Lohnsteuerklassenänderung

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von milchkirsche 26.01.11 - 15:18 Uhr

Hallo!

Ich musste ja diesen Monat meine LSK ändern (von 5 in 1). Dazu musste ich zum Finanzamt, da es ja keine neuen Lohnsteuerkarten gibt und alles nur noch elektronisch läuft.

Ich habe meine Klasse geändert und auch den Kinderfreibetrag. Mein Ex hingegen hat noch gar nichts geändert.

Bedeutet das, dass er diesen Monat noch ganz normal mit der LSK 3 sein Gehalt bekommt?? Wenn er sich nicht beim Finanzamt meldet, wird sich dann auch nichts ändern für sich? Automatisch passiert sowas doch nicht?
Muss er dann nachzahlen und kann er Ärger mit dem Finanzamt bekommen?

Beitrag von mariella2000 26.01.11 - 16:59 Uhr

Hallo,

jepp genauso ist es.
Für Januar bekommt er Lohnsteuer 3 abgezogen. Er wird ein Schreiben vom Finanzamt bekommen, mit der Bitte, die Lohnsteuerkarte vorzulegen und ändern zu lassen.
Je nachdem, wie schnell das passiert, wird ihm im folgenden Monate die *zuwenig* bezahlte Lohnsteuer vom Gehalt zusätzlich abgezogen.
Warum habt ihr das nicht zusammen gemacht (die Änderung). Weil so wird es ganz schon happig für ihn uU.

LG
Antje

Beitrag von outlawmama 26.01.11 - 20:53 Uhr

Spätestens am Ende des Jahres muß er nachzahlen...
aber das Finanzamt wird ihn vorher anschreiben, und ihn auf die Änderung der Lstkl. hinweisen.

Aber falls Du nicht mit jemandem über 18 Jahren zusammenlebst und minderjährige Kinder hast, darfst Du die Lstkl. 2 haben.

Ich mußte lediglich per Unterschrift bestätigen, dass ich mit niemandem außer den Kinder zusammen wohne.....