Frühchen und Beikoststart

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von bs171175 26.01.11 - 13:50 Uhr

Hallo Mamis
Meine Maus ist ein Frühchen ,6 Wochen die sie aber sehr gut aufgeholt hat .Jetzt möchte mein Mann wenn sie nächste Woche 5 Monate wird mit der Beikost starten da seine Mama (hebamme von Beruf )ihm das so gesagt hat .Ich wollte gerne bis sie 6 Monate ist warten da sie zu Anfang arge Darmprobleme hatte ,und auch viel mit Bauchweh zu tun hatte.Was meint ihr sollte man bei Frühchen zum Korrigierten Alter beginnen oder was habt ihr für Erfahrungen gemacht ???

Noch ne frage meine Maus hat soooo mit verstopfung zu kämpfen gehabt jetzt wollte ich nur ungern mit Möhren die stopfen beginnen was ausser Obst ist denn noch Stuhlauflockernt und womit kann man denn noch beginnen .??
LG BS

Beitrag von lilly7686 26.01.11 - 13:56 Uhr

Hallo!

Dann fangt doch einfach mit Kürbis an? Oder Fenchel, oder oder oder.

Äh, sorry, aber ich kann Hebammen (und Ärzte) die den Beikoststart auf ein bestimmtes Datum oder Alter oder Wochentag oder was auch immer festlegen, nicht leiden.

Man sollte mit Beikost beginnen, wenn das Baby Beikostreif ist. Nicht früher und nicht später.

Liebe Grüße!

Beitrag von bs171175 26.01.11 - 14:00 Uhr

seh ich genau so ,sie sagt die kleine bräuchte jetzt vitamine ,gibt mein mann zumindestens so weiter ,ich selber hab nicht mit ihr gesprochen ,aber wenn man den männe so bearbeited..... kürbis oder fenchel hört sich gut an werde mal nach rezepten googlen is mir nähmlich bisschen exotisch weiss ich gar nicht wie geht.sorry wegen kleinschreibung aber mausi ist aufgewacht und liegt jetzt bei mir halbschlafend im arm
bs die eh warted bis sie es für richtig hält und nicht die allwissende schwimu

Beitrag von lumidi 26.01.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

also ich hab gelesen, dass man frühestens nach dem 4. Monat mit Beikost beginnen soll. Und da deine Kleine sechs Wochen früher kam, würd ich mind. den korrigierten Zeitpunkt abwarten.

Unser Kleiner kam drei Wochen früher. Wir haben den ersten Versuch gestartet, als er korrigiert vier Monate alt war. Was soll ich sagen, er war noch nicht soweit. Nun wird er nächste Woche sechs Monate alt und seit dem Wochenende bekommt er Obst am Nachmittag. Gemüse haben wir schon Zucchini und Möhren (selbstgekocht) probiert, gestern sogar Kartoffeln, aber er mag es überhaupt nicht.

Ich würd einfach die Gemüsesorten nehmen, die ihr selbst auch für euch zubereitet. Das macht es hinterher einfacher, wenn die Kleinen vom Familientisch mitessen.

Probiert es in zwei-drei Wochen einfach mal aus. Eure Maus wird euch den Weg schon zeigen.

LG

Lumidi

Beitrag von berry26 26.01.11 - 14:38 Uhr

Hi,

also

1. Deine Schwiegermutter mag ja Hebamme sein aber ist garantiert nicht mehr die Jüngste und hat deshalb noch total veraltete Ansichten! Zudem sind Hebammen genau wie Kinderärzte keine Ernährungsexperten!

2. Ein Kind sollte Beikost generell nicht nach dem Kalender gegeben werden, sondern wenn es Beikostreif ist!!!

Beikostreifezeichen:

- Baby kann im Hochstuhl gestützt sitzen
- Baby kann nach essen greifen und schiebt es sich in den Mund
- Das Essen wird nicht generell aus dem Mund geschoben

Manche Kinder sind mit 5 Monaten beikostreif und andere erst mit 8 Monaten. Bis dahin reicht Muttermilch oder Säuglingsmilch völlig aus. Im ersten Lebensjahr ist Muttermilch bzw. Säuglingsmilch das einzige Lebensmittel auf das nicht verzichtet werden kann!!!

Stuhlauflockerndes Gemüse gibt es soweit ich weiß nicht. Es gibt nur Gemüsesorten die nicht extrem stopfen und das ist so ziemlich alles ausser Karotte.

LG

Judith

Beitrag von strubbelsternchen 26.01.11 - 14:43 Uhr

Hallo,

also ich würde mich in deinem Fall auf dein Gefühl verlassen und erst mit 6 Monaten mit Beikost beginnen (oder evtl. noch etwas später, wenn sie noch nicht mag). #pro

Kannst auch mit Kürbis oder Zucchini anfangen, das stopft nicht. Naja, zumindest bei meinem Kleinen.

LG #winke