doch schwanger !

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von strickmama 26.01.11 - 08:31 Uhr

Hallo,

So nun habe ich heut morgen einen Test gemacht und ich bin tatsächlich schwanger !
Nun hab ich total gemischte Gefühle, soll ich es behalten oder nicht?
Dazu muß ich sagen wir haben schon 3 Kinder und unsere Wohnung ist auch nict besoderst groß.

Mein Mann meinte auf jeden Fall ich solle mal zum Arzt gehen und mich zwecks einem Abbruch informieren, er möchte eigentlich kein kind mehr, da die großen grad so aus den gröbsten raus sind.

Ich weiß auch nicht, behalten oder nicht ??????#zitter

Beitrag von hoffnung2011 26.01.11 - 09:26 Uhr

Gehe ersmtal zum Arzt. Gehe dann zu der Beratung, die musst du soweiso machen. und wenn du da gewesen bist, kannst du dann eine Etnscheidung treffen. Du hast dir alle Optionen offen gelassen.

Wenn man manchmal da von Fridhöfen und Trauerarbeit und gott weiss was spricht, wird shcon einem an sich schlecht..erst wenn du da warst, siehst du manchmal noch mehr.

Ich halte dir die Daumen, dass du die Ruhe findest eine Entscheidung zu treffen, mit der du ,,besser´´ leben kannst!

Ich halte dir die Daumen, dass du es so oder so einigermaßen verarbeiten kannst!!!

#klee

Beitrag von jakutia 26.01.11 - 10:15 Uhr

Hallo Strickmama,

Du hast gerade erst von Deiner Schwangerschaft erfahren. Gemischte Gefühle sind in so einem Moment ganz normal.
Könnten Dir ein paar Gegenfragen helfen, Deine Gedanken- und Gefühlswelt zu sortieren? In welcher Woche bist Du nun? Wie steht Du zu dem Kind, das sich jetzt angekündigt hat? Würdest Du es gerne behalten? In welchem Alter sind denn Eure 3? Wie geht es Dir bei dem Gedanken, dieses Baby vielleicht nicht nur Welt zu bringen, Infos zum Thema Schwangerschaftsabbruch einzuholen? Was bedeutet es für Dich, dass Dein Mann eigentlich kein weiteres Kind möchte? Sind damit Gefühle der Erleichterung oder des Schmerzes verbunden?
Wünsche Dir ein paar ruhige Minuten, um für Dich Klarheit zu finden. Ich denk an Dich.

Beitrag von kyra97 26.01.11 - 10:20 Uhr

hallo strickmama,

du hast es schon ein bisschen geahnt und nun bist du es tatsächlich .... schwanger!!
gemischte gefühle sind in diesem moment wohl das allernormalste.
alles hat sich bei euch schon schön eingependelt und grade passt alles so, wie es ist mit euren dreien.
was du jetzt weiter machst, kannst und musst du ja auch nicht im ersten augenblick wissen - lass dir zeit! und lass dich nicht gleich von deinem mann überrumpeln - klar, jetzt wo er das so deutlich gesagt hat, kannst du gar nicht mehr so frei über deine eigenen vorstellungen nachdenken. aber das letzte wort ist noch nicht gesprochen ... und gut, dass du dich umtust und hier schreibst!

ich wünsch dir jetzt mut für klare gedanken und ehrliche gefühle und dass du das in worte fassen kannst, auch deinem mann gegenüber .... damit aus deinem #zitter ein :-) werden kann kann!
#winke bleib dran und schreib wieder, ja!?

liebe grüße von kyra

Beitrag von überlegesdirgut!! 26.01.11 - 12:38 Uhr

Hi!

Also ich war vor kurzem in deiner Situation....Nur das ich schon 5 Kinder habe!
Wir haben lange hin und her überlegt...

Ich rate dir, geh zum FA lass dich untersuchen, wie weit du bist usw. ....
Dann gehst du zur Beratung.. es gibt viele Möglichkeiten.. finazielle Unterstützung, bekommst Erstlingsausstattungen usw. ..... Also die helfen wo die nur können!
Dann, wenn du den Beratungsschein hast, hast du trotzdem noch Zeit...je nachdem, wie weit du bist...

Jetzt überlegt ihr einfach was ihr machen werdet, denn ihr werdet viel bei der Beratung an Optionen bekommen haben....

Ich habe mich gegen das Kind entschieden, leider, ich leide darunter und vermisse es, auch wenn ich nur ein einziges mal dieses Flattern im Unterleib gespürrrt habe und das Herz aufn Bildschirm schlagen habe sehen beim US. .....
Die Abtreibung habe ich nicht mitbekommen, war unter Medis... Die dauerte aber nur 7 Minuten... danach war ich wie benebelt.. Und jetzt, wo ich alles so richtig realisiere, bin ich am Boden zerstört... habemich schon selbst als mörderin betitelt, weil ich es absolut nicht verkrafte.. Ich stand so dermaßen hinter der Abtreibung, und jetzt bin ich über mich selbst erschrocken! Ich bin dermaßen gegen Abtreibung und musste es selbst doch machen, weil ein 6. hier kein Platz gehabt hätte und es absolut unter gegangen wäre hier... Es tut mir heute noch sehr leid, aber es war auch gleichzeitig die richtige Entscheidung....

Also ich finde ihr solltet euch alle Seiten offen lassen, euch beraten lassen und dann entscheiden....

Es wird schwer werden...

LG
überlegesdirgut!

Beitrag von hoffnung2011 26.01.11 - 14:27 Uhr

hi du :-) tut mir leid!

Darf ich dich was fragen ? habt ihr an eurer Verhütung was geändert ? Habt ihr überhaupt verhüten müssen ?

Es musste sicherlich so schwierig gewesen sein, du musst mit sicherheit ganz viel Kinder lieben!!!

Alles Liebe und viel ganz viel Kraft um mit dem Thema umgehen zu können!

#klee

Beitrag von strickmama 26.01.11 - 16:05 Uhr

#liebdrueck erstmal ganz lieben Dank für eure Antworten, hat mich ehrlich gesagt etwas aufgebaut !

Nun ist ja schon ein halber Tag vergangen mit vielen Gedanken und einem Besuch beim FA. sie hat mir Blut und Urin genommen und morgen weiß ich es 100%, da man mit ultraschall noch nichts sehen konnte, müsste erst 2 Wochen her sein. wobei ich mir bei dem Test (Persona digital) und meinem Gefühl (etwas schwindelig) sehr sicher bin.

Ganz ehrlich gesagt kommt innerlich doch etwas mehr freude hervor und ich will auch nicht zu so einer Beratung was die FA mir vorgeschlagen hat wenn ich es wegmachen möchte.
Mein Mann schon gar nicht !

Auf jeden Fall meinte die Ärztin ich habe noch genügend zeit um mir das alles zu überlegen !
Das werde ich auch ! Berichte euch dann auf jeden Fall für was !!#bla

Beitrag von doreensch 26.01.11 - 22:24 Uhr

Na dann habt ihr euch ja schon entschieden, denn ohne diese Beratung darf man keine Abtreibung vornehmen.

Ich bin sicher das Nr. 4 euch ganz viel Freude bereiten wird.

Lieben Gruß
Doreen

Beitrag von gemababba 26.01.11 - 20:19 Uhr

Sorry aber dann sollte er seinen Schwanz nächstes mal in seinen Arsch schieben !!!

Sorry aber ich finde da sgeht mal gar nicht wenn ein Mann so reagiert schließlich bist du schon Mutter von 3 Kindern !

Und sowas verlangen kann man auch nicht.

Wünsche dir alles alles Gute für deine Entscheidung .

LG Jenny

Beitrag von strickmama 26.01.11 - 22:16 Uhr

Hallo Jenny,

also deine Ausdruckweise find ich etwas unangenehm !!!

Er meinte auch nur ich solle mich informieren, was ich ja auch wollte, das informieren !! Hab ich auch getan und wir geben uns auch noch Gedenkzeit !!

Beitrag von salida-del-sol 26.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo, liebe Strickmama,
Du weißt nud definitiv durch einen Test, dass Du schwanger bist. Und stehst nun da mit gemischen Gefühlen. Es kann jedoch nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Häufig wissen Männer nicht, was sie einer Frau antun, wenn sie eine Abtreibung haben wollen. Sie denken ein Eingriff und alles ist beim Alten. Aber sie übersehen das Mutter und ungeborenes Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Und es für die Mutter zu einer Verlusterfahrung werden kann, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Du bist gerade in der Zwickmühle zwischen Deinem Mann und dem ungeborenen Kind. Sage ihm, was Du an ihm schätzt, was er als Vater bei den anderen gut gemacht hat. Denn ernstgemeinte Komplimente erweichen manches harte Männerherz, denn sie wollen die Helden ihrer Frau sein.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol