Erstlingsausstattung Arge Formular?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dresdnerin86 26.01.11 - 14:49 Uhr

Hallo,

Bekommt man die Erstlingsausstattung von der Arge auch wenn man keine Leistungen von denen bezieht?

ich bin Alleinverdiener und bekomme knapp 1000 € netto. Wir kommen so auch hin mit dem Geld. Unser Gespartes ist leider wegen Krankheit aufgebraucht, was wir ja vorher nicht gewusst haben (bin jetzt 23 SSW).
Bei der Caritas war ich schon, die stellen sich allerdings quer, wollen erst nen Hartz4 Bescheid sehen (wenn ich jetz Leistungen beantragen würde, dauerte es wieder ewwwiigg. Bis dahin is das Kind auf der Welt) und Wohngeldbescheid (Wohngeld habe ich nun beantragt, dauert aber auch ewig).


LG,
gwen
23 SSW

Beitrag von pfirsichbluete81 26.01.11 - 15:16 Uhr

Hallo,

wenn ich mich richtig erinnere musst du dafür trotzdem einen kompletten Antrag auf das ALG II stellen, ob dann auch eine Bewilligung erfolgt lass ich erstmal dahingestellt.
Ich glaube es gibt auch keine bundeslandeinheitliche Entscheidung hierfür,
so dass du dich am besten bei der für dich zuständigen ARGE informierst, ob für euch überhaupt die Möglichkeit besteht solche einmalige Leistungen zu erhalten, auch wenn sonst kein Anspruch auf Leistungen besteht.
Es ist eine Ermessensentscheidung des Amtes.

Ich würde es schnellstmöglich erfragen, bzw. schon beantragen, weil du schon richtig gesagt hast, es kann ewig dauern bis der Antrag durch ist.

Hoffe es klappt trotzdem
LG pfirsichbluete

Beitrag von dresdnerin86 26.01.11 - 15:25 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ich mache mir da wenig Hoffnung. Zuerst ALG1 Antrag stellen, auf Ablehnung warten und dann den ALG2 Antrag .... ich glaube das bringt nicht viel.

Dennoch Danke,
Gwen

Beitrag von debbie-fee1901 26.01.11 - 15:25 Uhr

Hi, also soweit ich weiß, musst du einen ALGII antrag stellen.
Aber Informier dich mal bei der Diakonie oder ProFamilia die machen das auch. Denn wenn du es nicht unbedingt musst würd ich da freiwillig nicht hingehen.
Es geht zwar manchmal nicht anders und ich hab auch kein problem mit HartzIV em. aber was man da so von sich preisgeben muss finde ich unterste Schublade.

Wir haben auch nicht viel zur verfügung und ziehen deshalb jetzt auch um, aber trotz1500€ zusammenverdienst haben wir es auch so geschafft.



LG Debbie

Beitrag von dresdnerin86 26.01.11 - 15:28 Uhr

ja eben, ich scheue mich auch davor zur Arge zu gehen. Ich war da schonmal als ich in Ausbildung war, was nun einige Jahre her ist und hatte nur Scherereien. Zudem finde ich es nicht in Ordnung das sie wirklich ALLES von mir wissen wollen, inklusive (zumindest damals) Bankeinsicht und Zugriff auf mein Bankkonto um zu überprüfen. Hatte damals schon Ärger weil ich über ebay Geld empfangen habe durch den Verkauf einiger alter Möbel.

LG,
Gwen

Beitrag von debbie-fee1901 26.01.11 - 15:35 Uhr

Eben, deshalb ich musste auch mal dahin, weil ich 1 monat Arbeitslos war und da war ich 20. Da haben die mich nach hause geschickt mit der begründung meine Eltern hätten für mich zu sorgen!!
Aber egal.
Versuch es mal bei der Diakonie. Die sind da etwas freundlicher. Oder an eine andere Caritas stelle.

Beitrag von hael 26.01.11 - 15:46 Uhr

du kannst dich bei einer Schwangerschaftsberatungsstelle erkundigen, denn dort kann man den Antrag auf Erstausstattung von der Bundesstiftung Mutter und Kind stellen. Es hängt von Einkommen/Lebenssituation etc. ab und auch vom Bundesland zu Bundesland schwenkt der Betrag, kann bis ca. 1200€ gehen in Bayern.


http://www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de/beratungs-und-hilfsangebote.html

Die Hilfe ist unabhängig davon, ob du Hartz IV bekommst oder nicht, hat nichts damit zu tun. Muss du dich erkundigen, wie und wo man das in deinem Bundesland beantragst.