Tunwort für Strauch

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von claudia1500 26.01.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

meinem Sohn und mir fällt gerade leider kein Tunwort zu Strauch ein.

Aber bin mir sicher einer von euch kann ihm weiterhelfen :-)

VG claudia

Beitrag von suzyburger 26.01.11 - 13:26 Uhr

hallo,

mir fällt straucheln ein.
oder meinst der strauch wächst/blüht?#kratz

lg

Beitrag von claudia1500 26.01.11 - 13:28 Uhr

Ja genau sowas wie wachsen und blühen.

Wobei er wachsen und blühen schon bei Baum und Blume verwendet hat, weiß nicht ob es sich wiederholen darf.

Danke für deine Antwort.

Beitrag von delfinchen 26.01.11 - 13:26 Uhr

hallo,

ein tunwort, das als wortstamm "strauch" hat? (straucheln)
oder in tunwort, dass zum namenwort "strauch" passt? (einpflanzen, schneiden, gießen)
oder meint ihr ein eigenschaftswort zum strauch? (grün, buschig, groß)


lg,
delfinchen

Beitrag von claudia1500 26.01.11 - 13:31 Uhr

Hi :-),

nein ein Tunwort, was der Strauch macht.

P.S: Hast du meine PN bekommen vor ca. 1 Woche, hatte Probleme mit meinem Postfach.

LG Claudia

Beitrag von delfinchen 26.01.11 - 13:40 Uhr

ach DUUUUU warst die TE ??? *g*
hab nicht auf den nick geachtet ...

nein, hab keine pn bekommen, hat mich schon gewundert und hab mir gedanken gemacht, ob alle geund und munter sind bei euch ...

lg,
bine

Beitrag von claudia1500 26.01.11 - 15:00 Uhr

Ja alle soweit gesund und munter ;-)

Der übliche wahnsinn.

Melde mich später bei dir per PN.

Beitrag von h-m 26.01.11 - 14:19 Uhr

Was der Strauch macht?

wachsen, blühen, eingehen

Beitrag von manavgat 26.01.11 - 14:25 Uhr

Es gibt keine Tun-Wörter.


Verben werden auch Tu-Wörter genannt, allerdings ist der Begriff eher unglücklich.

Gruß

Manavgat

Beitrag von borughtbackm 26.01.11 - 14:29 Uhr

Ist das nicht sch*egal?

Beitrag von claudia1500 26.01.11 - 14:37 Uhr


In der 2. Klasse hat man noch keine Verben sondern Tunwörter ;-)

Beitrag von cheesy80 27.01.11 - 11:33 Uhr

Stimmt nicht! Mein Sohn lernt die Wörter in der 2. Klasse gleich richtig als Verben, Adjektive und Substantive kennen.
Seine Lehrerin meint, dass man den Kindern gleich die richtigen Bezeichnungen beibringen soll und das finde ich super!:-p

Beitrag von rain72 26.01.11 - 14:46 Uhr

Charmant wie immer;-)
ABER
1. Ein Blick in den Duden (gerne auch online) verrät: Es gibt sowohl den Begriff "Tuwort" als auch den Begriff "Tunwort".
2. Ob der Begriff unglücklich #heul oder glücklich#huepf ist, tut ja eigentlich nichts zur Sache, schließlich wird er offenbar bei der Aufgabenstellung verwendet.
3. Hilfreich wären vielleicht solche Vorschläge gewesen wie:
Der Busch grünt/treibt aus/brennt/gedeiht...
Gruß
rain

Beitrag von leboat 26.01.11 - 16:32 Uhr

Das hab ich mir auch gedacht, aber ich glaube dennoch, dass du dir die Mühe hättest sparen können.
Aber schän wars ;-)
ach so das schreibt man ja mit ö eigentlich...

Beitrag von delfinchen 26.01.11 - 17:01 Uhr

hallo,

sie werden auch tunwörter gennant. und der begriff ist doch eigentlich gut gewählt, denn später fragt man nach der satzaussage ja auch "was tut jemand". völlig daneben finde ich den begriff "zeitwörter".

lg,
delfinchen

Beitrag von alfamama33 26.01.11 - 18:24 Uhr

Ich komme aus Norddeutschland. Da sagte man in der Grundschule Tu-Wörter. Jetzt wohne ich in Bayern. Hier sagte man zunächst(1.+2. Klasse Tun-Wörter!). Jetzt, in der 3. Klasse wird je nach Lehrerinnenlaune Verb, Tunwort oder Zeitwort benutzt.

Es lebe der Förderalismus!

Beitrag von 3wichtel 28.01.11 - 08:38 Uhr

Was ist denn ein Zeit-Wort?????? #kratz

Beitrag von alfamama33 28.01.11 - 16:09 Uhr

Na, auch eine andere Bezeichnung für ein Verb, Tunwort oder Tuwort.
Zur maximalen Verwirrung der Kinder werden je nach Laune der Lehrerin alle diese Begriffe verwendet.

Beitrag von 3wichtel 28.01.11 - 17:47 Uhr

Aber warum ausgerechnet "Zeit"?

Zeitwort wäre für mich eher sowas wie "täglich", "wöchentlich", o.ä.

Beitrag von clautsches 30.01.11 - 22:52 Uhr

Etwas zu tun erfordert Zeit #aha