hodenhochstand links?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuki28 25.01.11 - 20:20 Uhr

#zittermein sohn wird 2jahre,waren heut bei der u untersuchung.der artzt meint das sein linker hoden oben ist. bzw. wandert. jetzt ist die frage op oder spritzen ect. möchte lieber noch zu einem urologen und eine meinung haben.erst 2jahre nichts und nu auf einmal alles schnell entscheiden?

Beitrag von yashila 26.01.11 - 09:31 Uhr

Hallo,

mein Sohn wurde kurz vor seinem 1. Geburtstag wegen eines doppelten Hodenhochstandes operiert. Davor hatten wir vier Wochen lang eine Hormonbehandlung, um ihn darauf vorzubereiten. Er hat alles super gut mitgemacht. Der Eingriff wäre bei deinem Sohn nur ambulant, ihr müsstet nicht mal im KH übernachten. Er hatte danach auch keine Schmerzen, war zwei Tage noch etwas vorsichtig mit allem, aber das war wirklich ein Routineeingriff für die Ärzte!
Komisch finde ich nur, dass das bei deinem Sohn nicht schon lange festgestellt wurde? Bei meinem Sohn haben sie das gleich bei der Geburt festgestellt.
Ich würde dir zu einer Hormonbehandlung raten (bei uns waren das erst 3 Spritzen, dann 4 Wochen Hormon-Nasenspray) - ich könnte mir gut vorstellen, dass das bei deinem Sohn schon reicht und ihr dann keine OP mehr benötigt.
Die Hormone hatten bei meinem Sohn auch keinerlei Einfluß auf sein Verhalten!

Falls noch Fragen sind, gerne per pn.

Lg yashi