Warum geht sie nicht mehr auf Toilette oder Toepfchen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonnentoll 26.01.11 - 13:00 Uhr

Hallo!
Unsere Tochter ist 2 Jahre und 4 Monate alt. Vor einem Monat fing sie von alleine an und wollte auf Toilette gehen. Sie hatte zwar noch Windel um, hat aber oft (nicht immer) am Tag gesagt sie moechte Pipi oder AA machen und auf Toilette gehen. Das hat sie dann auch getan.
Nun weigert sie sich seit einer Woche strikt auf Toilette oder ihr Toepfchen zu gehen. Sie sagt zawr Pipi, aa muss in die Toilette aber wenn es losgeht sagt sie nein nicht auf Toilette, neue Windel.
Ist das normal?
Wie war/ist es bei Euch?
LG Sonnentoll

Beitrag von sabinemaya 26.01.11 - 13:35 Uhr

Hallo,
ja, das ist normal. Keine Sorge. So ist/war es bei uns auch. Meine Maus ist jetzt 2 3/4 Jahre und hatte mit ca. 2 auch, dass sie wunderbar auf´s töpfchen ging. Mittlerweile interessiert sie das Klo rein gar nicht mehr. Man sieht ihr sehr gut an, wann sie muss, aber sobald ich frage: musst du auf Klo? kommt ein rigoroses: NEIN!!!

Ich lass sie halt jetzt. Wenn es draußen wärmer wird im Frühling, dann kriegt sie die Pampers aus und dann muss sie auf Klo, wenn sie nicht ständig ne nasse Hose haben will.

LG
Sabine