Babydorm sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von biene0584 26.01.11 - 09:44 Uhr

Hey Mädels,
bei meinem Sohn schrägt sich der Hinterkopf leicht ab und er bevorzugt die Seite links. ich lege ihn schon immer auf die rechte Seite und schiebe quasi ein keil dahinter, damit er sich nicht umdreht, aber er schafft es doch immer wieder. ist so ein Kissen "Babydorm" sinnvoll???? Was haltet ihr davon? erfahrungen??

LG
Biene + Pia (2 J.) + Ole (12 Wo.)

Beitrag von maylu28 26.01.11 - 09:53 Uhr

Hallo Biene,

also ich benutze so ein Dormkissen, da Tom auch einen ganz leicht schräge hat...Und die Osteopahtin hat das auch empfohlen, nur halt nicht nachts, da wenn Babys erbrechen, es schlecht ablaufen kann...daher liegt meiner tagsüber darauf...
Aber Du solltest aber schauen, warum er einen vorzugsseite hat, und lieber eventuelle Blockaden durch einen Osteopathen abklären lassen...

LG maylu

Beitrag von katgra1976 26.01.11 - 10:07 Uhr

Wir haben das von Alvi (hat so ne kleine Kuhle und damit kann nichts passieren) und es hilft....unser Kleiner hatte auch nen schrägen Kopf bekommt und mit dem Kissen haben wir eine deutliche Besserung...neben den...beide Seiten fördern. Von beiden Seiten ansprechen etc.
Wir benutzten es nur nachts....da tagsüber der Kopf eh immer in Bewegung ist.

Wir sind auch in Osteopatischer Behandlung...würde ich auch empfehlen.

Beitrag von hoffnung2011 26.01.11 - 10:38 Uhr

Na ja, mit 12 wochen gerade noch so grenzwertig aber ich würde in dem Falle alles probieren. Biene, wie stark ist aber das Bevorzugen der Seite ???? Das bekommst du nämlihc mit dem Kissen nicht weg. Da müsste dann eine Krankengymnastik ran bzw. müsste sich ein Orthopäde oder ähnlicher Facharzt anschauen, ob nicht Blockaden da sind..

der 4 bis 6 monat wäre für so eine KG sinnvoll bzw. sollte der Arzt überhaupt dazu was sagen..

Das Ergebnis, wenn es so weiter geht haben wir hinter uns www.cranioform.de

Das Bevorzugen der Seite bitte im Auge behalten!

Beitrag von moeriee 26.01.11 - 10:47 Uhr

Wir haben es von Anfang an benutzt, damit es gar nicht erst soweit kommt. Louis liegt nämlich auch bevorzugt auf der linken Kopfseite. Trotz allem wurde mir jetzt im KKH gesagt, dass sein Kopf auf dieser Seite abgeschrägt ist. Also bei uns hat es nichts gebracht...

Beitrag von sally290484 26.01.11 - 11:20 Uhr

HAllo,

mein Kleiner hat leider nur auf dem Hinterkopf gelegen, jegliche Art von Seitenlage ( mit allem was der Markt zu bieten hat) hat es nicht hin gehauen, er hat auf der Seite gelegen und trotzdem den Kopf wieder gerade gerichtet. Ich habe mir dann auch das Babydorm Kissen gekauft.

Nur leider hat es bei uns nichts mehr geholfen. Man soll das Babydorm kissen auch eher zur Vorbeugung nehmen. Und wir haben zu spät damit angefangen.

Nun hat er einen Helm bekommen. :-(

Beitrag von hoffnung2011 26.01.11 - 11:22 Uhr

...und mit dem helm ist alles besser und er siehst mit Sicherheit sexy aus ?!?#liebdrueck

Beitrag von sally290484 26.01.11 - 11:25 Uhr

Naja er sieht schon cool mit dem Ding aus. Er mag Ihn auch. Immer wenn er aus ist, wird er stinkig. Ja der Helm hilft natürlich ungemein. Er hat Ihn jetzt ca. 1,5 Monate auf und hinten zeigt sich jetzt eine wölbung. Er war ja komplett platt gelegen. Haben alles versucht, Osteophatie und alle Kissen, aber bei manchen kommt man nicht drum herum.

Beitrag von hoffnung2011 26.01.11 - 11:43 Uhr

und ???? wie viel macht jetzt die abweichung noch aus ???? schafft ihr es bis zum Sommer ?

jaaa und muss keine Mütze tragen#liebdrueck

Beitrag von sally290484 26.01.11 - 12:09 Uhr

Ja das denke ich. Also da er noch recht jung ist, geht es natürlich schneller. Man geht von ca. 5-6 Monaten aus. Ich denke bis Mai hat er es geschafft. Mütze brauchen wir trotzdem, da die Ohren ja nicht geschützt sind.

Ich habe den Helm von Star Band. Mit schönen bunten Jungenmotiven (damit der große auch was von hat ;-))

Beitrag von hoffnung2011 26.01.11 - 13:19 Uhr

oh die Firma kenne ich nicht..mit Mai da habt ihr ja Glücl.. wir mussten damit in Mai aufhören, weil es damals so heiß war, dass es einfach nur eine Hölle war..

wie oft musst du zur kontrolle ?

Beitrag von sally290484 26.01.11 - 13:32 Uhr

Hmm das erste mal nach 5 WOchen und dann glaube nochmal nach ca. 2 Monaten zum Scann und dann mal schauen. Wie lange habt Ihr Ihn getragen und hattet Ihr trotzdem einen Erfolg? Da Ihr Ihn ja im Mai dann ablassen solltet?

Beitrag von hoffnung2011 26.01.11 - 14:16 Uhr

ich werde im internet recherchieren..das komm mir shcon komisch vor..ich werde mal gucken, auf welchem Prinzip es funktioniert..

also bei uns war es so, dass am anfang die abweichung erst festgestellt wurde, da haben wir uns shcon erschrocken, weil es recht viel war.. dann gab es erste kontrolle nach einer Woche und dann nach ????? sie hat bereits im ersten Monat so viel Kopfform zurückbekommen, dass wir selbst dann so schockeirt waren (positiv), dass und der Rest fast egal war..und dann kam halt Mai, inwischen bewegten wir uns wirklich minimal bei 0.8ml..wenn du 2.8cm hast...dann ist alles andere total schön..und wir kamen dann in Monate rein, wo man selbst mit sehr viel aufwand nur eher wenig erreicht..und da wir nicht konsequent genug waren, habe wir ihr es an Tagen, wo sie Probleme hatte bei den Hitzen..einfach wegggelassen..

das Problem ist, der kopf entwickelt sich trotzdem weiter, dann druckte es und dann sagte wir schluss..sollte man aber nicht tun..

Sie war vorher das Biest und jetzt ist sie die Supersuperschönheit ( naja, natürlich übertrieben) aber wenn man es bei euch nicht nahnad von Werten macht, ist es schwierig..

wir waren auch zum endgespräch nicht (feige und zu weit), dies sollte man aber auch tun... wir fingen Ende Januar und halt anfang Juni war schluss..

du der Erfolg ist RIESIG..

Beitrag von miss-blue 26.01.11 - 22:08 Uhr

Babydorm sinnvoll?
von hoffnung2011 - heute - 10:38h
Na ja, mit 12 wochen gerade noch so grenzwertig aber ich würde in dem Falle alles probieren. Biene, wie stark ist aber das Bevorzugen der Seite ???? Das bekommst du nämlihc mit dem Kissen nicht weg. Da müsste dann eine Krankengymnastik ran bzw. müsste sich ein Orthopäde oder ähnlicher Facharzt anschauen, ob nicht Blockaden da sind..

der 4 bis 6 monat wäre für so eine KG sinnvoll bzw. sollte der Arzt überhaupt dazu was sagen..

Das Ergebnis, wenn es so weiter geht haben wir hinter uns www.cranioform.de

Das Bevorzugen der Seite bitte im Auge behalten!

Hallo Biene,

ich kann meiner Vorschreiberin da nur zustimmen... Joshuas Kopf war auch schon sooo abgeschrägt, dass er um den Helm nicht mehr herum gekommen ist...Aber das Kissen hat schon geholfen...wenn die Verformung noch nicht sooo ausgeprägt ist...Aber wir mussten auch Krankengymnastik machen, weil er eine Blockade hatte...also lass dies auf jeden Fall abklären.

Lg