Eingebrochen *SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von wirsindvier 26.01.11 - 10:24 Uhr

Hallo,

ich bin gerade aufgewühlt und muß mich einfach nur mitteilen.

Mein Dad rief mich gerade an, daß im Haus ( Einfamilienhaus )bei Ihnen eingebrochen worden ist.
Zum Glück waren meine Eltern nicht zu Hause am Land, sondern in der Stadt.
Normalerweise ist mein Dad immer "draussen", aber da er gerade die Wohnung hier renoviert, blieb er über Nacht hier.

Er kam in der Früh an und bemerkte das die Terassentür offen stand.
Sie sind über die Terasse eingebrochen und haben das ganze Haus auf den Kopf gestellt.
Auf den ersten Blick fehlt nichts.
Anscheinend waren sie auf der suche nach Geld, Schmuck etc.

Im Moment wartet mein Dad auf die Polizei, danach erfahre ich mehr.

Bin total durch den Wind, aber auch glücklich, daß mein Dad in dieser Nacht nicht zu Hause war.#schwitz
Nur unsere 2 Katzen, die angeblich sehr verschreckt sind #heul

Sorry fürs SILOPO, aber es musste raus

lg ws4

Beitrag von babsie81 26.01.11 - 11:24 Uhr

Das ist kein silopo...es ist ein ganz schöner Eingriff in die Privatsphäre und muss erstmal verarbeitet werden.
Die Polizeibeamten werden den Tatort aufnehmen,dann kommt die Spurensicherung und dann könnt ihr alles wieder aufräumen...
#liebdrueck

Beitrag von wirsindvier 26.01.11 - 11:37 Uhr

#danke #liebdrueck

wir hatten bis dato zum glück nie mit einbrechern zu tun #schwitz

wie du geschrieben hast, polizei war da und gegen 11h sollte die spurensicherung auftauchen
danach meldet sich mein dad bei mir

ihm ist aufgefallen, daß sie doch durch die fenster auf die terasse eingedrungen sind ( zumindest sind dort spuren ) und über die tür sind sie dann geflüchtet - im schnee sind auch fussspuren zu sehen #zitter

der 2te blick hat sich bestätigt - es fehlt jedes schmuckstück und vorallem ein sigelring, welchen mein dad von seinem vater bekommen hat #heul
bargeld haben meine eltern zum glück nicht zu hause gehabt

puhhhh - aufregung pur

aber wir können schön scherze machen ala CIS XXX wir warten auf Horation oder Nick #rofl ( ausser meine mum, die ist noch sehr fertig )


#danke nochmals

Beitrag von babsie81 26.01.11 - 11:39 Uhr

Mal sehen, ob er denn mit Sonnenbrille kommt....;-)

Beitrag von wirsindvier 26.01.11 - 11:42 Uhr

#rofl

ich wär jetzt gern mäuschen #schein

Beitrag von muckel1204 26.01.11 - 14:22 Uhr

Sinnlos ist dein Beitrag schonmal gar nicht. Ich weiß wie sich das anfühlt. Bei meinen Eltern zu Hause wurde bereits 2mal eingebrochen. Das erste Mal wohnte ich noch zu Hause, wir waren ein Wochenende lang weg, mein Opa hat das Haus gehütet, Licht angemacht etc. den Hund gefüttert. Wir kamen nach Hause und sind wie immer über den Keller rein, damit wir gleich die Taschen mit hoch nehmen konnten aus dem Auto. Ich ging zuerst, kam am Tiefkühler vorbei und meinte noch, warum Opa den Tiefkühler auf hatte. Ok dann weiter, die Treppe hoch, meine Mutter hinter mir, die dann plötzlich nur noch schrie "die haben alles mit genommen" denn oben sah es aus wie nach nem Tornado. Alles durchwühlt, alle Lichter an. Es war furchtbar. Das Schlimmste war, als ich die Treppe hoch bin und ich war 12, da sind die über die Terrasse raus und wollten noch den Fernseher mit nehmen, denn der lag umgedreht auf der Terrasse. Mein Vater hat sie noch gejagt, mit nem riesen Brotmesser, schon krass wie man wird, wenn es um sein Eigentum geht. Er war sehr verzweifelt. Alles war weg, Fenster eingeschlagen unsere Kinderzimmer durchwühlt und alles schön säuberlich gestapelt, was die mit nehmen wollten. Wir haben lange gebraucht um damit klar zu kommen und wieder ruhig schlafen zu können.
Das zweite mal, war erst vor 2 Jahren, da ist ein Vater mit seinem kleinen Kind eingebrochen (was anhand der Fingerabdrücke nachvollziehbar war) der Kleine stand Schmeire, während der Vater suchte. Zum Glück für meine Eltern waren das Anfänger, denn an den teuren Sachen, wie Navi, Schmuck etc. sind sie vorbei gelaufen und haben nur ne billige Uhr geklaut, außerdem wurden sie auch gestört und mussten dann schnell weg.
Aber die Polizei hat mehr Dreck gemacht, als die Einbrecher, das war etwas was meine Mutter noch zusätzlich schlimm fand, erst dieses Chaos und dann dieser Dreck und dieses Zeugs zum Fingerabdrücke sichtbar machen, überall war das.

Abschließbare Fenstergriffe, automatische Jalousienabsenkung und die Terassentürjalousie gehört runter, wenn man nicht da ist. Wir mussten nach dem Einbruch damals immer erst eine Runde ums Haus gehen, wenn wir nach Hause kamen, um abzusichern, das niemand eingebrochen war.....

Ich wünsche euch starke Nerven und irgendwann Beruhigung.

LG