jedes zweite WE statt finden lassen und wenn machbar die Hälfte der Ferien. Lini sieht ihren Vater nur die 20 Std. im Monat, nix Ferien, nix Urlaub seinerseits. :-[

Ich bin froh wenn sie in die Schule geht und sich hier einiges ändert. Irgendwann kommt es dazu das er bei ihr um jedes bisschen Aufmerksamkeit betteln muss und ehrlich gesagt, ich freu mich darauf, Schadenfreude hin oder her.