Bei wem war/ist eine Einleitung auch erfolglos?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinerstern 25.01.11 - 21:29 Uhr

Guten Abend,

bin seit Freitag im KH wegen hohem Blasensprung. Seit Samstag wird versucht einzuleiten bis jetzt mit mehrmals Gel, dann insgesamt 125mg Cytotec und heute wieder Gel - paar Stunden vorher aber Eipolablösung.

Bis jetzt war alles Ohne großes Erfolg, d.h gelegentlich ein paar Wehchen.
Mein "Obstwasser"#rofl fäuft weiter.

Wem von euch ging es auch so, das nichts angschlagen hat.
Bzw. was hat dann bei euch geholfen??

Lg

Susi mit dem Krümel#kleeinside (38+4SSw)

Beitrag von katrin.24 25.01.11 - 21:32 Uhr

Hallo!

Bei meiner Tochter wurde 3 Tage versucht einzukeiten.
1.Tag mit Tablette und 2&3 Tag mit Gel.
Hatte am 3.tag alle 4 min Wehen die sich aber leider nicht am MUMU ausgewirkt haben, hatte dann einen KS.

Lg, Katrin

Beitrag von moeriee 25.01.11 - 21:32 Uhr

Hi Susi! #winke

Ich hatte eine Einleitung mit Propess, einem "Prostaglandin-Tampon". Ich hatte 13 Stunden lang Wehen im 2-Minuten-Takt, aber es hat sich nichts getan. Geholfen hat letztendlich... #kratz Der KS. #rofl ;-)

Liebe Grüße und viel Erfolg! #herzlich

Marie mit #baby-Louis (7 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von solar79 25.01.11 - 21:48 Uhr

HUHU

Auch bei mir wurde eingeleitet. Auf mein drängen hin das ich doch unbedingt normal entbinden wollte hat man auf die Sektio in der 35.SSW erstmal verzichtet und eingeleitet. $laaaaange Tage lang. Morgens und Abend mit Gel, Zäpfchen, Tabletten, etc. Alles was der Schrank so hergab^^
Wehen hatte ich auch. Mal mehr, mal weniger. Aber der MuMu lies sich nicht auf mehr wie 4 cm ein.
Und am 4. Tag endete das ganze in einem Not-Kaiserschnitt da am CTG auf einmal die Herztöne weg waren...

LG
Sabine mit Jaana (5) und Schlumpf (16.SSW)

Beitrag von katarina2009 25.01.11 - 21:55 Uhr

huhu,

auch bei mir wurde eingeleitet allergindgs bei 40+0.... morgens mittags abends gel am abend laut CTG heftige Wehen spürte gar nichts mir war nur schlecht dann ruhe... Nächsten tag sowas wie ein tampon der 24 stunden drin bleiben sollte. Am abend immer noch nichts MuMu fingderduchlässig sonst nichts.. NAch den Gespräch mit dem Ärzten kamen es zu einen KS mit PDA..Der wunderschön war....(denn die kleine wurde wahrscheinlich nicht durch den becken passen bin klein zierlich kleine war groß und schwer.)
lg Kata mit Nisa 12monate

Beitrag von widowwadman 25.01.11 - 21:54 Uhr

Ich hatte Einleitung mit oxytocin-Tropf wegen Blasensprung mit gruenem Fruchtwasser. Gebracht hat's nichts, geholfen hat letztendlich der KS.

Beitrag von hexlein77 25.01.11 - 21:58 Uhr

Zwei Wochen Einleitungsversuch mit Gel und Propess!

GEbracht hats nix, noch nicht mal den hauch von Wehen!

Geendet im KS! :-(

Dir alles gute und das es doch noch anschlägt!

Hexlein ET-5

Beitrag von nike1972 25.01.11 - 22:12 Uhr

Hallo Susi,
ich hatte bei meinem ersten Kind 5 Einleitungen über 3 Tage. Bis zum Schluss dann keine einzige Wehe. LEtztendlich wurds dann ein KS und da war ich auch echt schon sehr erleichtert....
Ich drück dir trotzdem die daumen, dass es auf natürlichem weg weitergeht!
LG
Nike

Beitrag von ewwi 25.01.11 - 23:14 Uhr

Heute gings meiner Schwaegerin genauso.
gestern wurde eingeleitet, wohl ziemlich stark und bis auf ein paar kleine Wehchen heute Nacht kam gar nix. Da sie schon 2 Wochen ueber ET ist und davor einen KS hatte, wurde leider wieder ein KS durchgefuehrt und meine kleine Nichte kam heute NAchmittag auf die Welt #verliebt.
Du bist ja noch nicht drueber daher denk ich mal, dass sie dich noch paar Tage warten lassen.
#klee