Vielleicht könnt ihr mir helfen!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 11:30 Uhr

Also der Erzeuger von meinem Sohn glaubt nicht daran das er der Vater ist bzw. will er das ganze schön rausschieben.
Wir mahen jetzt ein Vaterschaftstest und da wird rauskommen das er der Vater ist.Er sagt schon das er nur der erzeuger ist aber er sich nicht als vater von ihm sieht also will er nichts mit ihm zu tun haben.
es klingt scheiße aber ich will ihn irgendwo dafür bestrafen und dort treffen wo es richtig weh tut wen er schon kein kontakt zu ihn möchte.
mir ist klar das ich dann unterhalt bekomme aber was kann ich noch fordern an geldern oder unterstützung?kann ich ihn dazu zwingen kontakt zu meinem sohn zu haben?

Beitrag von anne-maus 26.01.11 - 11:35 Uhr

hallo :-)
ich habe noch nie was von umgangspflicht gehört. sei doch froh, wenn er keinen kontakt haben will. wenn er kontakt hat, hat er auch das recht das sorgerecht für deinen sohn zu bekommen und damit an allen entscheidungen ein wörtchen mitzureden (auf welche schule dein sohn geht, op´s etc.).
wenn du ihn dazu w´zwingen würdest, wäre der kontakt für dein sohn auch nicht förderlich. kinder sind sehr feinfühlig und spüren, ob etwas "echt" ist.
glaub mir, dass er die nächsten jahre eine menge unterhalt zahlt, ärget ihn schon genug!

LG, anne mit #baby cassandra (3 monate)

Beitrag von dore1977 26.01.11 - 11:48 Uhr

Guten Morgen,


Du triffst ihn doch jeden Monat mitten ins Herz, jedesmal wen er seine Kontoauszüge anschaut und er auf den Unterhalt stößt.

Nein zum Glück kannst Du ihn nicht zwingen Kontakt zu seinem Sohn zu haben.

Du solltest mal überlegen ob Du Dir Hilfe holst, das was Du hier schreibst klingt nicht gesund.

LG dore

Ps selbst wen man sauer ist, Höflichkeit sollte selbstverständlich sein!

Beitrag von knutschy 26.01.11 - 11:54 Uhr

Hallo,

das Du den Erzeuger hast ist OK, dafür wirst Du deine Gründe haben.
Aber stelle Sie nicht über das Wohl deines Kindes.

Wenn ER keinen Kontakt möchte und Du versuchst Ihn zu erzwingen ist das sicher nicht im Sinne des Kindes.
Er muss selber merken das er nichts von der Zeit aufholen kann die er nicht mitbekommt.

Das Recht sein Kind zu sehen hat er, aber keine Pflicht.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 12:07 Uhr

Ich habe einfach nur angst es jannik später mal zu erklären,ich will ihn nicht weh tun.es wird ihn bestimmt weh tun das sein eigener vater kein interesse an ihm hat.ich weiß nicht wie ich ihn das da erklären soll ohne das es ihn weh tut.unterhalt wird er nicht zahlen können sagt er.
oder waren bei euch manche kindsväter genauso das sie erst sagten sie wollen kein kontakt zum kind und es sich dann trotzdem anders überlegt haben?gibt e da noch hoffnung?

Beitrag von knutschy 26.01.11 - 12:20 Uhr

Hallo,

das ist wirklich immer Einzelfall bedingt, natürlich gibt es sicherlich welche die erst nicht wollten und dann doch noch die Erleuchtung hatten.

Aber ich glaub wenn er von vorneherein nicht will dann ist das sehr schwer. Ich war die ersten Monate noch mit dem Kindyvater zusammen. Und wohnt damals noch zuhause bei meinen Eltern.

Anfangs kam Fabian´s Papa jeden Sonntag.

Dann irgentwann aller, 4-8 Wochen und dann kam er erst nach 6 Monaten wieder mal vorbei. Und nun ich weiß nicht, er kam auch jedesmal nur weil ich mich gemeldet habe.

Dies tue ich in diesem Jahr nicht, und warte einfach ab.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von redrose123 26.01.11 - 12:22 Uhr

Geh zu einem Anwalt der Unterhalt steht dem Kind zu ob er will oder nicht, ist nicht Sache sondern er muss. Ich will auch nicht monatlich 800 euro zahlen :-P Aber mein Mann hat die Kinder und das steht ihnen zu ohne diskusionen.....

Wart erst mal ab und schau was kommt, schlag dem KV immer wieder Treffen vor, und was er draus macht ist seine Entscheidung....

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 12:26 Uhr

Ich hatte ihn heute angerufen und gefragt ob er ihn mal sehen möchte oder mit in den zoo gehen will aber nein es ist wieder der spruch gekommen das er sich als erzeuger sieht aber nicht als vater.

Beitrag von redrose123 26.01.11 - 12:30 Uhr

Gut dann würd ich sagen du hast meine Nummer wenn du dich als Vater siehst melde dich und gut ist. Schick Ihm alle paar Monate Bilder damit er nicht vergisst was er verpasst und geniess die Kindheit deines Kindes, es ist schade das es solche Männer gibt aber ist so.

Den Unterhalt klage Ihn ein´, ein Erzeuger hat das Recht Umgang zu haben mit seinem Kind, das will er wohl nicht, somit bleibt die Pflicht das Kind zu Unterhalten und dafür seid Ihr beide zuständig ....

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 12:34 Uhr

es klingt zwar sehr feige aber ich habe panik es dann meinen sohn später zu erklären das nicht mein ehemann sein vater ist sondern ein anderer der aber kein kontakt zu ihm will.
ich werd ihm damit sehr weh tun und das will ich einfach nicht aber anlügen geht auch nicht....

Beitrag von redrose123 26.01.11 - 12:40 Uhr

Wie alt ist dein Kleiner? Machs kindgerecht umso jünger er ist umso besser und leichter kannst du das Thema anschneiden, hast du ein Bild vom Leiblichen KV? Erklär Ihm immer mal wieder das er eben zwei Väter hat, und der eine für Ihn da ist und der andere keine Zeit habe, ich denke die Wahrheit ist noch zu arg die kann er nicht verstehen oder damit Umgehen, das langt mit 14 15 je nachdem.....

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 12:53 Uhr

er wird 2

Beitrag von winnie_windelchen 26.01.11 - 13:36 Uhr

Nicht du tuhst ihm weh, sondern sein Vater!

Du bist nur die jenige die es ihm später erklären sollte aber dein Sohnemann wird nicht auf dich böse sein, wenn du ihm auf seinem Lebensweg zeigst das du immer für ihn da gewesen bist und weiterhin sein wirst. Das du ihm den Halt und die Liebe gibst, die er braucht. :-)

Lg

Beitrag von hexe3113 26.01.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

wieso möchtest Du das denn unbedingt? Nur aus Erklärungsnot Deinem Sohn gegenüber?

Überleg Dir bitte was für Deinen Sohn wohl besser ist - ein erzwungener Umgang (den es wahrscheinlich eh nicht geben wird) oder dass Du ihm die Situation später kindgerecht erklärst...

...hätte ich kein Problem mit der Entscheidung.

Gruß,

Andrea

Beitrag von redrose123 26.01.11 - 12:20 Uhr

Muss schon manchmal den Kopfschütteln, du fragst ob du den Vater zwingen kannst das Kind zu sehen, willst du das wirklich? Das er dahin muss wo er nicht gewünscht ist?

Und andere schreiben sei doch froh das er sich nicht kümmert, überlegt man da das es doch eigentlich ums Kind geht? Meine grad nicht dich....

Beitrag von anarchie 26.01.11 - 14:28 Uhr

Überlege mal, wie sich der Kontakt wohl gestalten wird, wenn du den erzeuger zwingst...und ob du das deinem Kind wirklich antun willst...


Anbei:
hast du nicht geschrieben, der Unterhalt fiele eh weg durch deine neue Hochzeit?#kratz

gruß

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 14:52 Uhr

der unterhaltsvorschuß aber nicht der richtige unterhalt wenn er irgendwann doch zahlen tut

Beitrag von anarchie 26.01.11 - 14:55 Uhr

ja, ok, WENN er igendwann mal zahlt...

ich bin jetzt halt vom UVS aqusgegangen..

Aber auch so, kannst du weiter nichts geltend machen - ABER es wird gehörig wehtung, wenn den ganzen Vorschuss abstottern muss:-p

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 14:58 Uhr

ach,er muss ihn dem amt zurück zahlen?
ok das ist sehr gut.
naja aber jetzt bekomme ich durch die hochzeit ja eh kein vorschuß mehr.

Beitrag von anarchie 26.01.11 - 14:59 Uhr

natürlich!

Da ist vater Staat für ihn in Vorkasse getreten - aber wann immer er zu geld kommt muss er das zurückzahlen...

Beitrag von sexy-hexe 26.01.11 - 15:01 Uhr

perfekt.
er hatte gemeint er hätte eine pfändung und deshalb würde ich nix bekommen

Beitrag von pati26w 26.01.11 - 23:32 Uhr

Hallo ..

Du ich schliesse mich den meisten an in einer Art sei froh das er nicht wirklich den Kontakt zu seinem Sohn will, da lebt man um einiges ruhiger da kannst dann schon alles allein entscheiden.
Schade trotzdem das er sich so anstellt es ist ja sein eigenes Fleisch und Blut aber gut zwingen kann man ihn nicht ..und würde ich auch nicht denn das schlimmste ist wenn dein Sohn dann mal größer wird zu merken ich bin ja nicht erwünscht hier und dann immer mit Negativerlebnissen heim kommt.
Was wichtig ist das man dem Kind trotzdem da Gefühl gibt ok du hast trotzallem einen Vater der lebt aber nicht bei uns auch wenn er sich nur als Erzeuger angibt. Spätestens wenn die Kinder dann mal in den Kindergarten gehen dann sehen sie ja auch die zweierlei konstellation und fragen "Mama wo ist mein Papa"
Bestrafen kannst ihn nicht mit irgend etwas,ist auch nicht ratsam er ist unterhaltspflichtig und das tut schon mal mehr als weh wenn man jeden Monat das abdrücken muss, obwohl ich sage der Unterhalt könnte höher sein denn ein Kind kostet viel Geld..!!!!Aber gut ..
Wenn ein Vater auch wenn er sagt ich übernehme keine Verantwortung für das Kind denn ich bin ja nur Erzeuger, will ein Kind trotzdem irgendwann wissen er ist denn mein PAPA ? Und geht auf Suche eventuell und dann muss er Rede und Antwort stehen , und du kannst du dich dann beruhigt zurücklehnen und Menschen die wirklich ein Herz besitzen auch die müssen dann schwer knappern ..Und das soll dann deine Genugtuung sein denn du musst dir nicht vorhalten lassen "WO WARST DU ???

Beitrag von sexy-hexe 27.01.11 - 11:53 Uhr

Ich bedanke mich bei euch ganz dolle für eure vielen Ratschläge und eure aufbauenden Worte.Irgendwie hat er ja immernoch mein Mann und er ist für ihn ein sehr guter Ziehpapa (er rennt meinen Mann sogar bis auf die Toilette hinterher.Ist irgendwie schon so eine art papakind.
und sein erzeuger verpasst doch auch sooo viel wo er sich später denke ich sehr arg ärgern wird.jannik kann wenigstens dann sagen das er eine mama hatte die ihn über alles liebt und einen ganz tollen ziehpapa der wie ein richtiger vater für ihn ist.
wenn sein erzeuger nur für seine anderen beiden kinder da sein will und jannik als riesen fehler betrachtet kann ich auch nichts machen...nur für uns ist er eine sehr große bereicherung!!!

also ich dank euch nochmal ganz doll!!!!

und wie mir schon jemand hier schrieb,ich soll ihn nicht die eier abschneiden sondern ihn an die eier packen und für jannik rausholen was geht und wenn er nicht zahlen will gibt es ja noch verschiedene pfändungen!