Ist das sehr merkwürdig? *Date mit ehemaligem Anwalt*

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unangenehm* 26.01.11 - 09:59 Uhr

Hallo!

Wo fang ich an? Es steht ja schon im Betreff.

Also das Ganze fing 2007, nach der Trennung von meinem Exmann an, da suchte ich mir, logischerweise, einen Anwalt.
Direkt beim 1. Treffen muss ich zugeben das ich ihn recht schnuckelig fand.
Naja, er vertrat mich dann in der Scheidung, dem Sorgerecht, den Unterhaltsklagen gegen meinen Exmann.
Im August letztes Jahr war die Scheidung bei der ich auch das alleinige Sorgerecht zugesprochen bekam. Zuvor waren die Unterhaltsklagen schon erledigt (mein Exmann hatte mich verklagt, er kam damit aber nicht durch. Er war, durch eigenes Verschulden fristlos gekündigt worden, zuvor hatte er ein sehr gutes Einkommen - naja, eine lange geschichte die nichts mit dem "Problem" zu tun hat).
Da sich das alles sehr lang gezogen hat, haben wir uns desöfteren gesehen, telefoniert, waren vor der einen oder anderen Verhandlung zusammen frühstücken und kamen auch auf "privater" Ebene sehr gut miteinander aus.
Es entwickelte sich fast eine Freundschaft.
Nach dem Scheidungstermin war ich dann nur noch mal in der Kanzlei um die Papiere abzuholen und die Rechnung ;-)
Weihnachten dann schickte ich ihm, unbewusst, einfach weil er in meiner Mailingliste war, eine Rundmail in der ich allen frohe Feiertage etc. wünschte und er hat sich total gefreut, auch direkt zurückgeschrieben.
So ging es dann, in unregelmässigen Abständen hin und her.
Am Wochenende fand ich ihn ganz zufällig bei FB und schickte ihm eine Freundschaftsanfrage die er prompt bestätigte.
Er schrieb mir das seine Freundin und er sich im Herbst getrennt hatten, das dies, das jenes, das welches und dann fragte er mich ob ich Freitag Abend nicht Lust hätte mit ihm Essen zu gehen, schließlich hätten wir ja noch gar nicht wirklich auf meine Scheidung angestoßen.
Ich witzelte daraufhin das es ja fast wie ein Date klinge und er fragte mich ob das so schlimm wäre wenn es so ist.
Darauf war ich erst einmal baff.
Ich hab ihm geschrieben das ich es mir überlege, aber heut' ist schon Mittwoch und ich sitze hier im Büro und weiß gar nicht was ich sagen soll.
Der Mann ist toll. Der totale Wahnsinn um ehrlich zu sein. Aber ist es nicht merkwürdig wenn ich mit dem Mann ausgehe der meine Scheidung und so weiter gehändelt hat?
Er weiß so ziemlich alles von mir (während des Scheidungs- und Sorgerechtsstreit wurde sehr viel schmutzige Wäsche gewaschen und er hat mich auch schon richtig wütend erlebt, irgendwie peinlich).
Als ich einer sehr engen Freundin davon erzählte meinte sie nur da sich das ja nicht machen könnte. Auch nicht weil "Was wäre, wenn doch noch mal seine Dienste gebraucht werden als Anwalt?". Die Kanzlei ist nicht klein, als er im Urlaub oder krank war hat auch ein Kollege ihn vertreten, also das wäre ja nun kein Problem oder gar ein Interessenkonflikt, aber ist das wirklich sehr peinlich?

Beitrag von scrollan01 26.01.11 - 10:05 Uhr

Geh mit dem Essen!

Du bist schon groß!

Viel Spaß!

Beitrag von lichtchen67 26.01.11 - 10:08 Uhr

Ehrlich gesagt, ich wüsste nicht was daran peinlich sein sollte.

Es ist wie es ist - viel Spaß mit ihm. Ihr wollt doch erstmal nur essen gehen - alles andere sind ungelegte Eier.

Lichtchen

Beitrag von lisa1408 26.01.11 - 10:14 Uhr

Ich find das auch überhaupt nicht peinlich!

Geh mit ihm essen und schau was sich entwickelt... die Scheidung ist vorbei und als Anwalt könnte er dich (wenn notwendig) weiterhin vertreten.

Und dass er alles von dir weiss... naja, das kann ja auch Vorteile haben :-D

Viel Spaß beim Date!

Beitrag von summersunny280 26.01.11 - 10:44 Uhr

Wie romatisch .....
ich find das total toll und an deiner stelle hätt ich sofort zugesagt.
Was soll daran schlimm oder peinlich sein ?
Freu dich , genieß es und teste was kommt.....
Anwälte gibts doch genug .

Beitrag von kloos 26.01.11 - 10:59 Uhr

Ist doch Prima! Er hat dich schon wüttend erlebt und will trotzdem mit dir Ausgehen......was gibt es da noch zu überlegen.

Sag schon zu.


Viel Spaß,


kloos

Beitrag von seelenspiegel 26.01.11 - 11:05 Uhr

Der Mann hat die ganze "Schlammschlacht" mitbekommen, und kennt einige Aspekte Deines Lebens die man normalerweise nicht gleich mit einer neuen Bekanntschaft bespricht, und will dennoch ein Date mit Dir !

Was gibts da zu überlegen?

Viel Spass und viel Glück für die Zukunft....schau einfach was passiert.

Beitrag von cinderella2008 26.01.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

der Mann gefällt Dir, er ist auf Dich zugegangen, also sag zu und geh mit ihm essen. Da muss Dir nichts peinlich sein.

LG und viel Glück,

Cinderella

Beitrag von lichtenstein 26.01.11 - 11:58 Uhr

Mach es doch, wenn Du es gerne willst. Er gefällt Dir. Du gefällst ihm. Also: los! Und viel Spaß!! #winke

Beitrag von neumama79 26.01.11 - 12:06 Uhr

Sei nicht so feige! Du hörst jetzt auf Ausreden zu suchen und gehst da hin!;-) Es könnte sein, dass Du eine Absage ewig bereust. Dir kann doch nichts passieren und ich habe den Eindruck, Du bist schon ein wenig #verliebt.

Als ich meinen Mann kennen gelernt habe, hatte ich auch ähnliche Zweifel. (Er war mein Gynäkologe.) Ich habe mich zusammengerissen und mich mit ihm getroffen. Das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

Neumama

Beitrag von binnurich 26.01.11 - 12:16 Uhr

naja... irgendwo muss man ja die neuen Partner herbekommen :-)

viel Spaß beim Essen!

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 12:33 Uhr

Ich schließe mich der allgemeinen Meinung an :-)

Es gibt absolut nichts was dagegen spricht dich mit ihm zu treffen.

Viel Glück und Spaß

Beitrag von milka700 26.01.11 - 16:41 Uhr

Also ich hab im Lauf meines Lebens schon 6 oder 7 Anwälte (davon 1 weiblich) kennengelernt und mit 3en hatte ich ziemlich schnell Sex. Auch schnucklig und sogar verheiratet.
Anwälte haben Klientinnen wie Sand am Meer - mach dir da bitte nicht allzu große Hoffnung.
Auch die Story mit seiner Freundin würde ich ihm nicht abnehmen.
Anwälte kennen sich mit Verbiegen von Wahrheiten ziemlich gut aus. Trotzdem guten Hunger! :)

Beitrag von unilein 26.01.11 - 22:34 Uhr

hopp hopp!

Auf zum Anwalt! #verliebt

Beitrag von steffi387 27.01.11 - 09:00 Uhr

Viel Spaß beim essen,aber sei vorsichtig, Anwälte können Schweine sein. Ich arbeite bei einem ;-)