Beckenendlage in der 27. SSW, mach mir Sorgen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von whiskas1980 26.01.11 - 08:36 Uhr

Hallo,

ich bin eigentlich nur eine "Mitleserin" und Beantworterin, aber diesmal liegt mir etwas im Magen, und vielleicht kann mir jemand ein bißchen die Sorgen nehmen.....

Wir hatten gestern Kontrolle beim FA, der meinte, unserem Wuzi (wissen nicht, was es wird) gehts prima, ist ca. 1 kg schwer und gedeiht prächtig. Soweit hab ich mich auch total gefreut. Aber dann meinte er, NOCH läge es nicht richtig, aber das könne sich in den nächsten Wochen noch oft ändern.

Mein Sohn war schon früh immer mit dem Kopf unten und hat sich nicht mehr gedreht, deshalb mach ich mir jetzt nen Kopf #gruebel...... Ich möchte soooo gerne eine normale Geburt!

Tut mir leid, ich weiss, dass alles sagen, dass das jetzt noch nichts bedeutet, aber ich muss dauernd dran denken. :-(

Vielen Dank #danke fürs Zulesen!

lg Chrissi mit Niklas, 2 und #paket 27 SSW

Beitrag von icknick 26.01.11 - 08:40 Uhr

Versuch Dich zu entspannen. Es hat in der Woche wirklich noch nichts zu bedeuten, da ist noch sooo viel Platz. Um diese Zeit hat mein Kleiner auch noch Purzelbäume geschlagen #huepf

Beitrag von sweetlady0020 26.01.11 - 08:40 Uhr


Huhu Chrissi,

meine Kleine lag auch die gesamte Schwangerschaft in BEL und hat sich erst in der 34./35.ssw gedreht!

Mach Dir also keine Sorgen, es hat noch verdammt viel Zeit!

Ausserdem ist ja jede Schwangerschaft anders, dass darfst Du auch nicht vergessen.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 36+4 inside

Beitrag von solex 26.01.11 - 08:41 Uhr

hi!
mein großer hat sich so um die 28ssw gedreht und blieb auch mit dem kopf unten.
diesmal mußte ich bis zur 32ssw warten,hab auch schon geschwitzt und angst gehabt,es könnte nicht passen.
meine fa sagt, dass er sich jetzt wohl nichtmehr faksch rum drehen würde.

lg
soli+rambo 36ssw

Beitrag von .-.-.- 26.01.11 - 08:42 Uhr

Hallo,

mein Sohn lag bis zur 34. Woche quer, drehte sich dann langsam ein und war bei der Geburt (37+2) startklar.
Die Tochter einer Freundin drehte sich am Tag des Kauserschnitts doch noch richtig rum (also bei ca. 38+0) und konnte normal entbunden werden.

Dein Baby hat noch Zeit für gefühlte 100000 Umdrehungen in jede Richtung :)

Alles Gute!

Beitrag von schnaddel79 26.01.11 - 08:43 Uhr

Hallo Chrissi!:-D

Wie dein Arzt schon sagt, du brauchst dir absolut keine Sorgen zu machen. Dein Kleines hat noch solange Zeit um sich zu drehen.
Und irgendwo hat ich hier mal gelesen, dass eine Schwangere zum KS kommen sollte da das Baby in BEL lag. Vorher wurde nochmal kontrolliert und siehe da, das Baby lag in SL und mußte nicht per KS geholt werden. Also wirklich bis zum letzten Moment können sich die Zwerge noch drehen. Mein 1. Sohn hat sich in der 30. SSW in SL gedreht und jetzt der Kleine bereits in der 20. SSW. Das ist so unterschiedlich.

Das wird schon...#pro

LG Schnaddel mit Jeremy 6 #verliebt und Babyboy 37.SSW inside#verliebt

Beitrag von dresdnerin86 26.01.11 - 08:43 Uhr

Hallo,

das Thema hatter wir gestern auch erst mit eine Physiotherapeutin besprochen, die Schwangerengymnastik macht.
Sie sagte das die Geburt mit BEL von den Ärzten sogar lieber gemacht wird als SL, weil das Baby mit dem Pops voraus besser "rausflutscht" als andersrum. Keine Ahnung wieso #kratz Aber sie meinte auch das eine BEL Geburt viel zu überbewertet sei und ein Kaiserschnitt eigentlich garnicht nötig ist, denn das Kind kann auch so auf normalen Wege geboren werden. Viele Kliniken vermitteln aber das Gefühl, als sein eine BEL etwas schlimmes und raten daher sehr oft und unnötig zum Kaiserschnitt.

Sprech nochmal mit deinem Arzt und auch bei Gespräch in der Klinik.

LG,
Gwen

Beitrag von uvd 26.01.11 - 09:19 Uhr

wo ist das problem?

BEL ist eine normale geburtslage (längslage), wenn auch nicht so häufig wie SL.
alle längslagen können normal geboren werden.

hier ein artikel zur optimalen geburtsform bei BEL
(von Dr. Michael Krause, Klinikum Nürnberg Süd):
http://www.doula-ortenau.de/material/bel.pdf

wunderschöne bilder einer geplanten BEL-hausgeburt (fußlage):
http://www.birthingway.com/footling_breech.htm

zwei videos von BEL-wassergeburten:
http://www.youtube.com/watch?v=jD5939e5PZ8
http://www.youtube.com/watch?v=YaX2lHQQGRE

video einer BEL-hausgeburt ("Klappmesser-Position")
http://www.homebirth.net.au/2010/01/frank-breech-video.html

artikel "Beckenendlage - das Nürnberger Modell"
http://zeitung.hebammen.at/2001/1_01.htm


abgesehen davon ist es völlig normal, daß sich die kinder in dem stadium der schwangerschaft in BEL befinden. gerade folgekinder drehen sich oft erst spät, manche sogar erst mit wehenbeginn.
und wenn nicht, ist das auch kein drama, siehe oben.

Beitrag von wunschbaby2011 26.01.11 - 09:26 Uhr

Guten Morgen#winke,

bin 30 SSW und krieg auch ein#paket.

Mein kleiner Bauchbewohner hat von Anfang an bei jeder Untersuchung schön in mir gesessen. Nichts mit drehen. Es sagt auch jeder, das hat Zeit. Zwischen der 30. und 33. Woche sollte sich was tun, danach ist aber auch noch nicht alles verloren.

Bei all meinen Bekannten, lag das Baby schon bei Zeiten "richtig".
Letzten Montag, hatte ich das Gefühl, irgendwie bewegt sich das Baby anders. Es haben mich kleine Füsschen in den Magen getreten. Aber sicher war ich mir nicht. Mittwochs hatte ich einen Termin zum 3 D im Krankenhaus und da hat das Köpfchen doch tatsächlich unten gelegen.
Morgen gehts regulär zum Frauenarzt, mal sehen, obs noch "richtig" liegt.

Das wird schon.

Gruß Wunschbaby2011 mit #paket inside in der 30. SSW

Beitrag von maeusekrieger 26.01.11 - 09:27 Uhr

Hi!
Also ehrlich? Da is ja noch eeewig Zeit, außerdem is es dein zweites Kind?! Meine erste hat sich erst in der 37.Ssw von SL in BEL gedreht, wobei es leider blieb. Der zweite lag immer mal so, mal so. Erst ab der 38. Ssw dann richtig. Und jetzt (30. Ssw) liegt der 3. Zwerg auch immer wieder mal anders. Ich mach mir da jetzt nicht so großartig Gedanken, nachdem ich in den ersten zwei Ss deswegen fix und fertig war und dauernd geheult hab. Selbst wenn er am Schluss in BEL sein sollte, werde ich eine natürliche Geburt haben. Kenne viele aus der Familie und Freunde, die zwei natürliche Geburten hatten, SL und BEL und alle sagen die BEL war "angenehmer" und "leichter" als die Kinder, die normal lagen. Außerdem, noch einen "freiwilligen" KS (1. Ss) tu ich mir nicht an.
lg maeusekrieger

Beitrag von antab 26.01.11 - 10:24 Uhr

Huhu,
bei mir war es genau so - bin in der 29. ssw!
Am Sonntag waren wir auf dem Weg ins Schwimmbad und im Auto dachte ich, der Kleine schmeißt in mir die Bude zusammen - so hat er da drin rumgewirbelt...
Tatatataaaaa - am Montag beim FA lag er dann mit dem Köpfchen nach unten!
Mir haben auch alle gesagt "hat doch noch Zeit etc", aber das hab mir auch nicht geholfen.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Baby sich noch dreht und Du Dir keine Gedanken mehr machen musst!
LG von Antab