wie lange bleiben die eileiterdurchgngig

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 13:58 Uhr

ich habe da mal ne frage 2007 im dezember wurde kontrolliert ob meine eileiterdurchgängig sind und die waren sofort durch gängig .. nun habe ich pco und ich weiss nun nicht ob die noch durchgängig sind was meint ihr

Beitrag von shiningstar 26.01.11 - 14:00 Uhr

Ich würde ggf. nochmal eine Echovist machen lassen...?!

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:03 Uhr

mein arzt sagte das wäre nicht nötig weil es ja noch keine 5 jahre sind ich bin da bissel komisch ....

er sagte wir werden es ja sehen wenn das ei nicht durch kommt

Beitrag von majleen 26.01.11 - 14:05 Uhr

Es kann dir keiner sagen, ob die noch offen sind. Da ist jeder Körper anders. Ich würde es kontrollieren lassen

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:06 Uhr

naja ich weiss net ob das so einfach ist da ich jetzt erstmal periode bekomme und dann mit clomi anfangen will

Beitrag von majleen 26.01.11 - 14:11 Uhr

vor dem Clomi würde ich es abklären. Sonst macht Clomi keinen Sinn

Beitrag von feroza 26.01.11 - 14:23 Uhr

och shiningstar....#augen

Wir haben doch mittlerweile oft genug gelesen, das bei einem Echovist die ELS nicht unbedingt oder eben nicht ganz freigängig waren, und bei einer folgenden BS kam dann raus, das es anders war wie beim Echovist dargestellt!?

Dann kann die Beweglichkeit der ELS nicht dargestellt werden...

Zudem können Kontraktionen (Verkrampfungen)der Frau dazu führen, das die ELS nicht durchgängig dargestellt werden, dabei sind sie es doch.

Das ist m.E. ne total unsichere Untersuchung weil danach zu 80% doch noch eine BS gemacht werden muss.

Uterus wird nicht dargestellt... Endo nicht erkannt... usw usw.

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:26 Uhr

ich verstehe garnix mehr

Beitrag von nigna 26.01.11 - 14:07 Uhr

Ich hab meinen KiWu Doc neulich genau das Gleiche gefragt. Meine Echovist war 2008 und ich hab PCO. Er hat gefragt, ob ich in der Zeit jetzt Chlamydien hatte oder so. Als ich das verneinte, sagte er, dass es dann auch keinen Grund geben würde, dass die Eileiter nicht mehr genauso durchgängig sein sollten. #pro

Nur durch PCO gehen die nicht einfach zu. Da muss es schon eine Entzündung oder Bakterien geben.

#blume LG nigna

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:09 Uhr

also das habe ich auch nicht gehabt chlamydien und eine entzündung hatte ich auch nicht also glaub ich schon das die noch durch gängig sind

Beitrag von majleen 26.01.11 - 14:10 Uhr

Mein einer Eileiter ist schwer durchgänging. Ich hatte weder jemals Chlamydien noch andere Bakterien oder eine Entzündung. Und es wurde bei der BS Endometriose entfernt. Davor hatte ich weder Schmerzen noch PMS. Und immer einen regelmäßigen Zyklus

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:11 Uhr

ja war das deine erste bs .????

ich sage es mal so ich werde es ja sehen

Beitrag von majleen 26.01.11 - 14:13 Uhr

Im Mai hatte ich eine BS+GS und im Oktober eine GS

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:14 Uhr

was kamm da raus wenn ich fgragen darf

Beitrag von majleen 26.01.11 - 14:17 Uhr

Im Mai:

Endozyste am rechten Eierstock
mehrere Endoherde
rechter Eileiter schwer durchgängig

im Oktober:

Da wurde mein GM Polyp entfernt (der ist erst im August aufgetaucht und war im Mai noch nicht da)
rechter Eileiter schwer durchgängig

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:19 Uhr

und da bleibt dir nur küstliche befruchtung oder wie

Beitrag von majleen 26.01.11 - 14:20 Uhr

steht bei uns an, ja

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:21 Uhr

das tut mir richtig leid

Beitrag von majleen 26.01.11 - 14:22 Uhr

#liebdrueck

aber besser so, als gar nicht, oder? ;-)
viel Glück

Beitrag von nigna 26.01.11 - 14:16 Uhr

Ja, aber du hast anscheinend Endometriose. Wenn aber nur PCO vorliegt und schon eine positive Eileiteruntersuchung stattgefunden hat, dann muss man sie erstmal nicht wiederholen, wenn keine Chlamydien oder Ähnliches vorlag. #pro

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:18 Uhr

nein habe ich auch nicht nur pco mehr net

Beitrag von nigna 26.01.11 - 14:32 Uhr

Dann sollte es da auch wirklich keine weiteren Probleme geben. #pro

Beitrag von nettelmaus21 26.01.11 - 14:34 Uhr

naja ich sage es mal so ich werde ganz einfach abwarten wir wollen jetzt mit den clomi anfangen und dann mit den spritzen und wenn das nix hilft werden wir woll noch mal eine eileiterdurchgangigkeit sache machen lassen

Beitrag von nigna 26.01.11 - 14:41 Uhr

Das SG von deinem Männe ist aber schon abgeklärt?

Dann würde ich wirklich erstmal den Erfolg mit Clomi und/oder Spritzen abwarten.