Bin ich ne Hunderabenmutter?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von louchen24 26.01.11 - 14:41 Uhr

Hallo

ich hätte gerne eure Meinung. Wir haben seit ca. 3 Wochen unseren Tyson 11 Wochen alt ein echter Frechdachs aber super süß#verliebt

Er ist nie lange alleine da nur mein Mann berufstätig ist, ich bin in Elternzeit.

Nun bin ich heute Morgen einkaufen gegangen, er ist es eigentlich schon gewöhnt etwas alleine zu sein.

Nach einer Stunde bin ich dann mit vollbepackten Kinderwagen wieder nach Hause gekommen wo schon meine Nachbarin über uns aus dem Fenster hing und mir dann erzählte das mein Welpe ja soooo weinen tut und ihr ja so leid tut.

Ich ihr dann erklärt das er es ja erst lernen muss alleine zu sein und das ich nur einkaufen war. Da sagt sie ja ich hab doch bestimmt noch einen Bekannten oder so getroffen und erstmal gequatscht#aerger

Ich freundlich geblieben und gesagt nein bin nur bei Rewe und schlecker gewesen und das es dem Hund nicht schadet. Bei Leuten die berufstätig sind müssen die Hunde ja auch mal alleine sein. Da sagte sie so ungefähr das solche Leute sich doch keine Hunde halten sollten. Boa war ich sauer hab mich aber beherrscht weil meine Tochter ja bei war und hab nur noch gesagt das Tyson da eben durch muss und bin wütend gegangen:-[ Bei ihrem Mann hab ich mich letztens entschuldigt weil tyson weinte und er auch zu mir sagte ihm tut der Hund so leid:-( Da war ich 15 min weg.

Also meinem Hund gehts hier bestimmt nicht schlecht, wie gesagt ist er fast nie alleine und das es heute eine Stunde gedauert hat war nicht mit Absicht.

Gerade liegt er in meinem Bett und macht Mittagschlaf#verliebt

Sollen sich nur Leute Hunde halten die arbeitslos sind oder was? Ich liebe meinen Hund und das zeige ich ihm auch.

Sorry für das viele #bla

Lg

Kathi + Sophie#baby 22 Monate + Tyson#hund

Beitrag von simone_2403 26.01.11 - 15:00 Uhr

Hallo

Geh das ganze etwas langsamer an.

15 Minuten oder 1 Std sind einfach noch zuviel für den kleinen Kerl. Du hast recht,er muss er lernen aber dann bitte in ganz kleinen Schritten ;-)

Verlass den Raum für1 Minute,komm dann wieder rein,War er brav,loben was das Zeug hält.Dann dehnst du aus auf 2 Minuten,auf 3,4,5 usw. War er brav...loben was das Zeug hält hat er gejault....inoriere es.

Er braucht einfach die Sicherheit,das sein "Rudel" immer wieder zurück kommt,soetwas braucht eben etwas Zeit ;-)

#winke

Beitrag von alkesh 26.01.11 - 18:03 Uhr

Klar muß er das lernen, aber Du mußt erstmal lernen wie man es einem Hund beibringt!

Ab in die Hundeschule, tut Euch Beiden gut!

LG

Beitrag von risala 26.01.11 - 16:26 Uhr

Hi,

wie schon geschrieben: Du bist zu schnell und verlangst von ihm zu viel!

Euer Tyson ist noch nichteinmal richtig bei euch "angekommen", hat Mama und Geschwister "verloren" - und soll nach nur 3 Wochen, in denen er fast nicht alleine bleiben muss, direkt 15min und länger alleine bleiben? Er hat einfach Angst, euch auch zu verlieren und weint deshalb.

Steigere es langsam wie schon beschrieben - und immer loben, wenn Du wieder rein kommst und er ruhig war.

Gruß
Kim

Beitrag von annie84 26.01.11 - 18:00 Uhr

Hallo,

nein du bist keine schlechte Hundemama. Aber du überforderst den Kleinen etwas, wie meine beiden Vorschreibenrinnen ja schon sagten.

Sicher muss der Kleine lernen allein zu sein, es kann ja auch mal ein Notfall eintreten. Aber wie gesagt, langsam. Sonst hast du nachher wirklich einen Hund, der nie allein bleiben kann. Die erste Zeit mit den Kleinen ist anstrengend, machen wir uns nichts vor. :-)

Trotzedem liebe Grüße und viel Erfolg!

annie

P.S.: Geht ihr in die Hundeschule?

Beitrag von ..engel.. 26.01.11 - 18:32 Uhr

Nabend :-)

Mach dir keine Gedanken du bist eine gute Hundemami...

Es bleibt nicht aus,dass du mal eine 1/2 oder 1std weg bist.
Wegen einkaufen usw..
z.b es kann auch mal passieren das du kurzfristig zum Arzt musst mit deinem Kind.
Dann muss der Hund auch allein bleiben..

Unserem Hund hat es nicht geschadet das er mal 1/2 oder sogar 1 Stunde allein war..

Unsere Maus ist echt die beste und das beste was uns passieren konnte..

Es ist schon supi wenn man einen Hundi hat der allein bleiben kann..

#winke bye bye

GRuß--engel--

Beitrag von unilein 26.01.11 - 19:05 Uhr

"Nun bin ich heute Morgen einkaufen gegangen, er ist es eigentlich schon gewöhnt etwas alleine zu sein."

Nein, anscheinend ist er es nicht gewöhnt, alleine zu bleiben. Oder findest du das normal, dass er weint? Lasse ihn nur so eine kurze Zeit alleine, dass er in dieser nicht weint und erhöhe die Intervalle immer nur, solange er sich noch wohlfühlt. Am besten machst du Video- oder Tonbandaufnahmen von ihm. Dass deine Nachbarn dir bescheid sagen, dass es eben noch nicht klappt mit dem alleine bleiben, finde ich klasse! Statt mich zu ärgern würde ich mich bedanken und sie in die Übungen mit einbeziehen (falls man keine Tonbandaufnahmen machen kann).

Beitrag von louchen24 26.01.11 - 20:34 Uhr

Jetzt melde ich mich nochmal und danke euch für eure Antworten.

Um es nur nochmal klar zu stellen, ich verlange von unserem Welpen keinesfalls das er lange Zeit alleine bleiben muss. Nur manchmal klappt es eben nicht das man auf die Minute genau wieder Zuhause ist und zum Arzt oder zum Einkaufen kann ich den Kleinen ja leider nicht mitnehmen:-( also bleibt mir nichts anderes übrig als das er kurze Zeit alleine sein muss. Aber das waren wie gesagt Ausnahmen. Sonst üben wir auch so das er erst ein paar Minuten alleine bleibt und steigern diese Zeit. 15 min schafft er jetzt schon ohne weinen:-D

meine Nachbarn sind ein Fall für sich haben nichts zu tun und passen nur auf Andere auf sowas nervt und die Art und Weise wie die Dame mit mir redete war absolut grenzwertig und frech:-[

Wünsche euch noch einen schönen Abend ich gehe jetzt Gassi mit meinem Kleinen#hund

LG

Beitrag von kyra01.01 26.01.11 - 22:38 Uhr

ich hab meinen in der anfangszeit im auto gelassen da war er ruhiger und zuminest die fahrzeit war ich noch bei ihm und nur in der zeit wo ich im geschäft war alleine!!!
er ist auch schon imme rgerne auto gefahren!!! ;-)
ich hab es dann so gemacht das ich erst nur post holen war!!! dann wäsche machen und dann dirket neben uns im netto so hat er das gelernt er musste dann durch vorbereitungskurs nach der 3 woche alleine bleiben 2 1/2 stunden das hat super geklappt!!! das war zwar schnell aber dadurch das ich das jeden tag gemacht hab wusste er anscheinend schon das wir wiederkommen bis jetzt bleibt er super alleine im falle sogar 9 std er ist 1 1 /2 jahre alt
lg und gutes gelinngen

Beitrag von windsbraut69 27.01.11 - 16:16 Uhr

Ne Stunde ist für einen so jungen Hund nicht kurz!

LG

Beitrag von windsbraut69 27.01.11 - 16:14 Uhr

In dem Alter und nachdem Ihr ihn erst 3 Wochen habt, ist eine Stunde deutlich zu lang!

LG,

W