Schlafdefizit/Allmählich hauts mich aus den Socken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lotte79 26.01.11 - 09:27 Uhr

Hallo und einen (hoffentlich für euch) guten Morgen,

vorab: Dies wird ein Jammerposting. Aber allmählich kann ich echt nicht mehr:-( Mir fehlt Schlaf. Und zwar Stunden/Tageweise#gaehn

Seit über ner Woche kann ich nachts kaum noch schlafen. Es dauert ewig lange bis ich eingeschlafen bin und dann werde ich alle Stunde wach und das Spielchen geht von vorne los.

Im Moment sitze ich hier auf der Arbeit und sehne mich echt nach Streichhölzern, die mir die Augen offen halten. Körperlich fühle ich mich wie durch Matsche gezogen und wenn das echt bis zur Geburt noch so weitergeht, na dann jucheee#augen

Allmählich merke ich schon wie ich immer ungeduldiger und auch reizbarer werde. Wenn ich nur schon an Arbeit, Kind und Haushalt denke möchte ich im Moment am liebsten flüchten.....

Also: Ich brauche Schlaf. Nur: Wie überliste ich meinen Körper, das er auch wirklich mal zumindest nur eine Nacht durchschläft???

Sorry nochmal fürs jammern.

LG
Silke (27.SSW)

Beitrag von jessica.o1989 26.01.11 - 09:32 Uhr

Ich kenne dein Problem nur zu gut. Bei mir ging das ganze 3 wochen so und dann kommt noch dazu das mein freund schnarcht und das nicht grad leise. Also ich habe entspannungsbäder genommen und beruigungstee getrunken. Und ab und zu nachmittags mal ein mittagsschlaf das hilft.. viel glück und hoffe für dich das es bald aufhört
Lg
Jessica #ei 38+2

Beitrag von lotte79 26.01.11 - 09:57 Uhr

Hallo jessica,

hm Mittagsschlaf kann ich leider knicken. Ich glaube das fänd mein Chef nicht so berauschend;-)

Aber vor dem schlafen noch einen Beruhigungstee, das werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren. Vieleicht hilft das ja ein wenig.

Danke Dir und lieben Gruss

Silke

Beitrag von hasi1977 26.01.11 - 09:33 Uhr

Warme Milch mit Honig??? Soll ja bekanntlich beim Einschlafen helfen...

LG und alles Gute #winke

Beitrag von lotte79 26.01.11 - 09:58 Uhr

Hey,

uäh Milch???#schock

Ok, dafür muss das Schlafdefizit noch grösser werden. Ich kann Milch überhaupt nicht ausstehen. Alleine der Geruch lässt mich schon würgen (auch im unschwangeren Zustand:-D)...

Aber zur Not probiere ich das dann auch nochmal aus;-)

LG
Silke

Beitrag von mai75 26.01.11 - 09:33 Uhr

Hallo Silke,
bin in der 28. SSW und fühle mich heute genauso wie Du. Bin soooo... müde, der Kopf scheint für die Schultern zu schwer zu sein.
Habe vorhin schon fast geheult, weil ich einfach so fertig bin.
Mein Zwerg spielt nachts in meinem Bauch Fussball ..... jede Nacht !!!
Werde nächste Woche versuchen mal zwei Tage frei zu nehmen und damit erstmal noch ein wenig Urlaub abbauen und habe vorhin gerade schon beschlossen, dass ich mir selbst ein Ziel bis Mitte Feb. anstelle Mitte März setze und wenns dann nicht mehr geht, lasse ich mich definitiv krank schreiben.
Maike

Beitrag von tanja070779 26.01.11 - 09:38 Uhr

Kann Dich nur zu gut verstehen! Echt ätzend wenn man sich die ganze Nacht nur am rumwälzen ist und morgens dann der Wecker gnadenlos klingelt!! Ich habe zum Glück BV und kann dann später nochmal ein Stündchen schlafen, was ich aber versuche zu vermeiden denn sonst schlafe ich in der Nacht ja wieder nicht#augen Ich hoffe auch auf Besserung!!! Solltest Du einen guten Tip bekommen kannst Du ihn gerne an mich weiterleiten!

Glg Tanja 13ssw.

Beitrag von kimberly1988 26.01.11 - 09:48 Uhr

Kann dich so gut verstehen. Geht mir mommentan genauso, vorallem denke ich mir grad immer was ist wen die Geburt los geht? Dann bin ich fix und fertig und total übermüdet...

Seufz. Tipps hab ich dir leider keine.

Liebe Grüße,
kimberly bei ET-8

Beitrag von marjatta 26.01.11 - 09:52 Uhr

Ja, das kann ich gut verstehen. Geht mir häufig auch so.

Aber ich bin da echt konsequent, lege mich mit meinem Sohn so zwischen 19h und 20h hin und wir stehen dann auch gemeinsam wieder so gegen 7h/7:30h wieder auf. Da er mich nachts nur noch einmal zum Stillen weckt, zu einem Zeitpunkt, wo es mich eh zur Toilette drängt, ist dann eh nicht problematisch. Nur das Einschlafen danach ist schwer. Ansonsten schlafen wir beide doch relativ schnell abends gemeinsam ein. #verliebt

Letzte Nacht hat er sich zu mir gerollt und im Halbschlaf "Arm, Kuschel" gesagt #verliebt . Da möchte frau dann auch nicht anders, als den kleinen Kerl kuscheln und schläft zufrieden weiter.

Beitrag von lotte79 26.01.11 - 09:55 Uhr

Hallo Marjatta,

naja konsequent bin ich auch. Ich gehe regelmässig spätestens um 21:30 Uhr ins Bett (19-20 Uhr schaffe ich nicht, bin erst um 18:30 Uhr zu Hause:-)).

Allerdings dauerts dann halt echt ewig bis ich eingeschlafen bin und dann geht das Spielchen halt immer von vorne los:-(

Na ich weiss schon was ich im Mutterschutz mache:-D Niklas in den Kindergarten bringen und dann vorschlafen;-)

LG
Silke

Beitrag von happy-87 26.01.11 - 09:53 Uhr

Oh ja ich kann dich verstehen. Bei mir geht es seit Anfang der SS so und ich bin inzwischen in der 32. SSW. fast 33. SSW.

Ich schlafe KEINE NACHT durch. Muss mindestens 3-4 mal raus auf Toi und bin Morgens dann auch um 7-8 Uhr wach :-( ätzend. Zudem habe ich ein BV und frage nicht-ich würd echt lieber arbeiten. Es ist sowas von langweilig das glaubst du echt nicht.

Tipp habe ich leider keinen.....


LG

Happy :-)