Clomifen zur Vorbereitung auf Kryo-Transfer???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von rinamausi1984 26.01.11 - 13:08 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Endlich darf auch ich aus der Warteschleife! #winke

War am Montag wieder in der Kinderwunschpraxis, leider etwas zu früh. Hatte 10 Tage Schmierblutungen, war aber am Montag erst ZT 5 rum. Jetzt hat mir mein KiWu-Arzt täglich 1/2 Tablette Clomifen, also 25 mg verschrieben, um meinen Hormonhaushalt zu verbessern. Östrogenwerte sollen optimal sein.

Mit der Gebärmutterschleimhaut hatte ich eigentlich noch keine Probleme.

Samstag muss ich wieder hin zur Kontrolle.

Was meint ihr, wie gehts weiter? Wann wird denn dann ca. Transfer sein?

Ich hab total vergessen zu fragen.
Im Internet habe ich gelesen, dass ca. 1 Woche nach der letzten Tablette der Eisprung wohl ist. Oder wird der Eisprung für den Kryo-Transfer ausgelöst?

Mein Arzt hat gemeint, dass es ihm nicht um den Eisprung geht. Nur um die Schleimhaut und die optimalen Werte vom Östrogen.
Jetzt bin ich total hibbelig, wann denn der Transfer sein könnte...
Ich freu mich schon so!!!!

Ist mein allererster Transfer überhaupt! ***FREU***

Würd mich über Antworten freuen!

Eure rinamausi1984

Beitrag von littlecat 26.01.11 - 19:32 Uhr

Hallo,

ich hatte bis jetzt nur zwei ICSI-Frischversuche und noch nie eine Kryo, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Kryotransfer mit Clomifen vorbereitet werden soll.

Selbst wenn Du schreibst, dass Du mit der Schleimhaut nie Probleme hattest, ist allgemein bekannt, dass sich die GMS unter Clomi-Einnahme nicht so gut aufbaut. Das kann ich auch aus meiner Erfahrung so bestätigen. Ich habe nämlich sonst auch kein Probleme damit, aber während der 4 Clomi-Zyklen, die ich bisher gemacht habe, musste ich zusätzlich immer noch was zur Unterstützung der GMS nehmen und hatte selbst dann zum ES nur eine Schleimhaut von 7-8 mm, sonst sind das immer so gute 12 mm gewesen.

Vielleicht solltest Du tatsächlich nochmal nachhaken...

LG
Littlecat