**HILFE!!!! **14 Monate alt und um 4:30 wach!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von family09 26.01.11 - 08:36 Uhr

Hallo!

Unser Sohn ist 14 Monate alt und hat von Anfang an recht gut und lange geschlafen. Er geht Abends so gegen 19:30 ins Bett und hat noch vor ca. 1 Monat bis ca. 7:00 geschlafen.

Doch in letzter Zeit ist er schon zwischen 4:30 und 5:30 wach!

Er ist dann irgendwie ganz weinerlich drauf und lässte sich nicht so richtig beruhigen.

Ich weiß mir nicht anders zu helfen und gebe ihm dann immer die Flasche. Wennich Glück habe dann schläft er danach nochmal ein. ( bis ca. 8:00 ).

Ich dachte zuerst schon er hätte evtl. hunger... aber daran liegt es mit Sicherheit nicht.

Er drinkt abends noch seine Flasche ( 250 ml ) un ißt am Tisch noch mit.

Über Tag hat schläft er machmal noch bis zu 5 Stunden. ( 1,5 - 2 Stunden Morgens und 1,5 - 3 Stunden nachmittags )

Irgendwie komisch - mir wäre es lieber wenn er morgens mal wieder länger schlafen würde statt über den Tag so viel.

Selbst wenn ich über Tag einen Schlaf ( morgens ) komplett weglasse wird er am nächsten Morgen so früh fach!

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

Ich weiß echt nicht was momentan los ist.

Alles in Allem hat er ja genügend Schlaf aber ich bin schon seit Wochen gegen 5 wach und kann dann nicht mehr schlafen, selbst wenn er dann wieder schläft ist es mir nicht möglich selbst noch bißchen zu schlafen. Ich kann einfach nicht am Tag schlafen. Geht einfach nicht. So ein Sch... !! :-(

Würde mich sehr freuen von Euch zu hören.

LG family09

Beitrag von dodo0405 26.01.11 - 09:15 Uhr

Ich denke es ist an der Zeit von 2x schlafen täglich (Vormittags und nachmittags) auf den klassischen Mittagsschlag umzustellen

Beitrag von lady_chainsaw 26.01.11 - 09:49 Uhr

Hallo family09,

ich denke auch, dass nur noch ein Mittagsschlaf sinnvoll wäre. Nicht von heute auf morgen, aber Stück für Stück die einzelnen Tagschläfchen anpassen.

Mein Sohn (15 Monate) stellt auch gerade allein auf einen einzigen Mittagsschlaf um #augen und sein Schlafverhalten ist auch etwas chaotisch dadurch - aber in 1 - 2 Wochen läuft alles wieder besser ;-) Kenne ich von meiner Tochter damals auch noch.

Gruß

Karen

Beitrag von maylu28 26.01.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

Schlafgewohnheiten ändern sich nicht so schnell.....Wenn er so früh wach ist, dann nur weil er ausgeschlafen ist...

Ich würde auch defintiv die Schläfchen am Tag reduzieren, mach ihn wach. 2 und 3 Stunden ist viel zu viel...

Manchen Neugeborenen schlafen nicht so viel (keine 15 Stunden)

Du musst immer die Summe sehen.....laß ihn mal über mehrere Tag nur ne Stunde schlafen, dann wird sich das bestimmt regulieren....

und hör bitte mit der Flasche auf, sonst gewöhnt er sich wieder dran und dann will er sie jede Nacht....

LG Maylu

Beitrag von family09 26.01.11 - 17:37 Uhr

Ber wenn er so früh wach ist und ich ihm die Flasceh gebe dann schläft er sehr oft nochmal ein.

Aber das ist doch dann ein Zeichen dass er noch nicht ausgeschlafen hat oder etwa nicht?

Und Hunger dürfte er eigentlich auch nicht haben. Er trinkt abends seine 250 ml und ißt noch am Tisch mit ( manchmal sogar eine ganze Scheibe Brot mit Wurst )

Also was ist es dann wenn nicht ausgeschlafen oder Hunger?

Beitrag von maylu28 26.01.11 - 18:05 Uhr

Hallo,

ich bin mir eigentlich sicher, dass er keinen Hunger hat und wenn er bei der Flasche wieder einschläft, dann wahrscheinlich weil er es halt von früher kennt...und es ihn beruhigt..

Jedenfalls wenn meiner Nachts im Bett steht und wach ist, dann hat er tagsüber zuviel geschlafen...

..probier es doch einfach aus....man kann viele Dinge einfach nur probieren und schauen ob es etwas hilft, danach bist Du schlauer....

LG Maylu