Erstlingsausstattung beantragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucki22 26.01.11 - 14:12 Uhr

Hallo
ich wollte mal fragen wann kann man die erstlingsausstattung bzw die umstandsmode beantragen? Mein Mann Arbeitet allerdings Vollzeit, aber mein Elterngeld fürs 1. Kind läuft jetzt aus und ich stehe bis Juli nur mit einem Gehalt da deshalb wollte ich mal fragen ob ich was beantragen kann.

Beitrag von mamimona 26.01.11 - 14:14 Uhr

wir haben die ganze zeit nur ein gehalt.seit das elterngeld ausgelaufen ist.

ich nehm die umstandsmode von der 1.ss und auch die erstausstattung.

Beitrag von pegsi 26.01.11 - 14:14 Uhr

Du müßtest bei Deinem Arbeitsamt (Jobcenter heißt das jetzt, glaube ich) oder bei einer Organisation wie der Caritas nachfragen, ob Du bedürftig genug bist.

Beitrag von astrida 26.01.11 - 14:14 Uhr

Einfach mal versuchen.
Mir wurde gesagt das man nicht mehr als 1600€ Netto haben darf.
Ob das jetzt Deutschlandweit so gilt oder nur regional, kann ich dir nicht sagen.

lg Astrida

Beitrag von luana22 26.01.11 - 14:15 Uhr

Wenn dein Mann Vollzeit arbeitet, eine Erstlingsausstattung beantragen?#kratz

Beitrag von eisblume84 26.01.11 - 14:15 Uhr

Es kommt glaube ich drauf an wieviel dein Mann verdient und es es wird wohl auch Teilweise gefragt ob du noch was hasst.

Frag doch mal bei der ARGE nach.

LG

Beitrag von jenna2011 26.01.11 - 14:16 Uhr

geh doch mal zur örtlichen schwangerenberatungsstelle, die können dir bestimmt weiterhelfen.
prinzipiell müsstet du anspruch haben, aber nagel mich da nich drauf fest

Beitrag von sephora 26.01.11 - 14:20 Uhr

Erstlingsausstattung sagt ja eigentlich schon alles! Es ist die Ausstattung fürs 1. Kind..und normalerweise kann man diese dann noch fürs 2. benutzen. Die Klamotten wie die Wickelkommode.
Normalerweise gibt es eine Einkommensgrenze bis zu der man die EA beantragen kann. Du musst alles einreichen bei der ProFamilia oder Caritas. Die entscheiden das ob ihr was bekommt.

Ruf einfach bei der profamilia in deiner Nähe an.

Beitrag von sternschnuppe215 26.01.11 - 14:30 Uhr

geh zu Pro Familie ... es gibt Höchstsätze, die das Einkommen nicht überschreiten darf, dann habt Ihr ggf. Anspruch zwischne 0 EUR und max. 1.200 EUR...

bei der Arge kannst dann ggf. auch nachfragen, falls Du dann Leistungen von denen beziehst...

#winke

Beitrag von schnucki22 26.01.11 - 14:31 Uhr

Vielen Dank euch allen

Beitrag von missreef 26.01.11 - 14:33 Uhr

Also falls du in Bayern wohnst, versuchs doch mit dem Landeserziehungsgeld. Da bekommt man fürs erste Kind nach dem Elterngeld 6 Monate 150 Euro und fürs zweite nach dem Elterngeld ein Jahr lang 200 Euro.
Is noch ein nettes Taschengeld zusätzlich zum Kindergeld:-D

LG
Missi#herzlich

Beitrag von klara4477 26.01.11 - 15:08 Uhr

Wenn Dein Elterngeld jetzt bald erst ausläuft ist Dein anderes Kind doch noch sehr klein, oder? Demnach müsste doch noch alles vorhanden sein was man so braucht.
Ausserdem war euch doch bestimmt schon länger klar das Dein Elterngeld ausläuft und ihr dann erstmal nurnoch ein Gehalt habt denk ich mir. Warum legt man dann nicht etwas Geld beiseite?

Naja, wie dem auch sei....
Wenn ihr Anspruch auf ALG2 habt wird euch von dort sicher auch Geld für`s Baby zustehen. Habt ihr den nicht, dann bekommt ihr von dort auch keine weiteren Gelder.
Ansonsten könntet ihr noch bei der Diakonie, Pro Familia oder anderen Vereinen dieser Art nachfragen.

Auch wenn ich jetzt womöglich mit Steinen beschmissen werde, aber ich versteh`s ehrlich gesagt nicht...

Euch trotzdem alles Gute, Gruss,

Claire

Beitrag von mamimona 26.01.11 - 18:40 Uhr

#pro

Beitrag von windsbraut69 26.01.11 - 15:35 Uhr

"Nur ein Gehalt" heißt ja nicht, dass Ihr bedürftig seid....da gibt es natürlich Einkommensgrenzen und ich denke, in Eurem Fall gäbe es ohnehin nur sehr wenig Unterstützung, weil das erste Kind ja noch sehr klein ist. Da müßtet Ihr ja eigentlich alles haben, was Ihr braucht.

Gruß,

W