Arbeiten Elternzeit selbsständig

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von fjfjf 26.01.11 - 09:32 Uhr

Hallo zusammen,

ich hoffe mir kann hier jemand helfen.

Also ich habe schon eine Tochter (2,5 Jahre). Als ich mit ihr in Elternzeit war, war ich noch nicht selbsständig.

Nun meine Frage, ich bin in der 14. SSW und würde gerne wissen, wie das ist, wenn ich während der Elternzeit arbeite.
Wird es immer angerechnet? Oder gibt es einen Betrag im Monat, den man frei hat?
Ich würde vielleicht in der Woche ca. 5 - max 10. Std arbeiten.
Das würde dann vielleicht auf max wöchentlich 100 € rauskommen aber eher etwas weniger.

Vielen Dank schonmal.

Liebe Grüße
Isabel

Beitrag von susannea 26.01.11 - 09:56 Uhr

Also erstmal, Elternzeit gibts nur für AN. Selbstständige haben keien Elternzeit.

Wenns ums Elterngeld geht, da wird sämtliches Einkommen angerechnet und dann das EInkommen vor der Geburt abzüglich EInkommen nach der Geburt genommen und davon das Elterngeld berechnet!

Es ist also sinnvoller, wenn man die Möglichkeit hat die Rechnungen gebündelt zu stellen, denn diese Berechnung gilt nur für Monate, wo man Einnahmen hat, nicht wo man arbeitet.

Beitrag von susa31 26.01.11 - 12:59 Uhr

Käse. Natürlich gibt es Elternzeit für Selbständige. du darfst maximal 30 Stunden pro Woche arbeiten, der Gewinn wird aber angerechnet.

Beitrag von susannea 26.01.11 - 20:09 Uhr

Nichts Käse, es gibt für Selbstständige keine Elternzeit!

Das wovon du redest ist Elterngeld!

Siehe dazu auch §15 BEEG

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben Anspruch auf Elternzeit, wenn sie ...



Also nicht solchen Müll schreiben, wenn man keine Ahnung hat, wovon man redet!

Beitrag von manavgat 26.01.11 - 10:44 Uhr

Viele behelfen sich, indem das Gewerbe auf den arbeitenden Partner läuft...

Gruß

Manavgat

Beitrag von fjfjf 26.01.11 - 12:50 Uhr

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten, leider habe ich vergessen zu erwähnen, dass ich 5 Tage die Woche im Büro bei meiner "normalen" Arbeitsstelle arbeite... bin also auch angestellt.

Das werde ich aber 3 Jahre nicht machen und daher bin ich nebenberuflich auch noch selbstständig.

LG