frage zu babayflaschen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von erbse2011 26.01.11 - 13:20 Uhr

hallo hab mal wieder mal ne frage.

und zwar braucht man unbedingt so ein sterisilations gerät für die flaschen? oder nich so unbedingt?

Beitrag von sweetstarlet 26.01.11 - 13:21 Uhr

hatte ich nie. habs normal abgekocht

Beitrag von erbse2011 26.01.11 - 13:22 Uhr

ganz normal abkochen mit wasser im topf?? wenn ja wíe lange und nach jedem füttern?

Beitrag von pegsi 26.01.11 - 13:29 Uhr

Milchflaschen müssen nach jeder Mahlzeit ausgekocht werden, weil die Milchsäurebakterien ziemlich aggressiv sind.

Einfach 5 Minuten in kochendes Wasser legen reicht.

Beitrag von eisblume84 26.01.11 - 13:22 Uhr

Also ich werde wie zu Großmutterszeiten abkochen.

Das ist doch nur wieder Geld macherei.

LG

Beitrag von timpaula 26.01.11 - 13:22 Uhr

hatta auch keins, nimmt nur platz weg.
habe die flächschen normal abgekocht

Beitrag von michback 26.01.11 - 13:23 Uhr

Die kannst du auch gut gereinigt in einem großen Kochtopf auskochen. Früher gabs auch keine Steris. Da wurde auch im Topf gekocht.

Beitrag von sivima 26.01.11 - 13:27 Uhr

Ich hatte ausgekocht.

Für diesesmal habe ich mir bei ebay günstig einen steri gekauft das ist natürlich einfacher als auskochen und ich möchte ihn auch nicht wieder hergeben.

Beitrag von supersand 26.01.11 - 13:25 Uhr

Hatte ich auch nicht. Falls mal ne Flasche nötig war (hab gestillt), hab ich sie danach im Topf oder Wasserkocher ausgekocht.

Beitrag von zapmama2003 26.01.11 - 13:26 Uhr

hallo!

Habe damals zwar eins Geschenk bekommen, hab`s aber nie bentutz. Fand ich nicht so praktisch. Hab unsere Fläschen im Kochtopf abgekocht. Auch gleich mit den ganzen Schnuller und Co.

Und ich würde jedem raten Glasfläschen zu kaufen. In den Plastikdingen gibt es Giftstoffe...#schock

Beitrag von pegsi 26.01.11 - 13:28 Uhr

Wenn Du nur Fertignahrung füttern willst, dann ist das schon ziemlich praktisch, es spart ne Menge Zeit und Nerven.

Wenn Du aber stillst und nur für ab und an mal in Deiner Abwesenheit eine Flasche brauchst, dann fährst Du mit einem Kochtopf sehr gut. :-)

Beitrag von jd22-05 26.01.11 - 13:33 Uhr

Huhu

Also ich habe erst gestillt und dann irgendwann ganz langsam umgestellt, zuerst war es also mal eine Flasche und ein Schnuller... Da ist ein topf kein Problem, aber wenn man dann nach bedarf die Flasche gibt und zwei große töpfe braucht... Nein danke, ich liebe meinen avent sterilisator für die Mikrowelle. Es ist im Nachhinein die beste Anschaffung gewesen, die wir gemacht haben. Es passen alle Flaschen rein, wir haben keine von avent ;-)
Wasser rein, drei Minuten in die Mikrowelle und zack fertig. Kein angeln und kochen etc. Mal davon abgesehen, dass ich die Kalkschicht auf den Flaschen nicht schön fand, die nach dem kochen drauf war.

Glg und ich kann dir nur empfehlen dir auch eine zu kaufen, bleibt bei uns einfach in der Mikro stehen...nimmt also keinen Platz weg

Beitrag von klara4477 26.01.11 - 13:34 Uhr

Also wenn man viele Flaschen braucht würde ich doch zu einem Vaporisator raten.
Natürlich kann man die Flaschen auch im Kochtopf auskochen, ABER das verbraucht erheblich mehr Wasser und Energie. So lohnt sich auf längere Sicht durchaus die Anschaffung eines Gerätes.