Ich bin verzweifelt....

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von tanja-pf. 26.01.11 - 00:53 Uhr

Nabend Lady´s,
ich bin leider heute bei Euch weil ich total traurig bin...
Also eigentlich haben mein Mann und ich vor der Geburt unseres Sohnes nie Probleme gehabt mit dem Sex und jetzt ist alles ganz schrecklich.
Es ist irgendwie zu einer Pflichtübung geworden.
Ich habe noch immer einige Kilos von der SS zurück behalten,klar ich gehe jetzt zum Sport usw.aber ich fühle mich einfach nicht erotisch un wohl in meiner Haut und kann mich auch nicht fallen lassen beim Sex.
Ich liebe meinen Mann über alles und will ihn nicht verlieren,weil wenn wir Sex haben es nicht mehr schön ist und mich total fertig macht das ich ihm im -moment nicht das geben kann was ich möchte...
Ideen was ich tun kann??
Lieben Dank wenn Ihr antwortet

Beitrag von kutschelmutschel 26.01.11 - 01:16 Uhr

hallo, du verzweifelte :)

lerne erstmal, dich selbst zu lieben und zu akzeptieren :) dann klappt der rest auch einfacher und besser :) du und dein mann, ihr liebt euch, habt aus liebe ien kind bekommen...also, wieso sollte dich dein mann mit ein paar kilos zu viel nicht mehr attraktiv oder erotisch finden?

er weiß doch, wieso du die kilos hast, oder nicht? ich habe auch zwei kinder, keinen perfekten körper, hier dehnungsstreifen, da hängt haut herunter...aber ich liebe mich so, wie ich bin :) und wem das nicht gefällt, der soll wegschauen #cool

Beitrag von lichtchen67 26.01.11 - 09:00 Uhr

Bist Du Dir sicher, dass Dir Dein Gewicht so zu schaffen macht?

Ich mein, ich kann mir das immer gar nicht vorstellen ehrlich gesagt, wenn man vorher nie Probleme mit dem Sex hatte, warum dann später? ein paar Kilos nehmen mir doch nicht meine Lust auf Sex.

Ich hab sicher auch keine Traumfigur und gute Kilos zuviel und finde mich nicht wirklich klasse... aber mein Freund tut es, und das spüre/fühle ich. Ich würde vielleicht auch weniger nackt vor ihm rumhüppen... aaaaber, echt mal, wenn ich geil bin bin ich geil, dann denke ich nicht im entferntesten drüber nach, wie ich aussehen könnte #kratz

Was sagt denn Dein Mann dazu, wenn Du ihm Deine Sorgen, Ängste und Befürchtungen erzählst?

Schaff vielleicht einfach ein schönes schmeichelndes Licht mit Kerzen....

Lichtchen

Beitrag von dieM 26.01.11 - 09:11 Uhr

Hast du mal deinen Partner gefragt, wie er das momentan empfindet?

Wir hatten über drei Jahre nach der Geburt unserer Tochter massive Probleme beim Sex. Heute kann ich sagen, dass sie zu mind. 80 % von mir ausgingen. Unter anderem, weil ich niemals gesagt habe, wie es mir geht. Heute läuft es wieder sehr gut, weil wir jetzt endlich offen reden.

Ich sag dir ganz ehrlich, dass hat uns beinahe unsere Ehe gekostet. Warte nicht zu lange. Und redet offen. Die Wahrheit kann manchmal weh tun, aber letztendlich bringt sie auch eine Veränderung.

Übrigens habe ich auch immer noch ein paar "Babypfunde", aber mein Mann hat mir erst kürzlich gesagt, dass ihn das überhaupt nicht stört. Er findet mich rattenscharf, weil er nicht nur meinen Körper sieht, sondern dass Gesamtpaket. Er sagt mir aber auch ehrlich, dass mir ein paar Kilo weniger gut tun würden. Nicht weil er das möchte, sondern weil er weiß, dass ich mich dann wohler fühlen würde.

Gruß
dieM

Beitrag von tanja-pf. 26.01.11 - 10:14 Uhr

Danke für all Eure Worte...
Wir reden darüber klar...immer,wir sind auch die besten Freunde...und er liebt mich so wie ich bin das weiß ich und merke ich ja weil er immer könnte wenn ICH wollte....aber...ich habe nie große Lust!
Ich kann mich nicht leiden in diesem Körper,als wir uns kennen lernten war ich quasi die Hälfte...vllt ist es auch die ganzen Situation,Arbeit,Haushalt...eigentlich müssen wir heir mal raus...Urlaub ich glaube wir sollten mal spontan weg fahren...
Gern würde ich mir auch mal wünschen das er mich nur so in den Arm nimmt damit ich nicht immer das Gefühl habe das er nur das eine will...das habe ich ihm schon oft gesagt aber irgendwie schafft er das nicht umzusetzen...wir hatten ein tolles und lebhaftes Sexleben jetzt ist die Luft raus...mal sehen wie wir das wieder hinbekommen am WE schläft der kleine bei den Großeltern ;-)

Beitrag von lagefrau78 26.01.11 - 11:26 Uhr

Hallo!

Wie lange ist denn die Geburt jetzt her (oder hab ich es überlesen...)?

Ich hatte auch große Probleme mit Sex nach der Geburt. Zunächst hat es 10 Monate gedauert, und dann hat es sich angefühlt, als ob man wieder ganz von vorn beginnen müsste, sich kennen zu lernen. Ich habe mich im Ganzen eklig gefühlt von dauernd auslaufender Muttermilch und Babyspucke und wollte im Übrigen auch nicht berührt werden. Aber das nur am Rande.

Ich halte das Ganze für lästig aber leider nicht ungewöhnlich. Nach Schwangerschaft und Geburt ändert sich eben das Körperempfinden, da ist der Sex nicht mehr so selbstverständlich wie vorher. Wenn man dann mit seinem 'neuen' Körper nicht zufrieden ist, so wie Du und ich, erst recht nicht. Dazu kommt noch ein veränderter Tagesrhythmus durch das Baby. Also eigentlich kein Wunder, oder?

Mach Dir keinen Stress (versuch's zumindest...) und lasst Euch Zeit. Vermeide Pflichtübungen... ;-)
Ich weiß, dass das schwer ist, aber es braucht eben seine Zeit. Wird aber wieder.

Viele Grüße!

Beitrag von tanja-pf. 26.01.11 - 14:42 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele...
Genau meine Situation...
Unser kleiner ist 10 Monate alt....ich werde jetzt einfach mal sehen das ich bissl mehr trainiere und mich wieder selber lieben lerne...
Ich habe ja den tollsten Mann der Welt und will ihn auch behalten....;))