Wie krieg ich sie an den Schnuller?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shaauri 26.01.11 - 14:09 Uhr

Mein Kind ist nun 4 Wochen alt. Ich stille voll und fahr auch ganz gut damit.

Aber Larissa benutzt meine Brust als *Einschlafhilfe. Wenn ich sie ins bett lege und Ihr auffällt das die Brust verschwunden ist, wird sie wieder wach. Dann lege ich sie wieder an und das Spiel fängt von vorne an.
Meine Brust wird nicht wund... aber mein heftiger Milchspendereflex macht es etwas kompliziert. Sie kommt mit der rausgeschossenen Menge nicht zurecht und Spuckt alles wieder aus... teilweise schon Erbrechen, denn was zuviel ist ist zuviel.
Aber Abends nuckelt sie dann an meinen Brüsten so als wäre es ein Schnuller...und meine Brust produziert immer mehr Milch. *Aua*

Wenn ich Ihr einen Seidenschnuller in den Mund stecke, würgt sie. Wenn ich ihr den Latexschnuller versuche in den Mund zu stecken.. passiert das selbe und Siliconschnuller von NUK labbelt sie raus. Sie weiß also überhaupt nichts damit anzufangen...

Wie mache ich Ihr verständlich- das ein Schnuller einfach das Sinnvollste wäre für uns beide?
Hat da wer Tipps?

LG shaauri

Beitrag von lady_chainsaw 26.01.11 - 14:17 Uhr

Hallo Shaauri,

1. kann es sein, dass sie den Schnuller in ein paar Tagen/Wochen akzeptiert - hat bei meiner Tochter auch länger gedauert :-)

2. ist sie evtl. kein Schnullerkind - mein Sohn ist es auch nicht :-p

Auch er hat mich als Einschlafhilfe benutzt (tut es z.T. heute noch), na und? Die Brüste gewöhnen sich schon noch dran ;-)

Gruß

Karen

Beitrag von magnoona 26.01.11 - 14:23 Uhr

ich dachte immer, das gibt´s nicht, aber bei Noah hab ich 4 Monate versucht, ihn an den Schnuller zu bekommen, vergeblich. Alles durch. 'jetzt muss weiter ich herhalten, bringt nix...

Beitrag von shaauri 26.01.11 - 14:30 Uhr

Okay- Danke für eure Antworten. Hab mir schon fast gedacht das man ein Baby nicht zwingen kann#rofl

Wenn sie kein Schnulli will isses doch eigentlich auch besser so.
Wenn sie ihn doch irgendwann will... is es wohl nur gut für mich und kaum für sie.

Also lieben Dank

Dann werdich mal meine Brüste auspacken und beide zum Schnulli taufen!

;-)

Beitrag von agra 26.01.11 - 14:50 Uhr

Huhu

hab hier auch so ne kleine schnullerverweigerin-dauerbrustnucklerin

sie ist jetzt 10 wochen.ich habs aufgegeben.

abends liget sie bis zur einer halben std dran, aber dann kann ich sie schön in ihr bett legen.nutze die zeit dann auch zum entspannen und kuschel mit ihr #verliebt

aber manchmal wäre so ein schnuller schon ein traum, grad am tage zum einschlafen.

naja, zwingen geht ja nun leider nicht;-)

i

Beitrag von nani-78 26.01.11 - 15:46 Uhr

Hihi,

Ja das nennt man höhere Macht,ich hab zwar jetzt ein kleines Mäuschen,dass den Schnulli nimmt,aber er ist mein 4.Kind,
und 2 von allen haben den Schnuller wehement verweigert,Mama
ist doch der beste Schnulli der Welt;-)

Sicher ist ein Schnulli praktisch(besonders,wenn Baby unterwegs
zB im Bus weint),aber was solls...

Nimmt dein kleines deinen Finger zum nuckeln?
Ist unterwegs ewt notfalls mal ne Option

Beitrag von littlelight 26.01.11 - 20:00 Uhr

Ich finde es ziemlich komisch davon zu sprechen, die Brüste zum Schnuller zu taufen, zu machen oder was auch sonst.

Die Brüste sind dazu gemacht, das Saugbedürfnis zu befriedigen. Das hat die Natur so eingerichtet.

Ein Schnuller ist ein Brustersatz, nicht andersrum #aha

Beitrag von nani-78 27.01.11 - 00:18 Uhr

auch wieder wahr,stimmt#baby

Beitrag von steffi0413 26.01.11 - 20:42 Uhr

Hallo Shaauri,

Du hast eine kluge Tochter! :-D

Das ist kein Problem, dass sie keinen Schnuller nimmt, kann - ua. - Probleme beim Stillen verursachen. (zB. Saugverwirrung, falsche Trinktechnik, kneift auf die Brust usw.)



Die Brust ist auch dafür ausgedacht als Einschlafhilfe und Schnuller zu fuktionieren. ;-)

Du kannst aber versuchen - im Notfall - Deinen Kleinefinger zu geben. Der verursacht keine Saugverwirrung und ist ähnlicher der Brust als der Schnuller.

LG
Steffi

Beitrag von ronjaleonie 26.01.11 - 21:47 Uhr

Am besten du tauchst den Schnuller in Marmelade, Honig oder Zucker, dann wird sie den schon nehmen #rofl

Nein, nun mal im ernst, wenn si eihn nicht mag, mag sie ihn nicht, du kannst ihn ihr immer mal wieder anbieten, aber aufzwängen ist nicht.

Es gibt Schnullerkinder und eben welche die keinen nehmen.

Habe übrigens oft gehört, das Stillkinder keinen Schnulli nehmen, der ist ja auch total ungewohnt im Vergleich zur Brust, da ist es bei Flaschenkidnern dem Sauger schon ähnlicher.