fenchelhonig ja oder nein? hustet sich immer wieder wach...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jacqueline-tomek 26.01.11 - 12:35 Uhr

hallo,

unsere maus hat derzeit husten - waren auch schon beim doc - lungen frei aber erkältung halt. husten schnuppen.. alles was dazugehört. nun hat sie einen schleimlöser bekommen. OKAY! aber sie hustet auch im schlaf wird wach und weint weil es sie sicherlich selber fix und alle macht.

nun hat mir eine freundin gesagt ich solle fenchelhonig in der apo kaufen und ihr geben??? hmm was sagen eure erfahrungen? von nem hustenstiller - vor allem chemisch (was ja fh wohl nicht ist) halte ich gar nichts. hab sowas einmal genommen und ne spastische bronchitis entwickelt die schon echt arg doll war.

oder habt ihr andere tipps di ezum schlafen hin beruhigen???

vg jay

Beitrag von sweet-honey09 26.01.11 - 12:37 Uhr

fenchelhonig ist garnicht so falsch, nehemn wir für unsere maus auch. allerdings bitte nicht in der apotheke holen, viel zu teuer, du kriegst ihn für 1.99 Euro bei Rossmann von Altapharma (falls ihr Rossmann in der Nähe habt)

lg und gute Besserung

Beitrag von jacqueline-tomek 26.01.11 - 12:40 Uhr

vielen dank!

sie ist nun zwei darf sie den dann nehmen?

Beitrag von sweet-honey09 26.01.11 - 12:44 Uhr

ja, bei uns steht ab 1jahr drauf. also kann sie ohne bedenken nehmen.

Beitrag von fibia 26.01.11 - 12:47 Uhr

Hallo,

wir haben den Fenchelhonig immer abends in den Tee getan. Den Fenchelhonig kann man schon Kindern ab 1 Jahr geben, aber wie schon meine Vorrednerin schreibt: nicht in der Apotheke kaufen, bei Netto gibts den auch für ca. 2 €.

Ansonsten hilft gegen Husten in der Nacht:

- Kopf evtl. etwas erhöht legen (Kopfteil erhöhen etc.)
- Luft feucht halten (feuchte Tücher, Topf mit Kamillenwasser etc.)
- es gibt auch was zum Einreiben in der Apotheke, was auch für ganz Kleine geeignet ist - frag mal nach

Gute Besserung :-)
LG
Fibia

Beitrag von yozevin 26.01.11 - 12:59 Uhr

Bei uns hat Fenchelhonig nicht gewirkt, wir nehmen bei sowas Monapax (außer, das wirkt auch nicht, kam schon einmal vor, da war es allerdings auch eine Bronchitis) Monapax ist homöopathisch, also keine Chemiekeule.... Bisher (bis auf das eine Mal) hat es immer prima geholfen, sowohl bei den Kindern als auch bei uns...

LG

Beitrag von cera83 26.01.11 - 20:54 Uhr

Hi,
meine Tochter ist jetzt 14 Monate und unser Kinderarzt meinte bei der letzten Erkältung, bei der sie auch ganz schrecklich gehustet hat, auch nachts, dass wir ihr Pfefferminztee mit Fenchelhonig geben können, das wäre gut gegen den Husten.
Ansonsten hab ich jetzt für ihren fiesen Husten mal Monapax geholt und ich muss sagen, der hilft super. Sie hustet weniger und der Husten hört sich auch nicht mehr so schlimm an.

Zum Schlafen hab ich leider auch keine wirklichen Tipps. Fenster auf, feuchte Tücher auf die Heizung oder halt ins Zimmer, evtl. auch ein kleines Stöfchen, damit die Luft nicht zu trocken wird.
wünsch euch gute Besserung.
LG
Cera