findet ihr es nicht frech....?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von bienchen55 26.01.11 - 14:02 Uhr

...wenn verkäufer bei auktionen einen päckchenversand angeben (mit 3,90) und dann als maxibrief für 2,20 verschicken??

es geht mir nicht um den kleinen differenzbetrag an sich. aber wenn man immer wieder was kauft und es alle verkäufer so machen, kommt ganz schön geld zusammen dass man für nichts bezahlt!!:-[

ich hab den verkäufer angeschrieben, dass ich enttäuscht bin und nicht mehr bei ihm kaufen werde...hab noch keine antwort erhalten seitdem...

oder übertreibe ich??

ich war ja quasi mit meinem gebot mit einem versand für 3,90 einverstanden und hab ihn bezahlt, dann kann es doch nicht so schwer sein auch so zu versenden.

liebe grüße

Beitrag von cinderella2008 26.01.11 - 14:09 Uhr

Hallo,

mir ist es als VK auch schon passiert, dass ich ein Päckchen bei der Post abgeben und bezahlen wollte, dort dann aber darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es noch als Maxibrief durchgeht.

Allerdings habe ich dann den Restbetrag von 1,70 Euro an den Käufer zurücküberwiesen.

Vielleicht war es bei Deinem VK ähnlich. Evtl. liest er aus irgendwelchen Gründen derzeit seine Mails nicht (Urlaub/Krankheit). Hab einfach noch etwas Geduld. Vielleicht bekommst Du Dein Geld doch noch zurück.

Cinderella

Beitrag von bienchen55 26.01.11 - 14:12 Uhr

ich wurde auf der post auch schon drauf aufmerksam gemacht, dass es billiger geht. ich antworte dann halt "das wurde so vereinbart" oder so. denn dann müsste ich auf der post ja wieder das päckchen aufmachen. und eine rückzahlung z.b. per paypal würde mich ja wieder was kosten...

lg

Beitrag von cinderella2008 26.01.11 - 14:16 Uhr

Wieso musst Du das Päckchen wieder aufmachen? Dann lässt man sich die Kontonummer des Käufers geben und überweist zurück. Wo ist das Problem?

Die teurere Variante zu wählen, halte ich den dem Fall einfach für dumm, wenn es wie in diesem Fall um Prinzipienreiterei geht. Was anderes ist es, wenn versicherter Versand vereinbart war.

Beitrag von bienchen55 26.01.11 - 14:24 Uhr

ich bin schonmal mit einem maxibrief hin (marke war schon drauf und so vereinbart) und der meinte 1,45 wäre noch gegangen. soll ich die marke dann abreißen? das halte ich dann für dumm..

Beitrag von blacknickinblue 26.01.11 - 14:20 Uhr

<ich antworte dann halt "das wurde so vereinbart" oder so.<

Aua, so viel Kleinkariertheit gehört in meinen Augen bestraft.

B.

Beitrag von bienchen55 26.01.11 - 14:29 Uhr

die marke war wie gesagt schon drauf und von der käuferin ausdrücklich so gewollt, als wir über den versand gesprochen haben.

ich weiß, heute ist es nicht mehr üblich sich an abgemachtes zu halten. schon klar#cool

Beitrag von nadeschka 26.01.11 - 14:41 Uhr

Versteh ich grade nicht so ganz.

Wenn du es schon in einem Karton verpackt hast, der nicht als Brief verschickt werden kann, wie kommt man auf der Post auf die Idee, dir zu sagen, der Inhalt geht auch als Brief? Erzählst du denen, was du grade verschickst?

Und dann muss ich mal echt sagen: da schenk ich doch lieber dem Käufer das Geld als es der Post zu schenken!

Beitrag von nadeschka 26.01.11 - 14:44 Uhr

ach so - jetzt erst weitergelesen...

Du sprachst gar nicht von einem Päckchen, wie du zuerst geschrieben hattest, sondern von Maxibrief vs. Großbrief?

Na gut, wenn die Marke schon klebte, wär sie wohl eh futsch gewesen, nehm ich an.


Beitrag von bienchen55 26.01.11 - 14:50 Uhr

genau. und weil er das eben gesagt hat, sagte ich. "war eh so vereinbart". hätte mir den satz aber auch sparen können. jedenfalls nehm ich dann die marke doch nicht wieder ab. auch wenn das noch so kleinkariert rüber kommt...#augen

Beitrag von super_mama 26.01.11 - 14:11 Uhr

Hallo !

Ist leider leider schon üblich bei Ebay !

Ich bezahle desöfteren Pakete, bekomme stattdessen Päckchen oder sogar Warensendungen und darf Nachporto zahlen (im ernst).
Inzwischen diskutier ich mit VK schon gar nicht mehr sondern bewerte bei sowas direkt negativ !
Wenn ich einen Maxibrief bekomme, der eigentlich 2,20 kostet und ich auch so bezahlt hab, auf dem dann aber nur 1,45 kleben, dann sag ich noch ok, kann vorkommen - manchmal drücken die bei der Post ein Auge zu, sagen ach passt noch für 1,45 und man hatte 2,20 abgezogen - aber bei sowas wie du da hast ist es bewusst ein Umschlag ist kein Päckchen, Basta.

LG

Beitrag von rmwib 26.01.11 - 14:38 Uhr

Hatte ich gestern, ich war mir ganz sicher, dass der 2.20 ist und der ging doch noch gerade so für 1.45 #schwitz --- aber ich geh dann direkt in Paypal und erstatte das zu viel gezahlte Porto #schwitz

Ich versteh sowas auch nicht, wenn Paket angegeben ist, dann muss man auch so verschicken ;-)

Beitrag von schneckchen71 26.01.11 - 14:11 Uhr

Hallo

wenn ich Päckchenversand bezahle und es denn noch Päckchenversand per Hermes ist, denn ist es ja versichert und denn wäre ich auch enttäuscht, wenn nen Maxibrief ins Haus flattert. Denn ich möchte generell, wenn ich kaufe nur noch versicherten Versand, bin denn natürlich auch bereit etwas höhere Portokosten zu zahlen, weil man eben dann auf der sicheren Seite (beiderseits) ist.

Ich verstehe dich also sehr gut und mir würde es auch ums Prinzip gehen, nicht wegen der paar Cent´s

LG

Beitrag von tweety12_de 26.01.11 - 14:37 Uhr

hallo,

päckchen ist in der regel immer unversichert

paket ist versichert.....

nur zum richtigen verständnis.

wenn du also ein päckchen bezahlt hast und bekommst ein paket mit hermes... ist das toll.

ein päckchen bezahlen und dann als maxibrief zu versenden fände ich nicht soo prickelnd und würde auch den differenzbetrag zurückfordern...

gruß alex

Beitrag von ein-ein-halb 26.01.11 - 14:12 Uhr

Also mich würde es ärgern wenn ich versicherten Versand bezahle aber dann unversichert versendet wird.
Ansonsten ist es mir ziemlich egal, wenn ich einem Versand für 3,90€ zustimme und mir der Kaufpreis dann nicht zu hoch ist, dann soll er Verkäufer mit dem 1,70€ glücklich werden.
Verpackung und Weg zur Post ist ja auch nicht umsonst.

Ich versende eigentlich grundsätzlich nur mit Hermes und hab, eben weil ich dann keinen Kasten hatte o.ä. auch schonmal ein bisschen draufgelegt, weil ich eben nur die REINEN Versandkosten verlange.
Ist aber nicht jeder so "dumm" ;-) was ich auch verstehen kann!

Beitrag von bienchen55 26.01.11 - 14:15 Uhr

dann soll er eben 4 nochwas verlangen, sodass ersichtlich ist dass da wohl noch verpackung oder sonstwas einberechnet wurde und nicht hinterher anders versenden

Beitrag von kueckchen 26.01.11 - 14:34 Uhr

Ich hab Letztens stolze 4 euro mehr bezahlt und dazu noch nen zerfledderten karton bekommen , NATÜRLICH hat die Dame ihren Account gelöscht nachdem ich schrieb dass sie mir den Betrag rücküberweisen soll....!

Beitrag von sternschnuppe215 26.01.11 - 14:46 Uhr

nunja ... das ist so... hast Du mal geschaut, was bei manchen Möbeln an Versandkosten berechnet wird? (60-100 EUR) ... und dann kommen die mit Hermes für 30 EUR...

diese Kosten solltest Du bei Deiner Einkaufskalkulation so berücksichtigen ...

#schwitz

Beitrag von bienchen55 26.01.11 - 14:56 Uhr

was#schock

Beitrag von sami.flower 26.01.11 - 15:26 Uhr

Hallo,

ich habe dies nun auch schon einige male erlebt und bewerte nun immer negativ,wenn ich mein Geld nicht zurück bekomme. Schreibe dies auch so in die Mail.

Bisher hat es immer geklappt.

Lg Kathi

Beitrag von tweety12_de 26.01.11 - 16:51 Uhr

hallo,

das ist erpressung, wenn der verkäufer diese nachricht an ebay weiterleitet, dann hast du das nachsehen

Beitrag von sami.flower 26.01.11 - 18:13 Uhr

Hallo,

das mag gut sein aber sein Verhalten ist ja auch nicht nett;-) .

Lg Kathi

Beitrag von tweety12_de 26.01.11 - 18:52 Uhr

er bewegt sich aber noch im legalen rahmen im gegenteil eigentlich hätte er die 2,90 kassieren können ohne was falsch zu machen..
erpressung ist da schon weit über das legale hinaus

Beitrag von sami.flower 26.01.11 - 20:51 Uhr

Ich finde das Wort Erpressung schon recht hart;-)

Beitrag von tweety12_de 27.01.11 - 05:33 Uhr

es ist aber so !!

wenn mir ein user so eine mail senden würde,
wäre diese schneller bei ebay als derjenige schauen kann,
und würde ebay da nix machen,
hätte das teil ruckizucki ein anwalt meines vertrauens...