Einnistung? (ein wenig lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pfirsichbluete81 26.01.11 - 08:07 Uhr

Hallo,
ich habe mal eine Frage zu den hier schon oft gelesenen Einnistungsblutungen.
Kurz zu mir: Ich habe am 27.12. meinen letzten Nuvaring nach 6 Tagen frühzeitig wegen starken Nebenwirkungen entfernt, am 31.12. hat dann eine Blutung eingesetzt (Abbruchblutung? Dauerte ca. 4-5 Tage).
Gehe ich nun von meinem normalen Zyklus (25-26 Tage) aus, hätte ich am 10.01. oder 11.01. meinen Eisprung (wenn denn einer stattgefunden hat).
Am 09.01. hatten wir #sex mit Kondomunfall #schock und da wir uns dieses Jahr sowieso der Kinderplanung widmen wollten, haben wir beschlossen jetzt damit anzufangen :-p
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Am 22.01. habe ich einen Frühtest gemacht (den rosanen von DM), der negativ war. Am gleichen Tag habe ich sehr geringe SB in meiner Slipeinlage festgestellt und ich dachte schon meine Mens kommt :-(
Sie kam aber nicht (bis heute nicht) und gestern war eigentlich mein NMT.
Kann es sein das es sich am Samstag um eine Einnistungsblutung gehandelt hat? Obwohl der #sex und der vermeintliche ES so lange her sind?
Ein ZB habe ich noch nicht angefangen, weil ich meine erste "normale" Mens abwarten wollte.

LG pfirsichbluete81 und sorry fürs #bla

P.S. ich weiß das es beim Nuvaring keinen #ei -sprung gibt, ich frage mich trotzdem immer wieder nur, wo all die Babys herkommen, die trotz Nuvaring oder Pilleneinnahme (ob vergessen oder nicht) entstanden sind.
Eine Verwandte von mir hat nur einmal durch Magen-Darm die Wirkung der Pille beeinträchtigt und meine Cousine ist jetzt 13.