An alle Mehrfachmamis...ich muss schon wieder nerven...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jora-jolanda 26.01.11 - 11:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,

tut mir leid, aber ich bin einfach so unsicher und muss euch mal nach euren Erfahrungen fragen:
Also am Wochenende ist das Köpfchen vom Baby gaanz weit ins Becken gerutscht und der Arzt meinte gestern, dass es jetzt nicht mehr lange dauert (hat angezweifelt, dass ich es bis zur nächsten Kontrolle am Freitag schaffe)!
Nun fühlt es ab und zu so an, als würde sich mein Beckenboden von alleine zusammenziehen...das ist schwierig zu beschreiben, aber es "arbeitet" da unten irgendwie...und dann drückt es an den Leisten, als würde er seine Schultern darauf stemmen.
Könnt ihr mir folgen?
Was ist das? Sind das Wehen?
Aber es ist unregelmäßig, tut nicht weh und ist nur etwas unangenehm.

LG,
Jora 38+1

Beitrag von jwoj 26.01.11 - 11:33 Uhr

Nach Wehen klingt das eher nicht. Es ist zwar schon fünf Jahre her seitdem ich meine Tochter entbunden habe, aber ich kann mich noch daran erinnern, dass meine Beckenknochen und alles "da unten" relativ viel sich bewegt hat. Meine FÄ erklärte mir damals, dass das völlig normal ist, da die Knochen je weiter der ET rückt immer weicher werden und sich tatsächlich verschieben um der Geburt nicht im Weg zu stehen.

Beitrag von gingerbun 26.01.11 - 11:54 Uhr

Hallo,
ich persönlich halte von solchen Prognosen vom Arzt nichts. Ich denke Du wirst es einfach spüren wenn es losgeht. Dein Baby drück derzeit lediglich nach unten denke ich. Und: es kommt wann es will :-)
Lieben Gruss und alles Gute!
Britta

Beitrag von jora-jolanda 26.01.11 - 12:11 Uhr

Normalerweise gebe ich auf diese Art von Prophezeiungen auch gar nichts...wenn sie nicht von DEM Arzt gekommen wären. Er ist keiner der irgendwas sagt, nur um zu reden; im Gegenteil.
Ich lass' mich mal überraschen :-)

Dir auch alles Gute #klee

Beitrag von gingerbun 26.01.11 - 12:25 Uhr

ok verstehe. na dann beobachte ich das mal bei dir.. :-)
bis dann!
:-)

Beitrag von binemaja84 26.01.11 - 12:23 Uhr

das hatte ich letztes Jahr bei meinem Sohn auch, als das Köpfchen fest im Becken war. Der Arzt sagte mir damals der Kleine drücke mit dem Kopf nach unten und das würde diesen "Druck" erzeugen. Wehen sind das nicht.

Als ich dann morgens um fünf wegen Unterbauchkrämpfen aufwachte dachte ich in der ersten Sekunde noch es seien Magenschmerzen. Aber dann wusste ich instinktiv, dass es Wehen sind. Und sie kamen alle 10 Minuten. Und das waren SCHMERZEN #schwitz

Aber wenn es bei dir soweit ist ist, kann es bestimmt nicht mehr lange dauern. Bei mir war es etwa eine Woche und der Kleine war da.