Paket falscher Absender

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von mali888 25.01.11 - 20:29 Uhr

Bin total verwirrt.
Mein Mann schickte 2 Pakete ab. Die erste Kundin meldete sich und meinte sie hätte falsche Ware erhalten.So erster Gedanke Paket vertauscht.Dann fragte ich sie was sie denn in dem Karton hätte. Dann kam eine Angabe von etwas was wir gar nich im Besitz hatten und nie losschickten. Trotzdem wollte sie ihr Geld zurück haben und drohte mit Anzeige. Schade das wir vorher keine Fotos machten. Nun sind 250 Euro futsch und die Ware ist auch weg.
So sie schickt uns jetzt den falschen Artikel zurück.Jetzt kommt der Hammer.
Sie fragte an welchen Absender zurück? Sie fragte wieder zu Müller?
Wir heißen aber nicht Müller.Ist da was bei der Post schief gegangen?
Ist sowas denn überhaupt möglich?Wie kann das gehen das dann trotzdem zu ihr ein Paket kommt mit falscher Ware und falschen Absender?
Oder ist es doch eine gute Betrügerin und möchte somit von dem Betrug ablenken?

Lg Mali

Beitrag von traumkinder 25.01.11 - 21:16 Uhr

wenn du nicht der absender bist ist doch alles geritzt ;-)

der inhalt war auch nicht euer!? dann weisst du doch was los ist!!!

wenn du ein paket verschickt hast, hast du die sendungsnummer... schau doch ob sie es angenommen hat!!

grüße #winke

Beitrag von mali888 25.01.11 - 21:24 Uhr

Mein Mann war so blöd und hat die Sendenummer weggeworfen, könnt ihn immer noch in den Arsch treten er denkt eben immer so das alles gut wird.
Wenn sie uns jetzt die Daten gibt bzw den Absender und die Sendenummer die bei ihr draufstand dann könnte man doch theoretich doch auch noch nachkommen oder ?
Ich hoffe so das alles noch gut wird so ein Durcheinander=(
Und denn wurde durch diesen Fall auch noch unser Paypalkonto geperrt bzw eingeschränkt . Jetzt will Paypal alle Sendenummern und Kassenzettel der Ware haben. Gut Sendenummern hebt man auf ich hätte sie nicht weggeschmissen aber Kassenbelege naja. Glaub machen die wenigsten heutzutage.Und auf dem Paypalkonto sind noch 300 Euro drauf die unsere sind und die wir nicht abbuchen können.
Alles schief gegangen wahrscheinlich durch einen reinen Postfehler.Insgesamt sind grad 550 sogesehen damit weg. Das ist nicht wenig Geld.

Lg

Beitrag von traumkinder 25.01.11 - 21:31 Uhr

bei paypal-zahlungen:

sendungsnummer und versandunternehmen immer angeben!!! damit eben genau sowas nicht passiert.

ich würde sagen versucht euer glück, ansonsten verbucht es unter lebenserfahrung!! so leid es mir tut, aber das ist dann einfach so...

frag die käuferin ob sie dir die sendungsnummer mitteilen kann. ich hoffe für euch sie macht es!!

ich habe mir eine tabelle gemacht, wo gekaufter artikel, ebayname, zahlungseingang, anschrift, sendungsnummer, versand am... eingetragen wird. somit weiss ich immer bescheid... vielleicht als tip fürs nächste mal!!

versuch die sendungsnummer zu bekomm!!!

Beitrag von joann210586 25.01.11 - 22:37 Uhr


Hatte auch mal das Problem, dass die Sendungsnummer weg war und hab dann einfach bei Hermes angerufen.

Brauchte nur das ungefähre Datum angeben wann ich es abgeschickt habe sowie den Empfänger und wir haben "mein Paket" direkt gefunden.

Vielleicht hast du ja auch Glück? Probier es doch mal. So kannst du evtl. die richtige Sendungsnummer rausfinden und schauen was damit passiert ist

Vielleicht hat sie ja von wem fremdes ein Paket bekommen und eures ist irgendwo im Nirvana gelandet?

Probieren würde ich es jedenfalls.

Viel Glück bei der Suche.

Beitrag von mali888 26.01.11 - 13:41 Uhr

Habe bei Dhl heute morgen angerufen die machen es einen leider nicht so einfach=( Geht nur mit Nummer . Aber ein Versuch war es ja wert-

Lg

Beitrag von cinderella2008 26.01.11 - 07:10 Uhr

Ich würde mir die Adresse von Herrn/Frau Müller geben lassen und versuchen, mit mit den Leuten in Verbindung zu setzen. Ich meine, irgendjemand muss ja auf die Ware warten, die beim Empfänger falsch angekommen ist und hat evtl. Deine Ware bekommen.

Cinderella

Beitrag von trollmama 26.01.11 - 07:41 Uhr

Hallo!
Ich würde sie ganz nett anschreiben, daß Du es bedauerst, daß das Paket noch nicht angekommen sei. Da Du aber nicht 'Müller' mit Nachnamen heißt, kann es allerdings nicht sein, daß die eingetroffene Ware von Dir ist.
Weiter teile ihr mit, daß leider der Paketschein abhanden gekommen ist, Du Dich aber umgehend mit dem Paketdienst in Verbindung setzt, da (auch wenn es mit Kosten für Dich verbunden ist) es möglich sein müßte, die Sendungsnummer nachträglich zu erfahren. Sobald Du diese hast, wirst Du umgehend einen Nachforschungsauftrag stellen. Selbstverständlich wirst Du der Käuferin von allen Formularen Kopien zuschicken.
Sofern die Käuferin darauf besteht, Dir das Paket zurückzuschicken, teile ihr vorab mit, daß Du dafür sorgen wirst, daß es von Dir mit einem Zeugen umgehend und ungeöffnet zur Polizei gebracht wird. Denn sollte es wirklich von Dir sein, wie von der Käuferin behauptet, so müßten sich irgendwo an der Ware Deine Fingerabdrücke befinden. Da Du Dir aber sicher bist, daß es nicht die von Dir abgeschickten Dinge sind, soll die Polizei eine entsprechende Beweissicherung vornehmen (d. h. keine Abdrücke von Dir vorhanden).
Oder noch besser, bitte die Käuferin es direkt an die zuständige Polizeistelle zu senden! Natürlich wirst Du die Beamten dort vorab informieren.
Ware ab, was die Käuferin dann sagt. Vielleicht taucht das Paket ja 'ganz plötzlich' doch noch auf!
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von bezzi 26.01.11 - 12:51 Uhr

Das Päckchen, das die Käuferin da hat, ist offensichtlich nicht Eure Sendung. Wahrscheinlich hat sie woanders auch noch was gekauft.

Ich könnte mir vorstellen, dass das Versandunternehmen die Sendungsnummer auch so noch rausbekommen kann. Wo und wann Dein Mann das Paket aufgegeben hat, weiß er aber noch, oder ?

Beitrag von nadeschka 26.01.11 - 13:26 Uhr

Hi,
also die Frau hat irgendein Paket von einem fremden Menschen bekommen und es war nicht das drin, was du ihr schicken wolltest.

Wie kommt sie denn jetzt darauf, dass das von euch war? Und du scheinst das ja sogar selbst zu glauben. Das versteh ich grade irgendwie nicht ganz.

Das würde ja heißen, euer Paket wurde geöffnet, der Inhalt vertauscht und ein neuer Absender drauf geklebt. Das ist doch völlig absurd!


Du hattest auch nirgends geschrieben, WANN ihr die Pakete abgeschickt hattet - da könnte man jetzt wenigstens noch spekulieren, ob eure Sendung demnächst noch bei ihr ankommt.


LG

Beitrag von mali888 26.01.11 - 13:38 Uhr

Nein ich weiß ja das es nicht unsere Ware ist. Es muss irgendwo ein Fehler bei der Post oder Dhl verlaufen sein es müssen Pakete vertauscht wurden sein. Hab gegoogelt ja sowas gibt es wirklich. Kann mir zwar nicht erklären wie so etwas passieren kann aber man sieht alles ist möglich. Hoffe nur echt das man da noch was machen kann. Denn die Käuferin meldet sich nicht mehr

Lg

Beitrag von arite78 26.01.11 - 14:02 Uhr

sorry aber das ist mir auch zu hoch, das geht doch gar nicht, da müßte ja jemand die Paketaufkleber vertauscht haben ??

Las dir doch mal die Nummer von ihr geben.

LG

Beitrag von mali888 26.01.11 - 15:46 Uhr

Ja genau das denke ich mit dem Tausch.
Sie antwortet leider kaum.Vlt ist sie eine Betrügerin.
Aber das lassen wir nicht auf uns sitzen . Wir versuchen jetzt alles.
Lg

Beitrag von nadeschka 26.01.11 - 14:39 Uhr

Es ist nicht eure Ware und es ist nicht euer Absender auf dem Paket.

Also ist es doch auch nicht euer Paket. Es hat doch überhaupt nichts mit euch zu tun, oder? Was soll da vertauscht worden sein?

Ich kapier's wirklich nicht.

Oder welcher Hinweis deutet darauf hin, dass es sich um eine verwechselte Sendung von euch handeln soll?

Mir scheint dieses Paket, das die Frau bekommen hat, nichts mit euch zu tun zu haben.

Beitrag von mali888 26.01.11 - 15:43 Uhr

Sie sollte eine Kamera bekommen . Hat sie auch aber nicht unsre die wir hinschickten.Wir haben 2 Kameras verkauft. Naja erster Gedanke Pakete bzw Namen vertauscht beim draufschreiben.Als ich sie denn fragte was sie denn im Paket hatte teilte sie mir eine Billigkamera mit die wir nie hatten und auch nicht losschickten.
Und gestern fragte sie eben wieder zurück an Müller...
Tja wir heißen nicht Müller.
Also entweder beginnt sie grad Betrug oder irgendwo muss wirklich was vertauscht wurden sein.
Und der Kontakt zu der Dame is auch ganz schlecht sie antwortet kaum drohte nur gleich mit Polizei das sie uns anzeigt wegen Betrug.
Heute versuchen wir noch was über unsere Poststelle rauszubekommen.

Lg

Beitrag von cinderella2008 27.01.11 - 09:03 Uhr

Was da bei DHL vertauscht worden sein soll, verstehe ich auch überhaupt nicht.

Es hat also ein falscher Absender (Müller) auf dem Paket gestanden. Aber die Empfängeradresse muss doch die "richtige" gewesen sein. Sonst wäre das Paket doch nicht dort angekommen?

Warum setzt sich denn niemand mit Herrn oder Frau Müller in Verbindung und fragt dort mal nach, für wen das Paket sein soll?

Dein verschwundenes Paket steht damit überhaupt nicht im Zusammenhang. Da musst Du nachforschen. Die Verantwortung dafür liegt natürlich bei Dir. Bei versichertem Versand musst Du nachweisen, was mit der Sendung passiert ist. Wenn der Schein weg ist, ist das nicht das Problem der Käuferin.

Cinderella